Frage von JennyLoveMicky, 66

Komme bei den Chemie-Hausaufgaben nicht weiter. Kann mir jemand helfen?

Hallo :)

Ich komme bei meiner Chemie-Hausaufgabe nicht mehr weiter :( Habe schon im Internet überall rumgesucht, hab aber nichts gefunden.

Die Aufgabe lautet: Der Werkstoff ist weich und schwimmt auf Wasser. Er lässt sich mit Geräten und Maschinen aus Metall aber gut bearbeiten. Man kann sehr viele nützliche Dinge daraus herstellen.

Wie heißt dieser Werkstoff? In welchen Berufen hat man viel mit diesem Werkstoff zu tun?

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen :) LG Jenny

Antwort
von Leseratte98, 23

Irgendein Kunststoff, denke ich mal. Wenn er weich ist, vermutlich eher ein Thermoplaste. Polyethylen? PVC (Polyvinylchlorid)? Irgendwie sowas würde mir da in den Sinn kommen. Damit hat eig jeder zu tun.

Holz schwimmt allerdings auch... Und ist auch vergleichsweise weich ("weich" muss man immer im Verhältnis sehen. Im Verhältnis zu Stahl wäre Holz weich.) Tischler hätten damit zb zu tun.

Kommentar von Huflattich ,

Eben hier geht's jedoch um Chemie.....

Kommentar von Leseratte98 ,

Alles ist Chemie ;). Holz ist doch auch ein bedeutender Werkstoff und besteht selbstverständlich aus chemischen Verbindungen (-> http://www.chemieunterricht.de/dc2/papier/dc2pt_2.htm). Ich vermute, dass gerade in unteren Klassen auch eher Holz als Polymere behandelt werden würden. Die hatte ich erst in der Oberstufe.

Antwort
von KRYPTiiC, 46

Kp obs richtig ist vllt kork und damit haben leute zutun die zb wein produzieren

Antwort
von Huflattich, 25

Polymere ? (Kunststoff)

https://books.google.de/books?id=DSckBAAAQBAJ&pg=PA561&dq=was+sind+Polym...&q=was%20sind%20Polymere&f=false

Antwort
von DragonFireHD, 41

Polyethen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community