Frage von LueLue93, 121

Komisches Verhalten meines Hamsters - Hilfe?

Hallo ihr lieben!

Unser Hamster Muffin verhält sich seit einigen Tagen komisch. Sitzt stumm rum und starrt, schläft ziemlich viel, knabbert viel an den Gitterstäben, hält sich fast nur in seiner Höhle auf, will ständig beißen, wenn man den Finger oder die Hand hinhält.

Wir haben einen relativ großen Käfig (kenne die Maße jetzt nicht), haben den auch schon längere Zeit.

Er steht bei uns im Wohnzimmer, da wir leider nur 2 Zimmer haben. Ins Schlafzimmer mag ich ihn nicht stellen, weil wir dann nachts kein Auge zu bekommen und in der Küche ist auch Mist, weil das gleichzeitig unser Eingangsbereich ist. Heißt, es ist relativ kalt dort.

Nun meine Frage an euch - hat jemand Tips, wie man dem Hamster helfen kann? Sprich er aufhört, sich so komisch zu verhalten?
Anfangs war das nämlich nicht so.

Freue mich über Antworten!

Antwort
von goldangel23, 30

abhilfe schafft eine artgerechter haltung. was du alles beschreibst ist nicht wirklich artgerecht. das laufrad dürfte zu klein sein, gitterkäfige sind auch nicht geeignet, genau wie die röhrensysteme und hängematten....

sprich alles in allem ist bei dir leider deutlicher nachholbedarf was gute hamsterhaltung angeht.

ist das gehege mindestens 100x50cm? ist mindestens 30cm eingestreut? gibt es ein sandbad? korkröhren oder ähnliches zum verstecken?

Kommentar von LueLue93 ,

Eieiei, da würden wir wohl ziemlich beschissen beraten. :/

Dann werden wir das morgen mal in die Tat umsetzten.

Kommentar von goldangel23 ,

zooladen? wenn ja, kein wunder. die wollen verkaufen, haben aber null ahnung davon. es sind halt alles einfache verkäufer, die zum teil wirklich gar nichts über die tiere wissen

was für einen hamster habt ihr denn? denn die unterscheiden sich ja zb bei der laufradgröße und auch der ernährung.

auf ebay findest du oft gebrauchte aquarien recht günstige. die eignen sich mit einem gitterdeckel super als gehege. wichtig ist halt die mindestgröße von 100x50cm, gerne aber deutlich größer

Kommentar von LueLue93 ,

Ohje.

Es ist n Goldhamster.
Werde mal km Internet schauen.

Kommentar von goldangel23 ,

dann sind die kleinen laufräder, die in den hamsterknästen bei sind, viel zu klein.

Antwort
von BlackRose10897, 61

Ich würde mit ihm zum Tierarzt gehen. Es kann sein, dass er krank ist und/oder Schmerzen hat und sich deshalb so verhält

Kommentar von LueLue93 ,

Krank ist er nicht. Er trinkt und frisst ganz normal. Aus der Hand frisst er auch.

Antwort
von KillerFerkel, 41

Fehlt ihm vielleicht an Beschäftigung?

Kommentar von LueLue93 ,

Welche Beschäftigungen wären denn angebracht?
Wir holen ihn öfters aus dem Käfig, damit er sich an uns gewöhnt und damit er ein wenig Auslauf hat.

Kommentar von KillerFerkel ,

Ein Laufrad z.b natürlich muss er auch seinen Freilauf haben! es gibt auch solche Kugeln wo man den Nager reinsetzen kann in der er sich dann frei in der Wohnung bewegen kann, das einzige ihr müsst aufpassen das ihr den kleinen racker nicht wegschießt :) durch die kugel ist es ihm auch nicht möglich irgendwas an zuknappern, diese Kugel ist auch kein Ersatz zur freiheit ihr solltet euch auch mit ihm beschäftigen ohne kugel

Kommentar von LueLue93 ,

Ein Laufrad hat er, aber das nutzt er leider nicht. Aber erst, seitdem er in dem neuen Käfig ist.

Daran habe ich noch garnicht gedacht.
Das ist keine schlechte Idee, danke! :)

Hast du evtl noch ein paar Tipps?
Der kleine Schatz tut mir echt leid. :/

Kommentar von KillerFerkel ,

Ich hab eben mal gelesen wie umständlich ich das eigentlich geschrieben hab, die Müdigkeit sitzt mir anscheinend schon sonst wo :) 

Du könntest nochmal den Käfig wechseln um zu gucken ob sich sein Verhalten ändert. 

Was für ein Laufrad ist es denn? Eins aus Plastik welches man seitlich an den Käfigrand schraubt oder eins aus Metal welches man direkt in den Käfig stellen kann.

Plastikutensilien sind ohnehin nicht empfehlenswert! Der Hamster könnte daran knabbern und es herunterschlucken was nicht zum Vorteil für ihn wäre. 

Kommentar von LueLue93 ,

Es ist ein Plastiklaufrad. Das war halt schon im Käfig.
Wir wollten mal in einer Tierhandlung nach Ausläufen schauen, die eingezäunt sind, aber ich weiß nicht, ob das wirklich was bringt, weil er da ja auch nicht so kann, wie er gerne will.

Ich wäre ja auch für einen größeren Käfig, in den man viele Dinge zum unterhalten reinstellen kann.
Im jetzigen ist halt das Laufrad drin, ein Röhrensystem, beides war schon im Käfig. Wir haben noch sowas wie eine Hängematte (zum rein und durchklettern) reingegangen, aber die beachtet er kaum. Der Käfig ist 3 "Stockwerke" hoch. Er klettert an dich viel. Aber irgendwie ist es im Moment komisch mit ihm.

