Frage von Cliche, 74

komisches Vorstellungsgespräch?

Hallo, ich habe mich vor kurzem bei einem Unternehmen beworben und auch eine Onlinetest gemacht. Anscheinend waren sie davon positiv überzeugt und luden mich zu einem weiteren Test vor Ort ein ( da haben sie gesagt, dass wir die übrigen 4 Bewerber sind ).

Diesen Test fanden sie auch gut von mir und luden mich zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Ich hatte mich auf viele Fragen vorbereitet und auch Fragen, die ich ihnen stellen könnte, überlegt. Beim Vorstellungsgespräch haben mich zwei Leute dann nur über die Aufgaben in ihrem Unternehmen informiert und was dich gegebenenfalls zu tun habe. Danach durfte ich ihnen noch zwei Fragen stellen und dann sagten sie: das sie alles besprochen haben.

Sie haben mir selbst garkein Fragen gestellt, sondern nur über die Aufgaben im Unternehmen berichtet! Das dauerte ca 15min....

Heute kam dann die Absage.

Meine Frage: Sind solche Vorstellungsgespräche normal? Und wie können sie sich denn so ein besseres Bild von mir machen? Ich versteh deswegen auch nicht warum sie mich nun abgelehnt haben, da ich gut zugehört habe, mit einem Anzug ankam und auch zwei Fragen gestellt habe. Mehr musste ich ja nicht machen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von judgehotfudge, Community-Experte für Arbeit, Ausbildung, Beruf, ..., 57

Hallo Cliche,

Sind solche Vorstellungsgespräche normal?

Nein, ganz und gar nicht.

Und wie können sie sich denn so ein besseres Bild von mir machen?

Überhaupt nicht.

Ich versteh deswegen auch nicht warum sie mich nun abgelehnt haben,

Ich verstehe noch nicht mal, warum sie Dich eingeladen haben. Ein solches Gespräch ist doch reine Zeitverschwendung für beide Seiten. Das würde ich gar nicht als Vorstellungsgespräch bezeichnen.

da ich gut zugehört habe, mit einem Anzug ankam und auch zwei Fragen gestellt habe.

Das reicht natürlich im Normalfall nicht für die Zusage zu einer Ausbildung.

Mehr musste ich ja nicht machen.

Da bin ich anderer Meinung. Dass Du das mit Deiner (vermutlich) geringen Erfahrung auf diesem Gebiet nicht ahnen konntest, ist klar, und ich befürworte auch nicht diese Art der Gesprächsführung, aber die einzige halbwegs vernünftige Erklärung, die ich dafür habe, ist die, dass man Dich testen wollte, also ob Du es schaffst, Dein Anliegen rüberzubringen und Deine Fragen zu klären, obwohl man Dir eigentlich keine Gelegenheit dazu geboten hat.

Quintessenz: Es bringt nichts, der verpassten Gelegenheit hinterher zu trauern - ich bin mir ohnehin nicht sicher, ob es wünschenswert ist, in einem solchen Unternehmen zu arbeiten -; versuche lieber, daraus etwas für die Zukunft zu lernen. Und zwar, dass ein Vorstellungsgespräch ein Gespräch zwischen zwei gleichberechtigten Partnern (bzw. Parteien) ist, bei dem jede Seite versuchen muss, die für sie entscheidungsrelevanten Fragen zu klären - auch unter widrigen Umständen.

Antwort
von TorDerSchatten, 74

Die Personalleute sind da in der stärkeren Position und bestimmen das Gespräch. Wenn dir nur Informationen gegeben werden und du nur 2 Fragen stellen darfst, und sie dann sagen, das Gespräch ist beendet - wäre es extrem unhöflich und auch unüblich zu sagen "Moment, aber ich bin doch noch  gar nicht fertig"

Du solltest den Fehler nicht bei dir suchen - ein anderer war vielleicht besser! Also im Kontext zu dem anderen, besseren Bewerber haben sie dich nicht genommen - sie müssen sich eben entscheiden, und das war leider nicht für dich.

Sieh es positiv: du hast wieder Erfahrung mehr und bist bis in die Endausscheidung gekommen. Nicht aufgeben, beim nächsten Mal klappt es

Kommentar von Cliche ,

Da hast du recht, aber bin schon enttäuscht, weil es eben schon bei dem Test nur noch 4 waren und beim Vorstellungsgespräch war es dann sicherlich nur noch 1 oder 2 andere Bewerber und meine Fahrt dorthin und zurück hat insgesamt 7 Stunden gedauert.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Die Fahrtkosten kannst du beim Arbeitsamt beantragen und wenn die Stelle so weit weg ist, vielleicht ist es dann gut, wenn es nicht geklappt hat.

Ein Fünkchen Glück und eine Prise Schicksal spielt auch immer mit. Hättest du umziehen müssen für die Ausbildung? War vielleicht nicht der richtige Weg.

Kommentar von Cliche ,

Ja hätte ich, aber ich möchte ja auch umziehen und habe es denen auch so gesagt.

Antwort
von herakles3000, 66

Sowas kann normal für einen großen betrieb sein aber es ist nich immer von vorteil Im anzug zu einer bewerbung zu kommen wen das zb eine Normale Arbeitskleidung wie zb bei eier bank oder versicherung wäre das wäre diese Kleidung in Ordnung aber nicht wen du dich so als Handwerker bewirbst.Warum du nicht genommen wurdest kann an ales mögliche liegen zb auch an deinem Ausehen oder sogar die Nationalität oder sogar am Geschlecht usw.Wen du dich Viele male bewirbst kannst du manchmal die unmöglichsten Sachen bei einer Bewerbung Erleben.(Bin zb zu einem Vorstellungstermin wo der Ansprechpartner auch einer der Ausbilder war der hate keine Lust sich meine unterlagen anzusehen oder mit mir zu reden selbst das ich dort anfangen sollte hatte er keine Lust mir mitzuteilen das muste mein Fallmanager beim Arbeitsamt machen Wurde aber darauf von einem Anderen Lehrling informiert das dieser Mensch selbst in einer Ausbildung einem Lehrling nichts erzählt bin dan lieber zu einer anderen Firma Gegangen auch wen es nur für 6 Monate war)

Antwort
von BlackRose10897, 58

Kann gut möglich sein, dass sie mehr Eigeninitiative von Dir erwartet haben. Am besten rufst Du dort mal an und fragst, warum sie sich letztendlich gegen Dich entschieden haben. Das wurde uns damals beim Berufsinfornationstag geraten, damit man weiß, was man das nächste Mal besser machen kann.

Kommentar von Cliche ,

Das habe ich mir auch schon überlegt. war vielleicht ein finaler Test , um zu sehen, ob ich trotzdem einfach ma sagen kann: Sie wollen mich ja hiermit besser kennenlernen. Ich heisse...., meine Interessen sind..., ich mag ihr Unternehmen weil....

Antwort
von beihnart, 28

könnte mir auch vorstellen, dass die sehen wollten, wie du auf ihre Berichte reagierst. Sitzt du nur gelangweilt da und wartest, bis du endlich was sagen darfst? Stellst du schon dazwischen Rückfragen?

Kommentar von Cliche ,

Nein, ich habe nur zugehört und gesagt ja und gut und ok oder genickt. Am Ende habe ich dann nur zwei Fragen gestellt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community