Kommaregel zu den genannten Sätzen : Hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Das Komma trennt Haupt- und Nebensatz. (Der Nebensatz ist nicht ganz leicht zu erkennen. Ausführlich ist es ein "dass-Satz").

2. Komma zwischen Hauptsatz und Infinitivgruppe (hier ein Muss, weil die Infinitivgruppe von dem Substantiv "Glück" abhängt. Spätabends wohl deshalb, weil das ungebeugte Adjektiv (spät) hier verstärkende Wirkung hat.

3. Jemand ist erfahren. Also der erfahrene Buchhalter, d.h., er hat Ahnung von seinem Tun. Der Erfahrende ist jemand, der etwas erfährt, das meinst du aber wohl nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 & 2 sind jeweils Hauptsatz - Nebensatzgefüge. Ein Nebensatz beschreibt den Hauptsatz genauer.

Beispiel:

Wir hatten eher die Sorge,
   (Was für eine Sorge?)

das Vergnügen könne schnell zu Ende gehen.
         (Nähere Beschreibung der Sorge)

Nur so neben bei, es gibt auch noch konjunktional- und Relativsätze, die dann jeweils mit einer Konjunktion oder einem Relativpronomen eingeleitet werden. Dass du mal alle Varianten der Kommasetzung gehört hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Es können nicht 2 Verben in einem Satz stehen, deswegen werden sie voneinander getrennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Colacat
21.12.2015, 21:13

2. die gleiche Regel 3. Was soll erfahrenden bedeuten?

0

Was möchtest Du wissen?