Kommentar von KillerFerkel ,

Das Plastiklaufrad bitte durch so eines ersetzen: http://files.tradoria.de/4f69e15a95576a4f2f5d83bdb41b8db0/images/6083_t_t.jpg oder eben eins welches aus Holz ist. 

Ich halte von Ausläufen nichts, dann lieber täglich 1-2 Stunden aus dem Käfig nehmen und sich mit dem Tier beschäftigen (so lernt er auch von euch berührt zu werden ohne das er gleich angreift und beißt, zwei Fingerhandschuhe (übereinander auf eine Hand anziehen) für die Anfangszeit sind sehr hilfreich und ein Biss tut weniger weh). 

Zusätzlich über den Zeitraum in dem ihr zu Hause seit den Hamster prinzipiell in der Wohnung laufen lassen. (Möglichkeit mit der Kugel)

Zur sonstigen Käfigausstattung:

am besten keine Hamsterwolle nutzen Alternativen hierzu sind Zewa, Klopapier und Taschentücher. Einfach in eine Ecke des Käfigs packen (nahe dem Häuslein). Er macht sich diese selbst klein und verschleppt diese in sein Haus. 

Wenn du das neue Laufrad hast, dies auf die Oberste Ebene stellen und genau da über AUF (nicht in) den Käfig irgendwas packen (z.b eine Scheibe Gurke oder Salat) was er gerne isst so kann man den Hamster animieren das Laufrad zu nutzen. 

Eie Schüssel mit Vogelsand in den Käfig stellen diese muss groß genug sein damit er sich darin baden kann.

Die Hängematte kannst du rausnehmen wenn er sie nicht nutzt, sie ist unnütz und nimmt nur platz weg. 

Ein Nagestein mit in den Käfig hängen das (KÖNNTE) das nagen an den Gitterstäben verhindern. 

Kommentar von Margotier ,

Bitte auf gar keinen Fall ein Laufrad wie das verlinkte verwenden!

Es ist zu klein und es drohen schwere bis tödliche Verletzungen!

http://diebrain.de/hi-laufrad.html

Auch eine Kugel ist lebensgefährlich für den Hamster und schlimme Tierquälerei (www davorsetzen)

.diebrain.de/noball.html

Nagersteine haben in einem Hamstergehege nichts zu suchen, im schlimmsten Fall führen sie zum Tod durch Nierenveragen.

Vogelsand hat ebenfalls in einen Hamsterghege nichts verloren: meist ist scharfkantiges Muschelgrit enthalten und er ist mit Anis versetzt.

Kommentar von Margotier ,

Klettern gehört nur eingeschränkt zum natürlichen Verhalten von Hamstern.

Sie sind Bodenbewohner und Wühler und brauchen daher eine große Grundfläche.

Wenn eine Hamster "viel klettert", ist das Gehege nicht hamstergerecht eingerichtet (Gitterkäfige können schon aufgrund der zu niedrigen Einstreumöglichkeit nie hamstergerecht sein).

Vergiss den Auslauf, vor allem die Ausläufe, die es in Tierläden zukaufen gibt.

Statt des Auslaufs brauch er ein verhaltensgerechtes Gehege über dem Mindestmaß (nicht unter 120cm Länge!).

Gggfs kann zusätzlich Auslauf gewährt werden, allerdings sind Hamster sehr revierbezogen, d. h., für viele Hamster bedeutet Auslauf mehr Stress als Spaß.

Hier siehst Du, wie man einen Auslauf gestalten kann:

http://hamstergehege.blogspot.de/2011/04/auslauf-play-pen.html

Die Hängematte schmeiß bitte weg. Sie hat mit natürlichem Verhalten gar nichts zu tun und falls der Hamster Fasern davon abnagt, kann er sich damit ein Bein abschnüren oder an einem Darmverschluss sterben wenn der die Fasern schlucken sollte.

Kommentar von goldangel23 ,

bitte lass doch das antworten. deine "tipps" sind alles andere als gut. es geht hier immerhin um lebewesen und nicht um stofftiere mit denen man deine tipps machen kann

Kommentar von KillerFerkel ,

Richtig und da alles falsch war was ich hier geschrieben habe haben meine Hamster 5 Jahre gelebt anstelle nur 1,5 bis 3 Jahre! Läuft bei euch XD Gut macht wie ihr wollt^^ mir wayne :D

Kommentar von KillerFerkel ,

Oh wartet ich hab sie zum Leben gequält mein Fehler :D

Kommentar von goldangel23 ,

traurig, dass du tierquälerei auch noch lächerlich machst. denn nix anderes sind zb diese blöden joggingbälle, die du ja sooo lustig findest. 

nur weil tier alt wird bedeutet es nicht, dass es in qual leben musste. genau das musste deiner aber

Kommentar von KillerFerkel ,

Und genau DU wirst es aus der Ferne bestimmen können ob meine Hamster gelitten haben oder nicht zudem ist es nicht sehr höflich jemanden die Worte im Mund umzudrehen ich habe mich in keinem meiner Kommentare über diesen "Joggingball" belustigt. Ich mache nicht die Tierquäerei lächerlich sondern eure Aussagen! Das ist ein himmelweiter Unterschied :D

Kommentar von LueLue93 ,

Würdet ihr euch bitte mal beruhigen?!

Kommentar von KillerFerkel ,

Ich bin vollkommen ruhig :)

Kommentar von LueLue93 ,

Gut!
Ich wollte nicht, dass hier so diskutiert wird.
Auf normalem Niveau - kein Problem, aber so, wie ihr das gemacht habt, war das nicht ok.
Immer schön sachlich bleiben. :-)

Kommentar von KillerFerkel ,

Immer mit der Ruhe, Diskussionen können bei jedem Thema entstehen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community