Frage von Surrayne, 60

Komma oder kein Komma in folgendem Satz?

Ist es möglich, im folgenden Satz ein Komma zu benutzen, oder liege da völlig falsch?

"Gleich wie im Gehirn, werden die Inhalte im System verknüpft."

Hintergrund ist die Produktion eines Erklärvideos für eine Internetseite.

Danke und viele Grüße!

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 18

Dieser Satz darf kein Komma enthalten, denn wo wäre vor dem Komma noch ein Prädikat zu finden? Als Nebensatz müsste dieser Vergleich ja ein Prädikat haben.

Das Wort "gleich" ist stilistisch nicht so gut. "wie" reicht.

Hier wäre eine Konstruktion mit Komma:
"Wie es im Gehirn geschieht, werden auch in diesem System
die Inhalte miteinander verknüpft."

Wenn man den Part ganz besonders betonen will, muss man schon zu dieser Lösung greifen.

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 13

Ohne Komma. Es ist ein Hauptsatz mit unterschiedlichen Satzgliedern.

Antwort
von atzef, 31

Nein, da kommt kein Komma hin. Das ist lediglich eine adverbiale Bestimmung des Modus.

Beweis: Umsetzungsprobe.

Antwort
von SoVain123, 38

Die Inhalte werden gleich wie im Gehirn, im System verknüpft.

Kommentar von atzef ,

Einfach nur falsch. :-)

Kommentar von apophis ,

Ist ja nett, dass Du unter falschen (und auch richtigen) Antworten ein "Falsch!" schreibst, aber meinst Du nicht auch, dass diese Art von Kommentaren, ohne Begründung, einfach nur destruktiv sind un weder dem Fragesteller, noch dem Antwortgeber weiterhelfen?

Zumal Deine Antwort selbst ebenfalls falsch ist, bliebe auch die Frage, warum Du andere zu korrigieren versuchst, ohne die Antwort selbst zu kennen.

Antwort
von apophis, 23

Wenn Du die Satzreihenfolge vertauscht und das "Gleich" weglässt, lassen sich die Regeln für die Kommasetzung leichter erkennen.

"Die Inhalte werden im System veknüpft, wie im Gehirn."
"Wie im Gehirn" stellt ein untergeordneten Vergleichssatz dar, weshalb es mit einem Komma getrennt werden muss.

Dein Satz ist also richtig.

Kommentar von atzef ,

Völlig daneben. :-) Da gibt es keinen "untergeordneten Vergleichssatz" - nur adverbiale Bestimmungen, also Satzglieder. :)

Kommentar von apophis ,

Dann scheinst Du nicht zu wissen, dass ein untergeordneter Vergleichssatz bzw. Teilsatz ein Oberbegriff für u.a. Adverbialsätze, also Sätze mit einer adverbiellen Bestimmung, ist.

"Völlig daneben" ist meine Antwort also keineswegs.

Antwort
von ASW19, 19

Moin,

ich denke, dass dort ein Komma hin kann, jedoch nicht muss. Beides ist lt. Duden jedenfalls korrekt. Nach der neuen Rechtschreibung kann ich es jedoch nicht direkt beweisen.

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community