Frage von ich034, 75

komisches Gefühl vom Bewerbungsgespräch, verstehe den Chef nicht?

Folgendes: Ein Job im Bereich Pflege (Privathaushalt) ist vor 1 Tag veröffentlicht worden, es sind viele Bewerber, ein Bewerber was zum Vorstellungsgespräch kommt wird nicht vom Chef ausgefragt ob der Bewerber Referenzen, Arbeitserfahrungen oder wo vorher gearbeitet hat, der Chef erklärt nur was die Arbeit ist und sagt er zahle den doppelten Stundenlohn und es wäre mit sofortiger Wirkung anzufangen (gleich am nächsten Tag!), der Chef reagiert lästig und wird zornig auf Fragen des Bewerbers bezüglich Arbeitsvertrag. Der Chef sagte, es gäbe im Bereich Privatpflege keinen Arbeitsvertrag. Was meint Ihr? Was hat der Arbeitgeber vor? Jemanden schwarz einstellen ohne Vertrag??

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RebeccaDun, 57

Bei einem zukunftigen Chef, der Fragen bezüglich des Arbeitsvertrages nicht beantworten will, wäre ich vorsichtig.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeitsrecht, 27

In diesem Fall sollten bei dir alle Alarmglocken klingeln, denn wenn der im ersten Gespräch schon so reagiert, wird das mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit hinterher wohl kaum besser.

Kommentar von ich034 ,

also so einen Arbeitgeber habe ich noch nie erlebt, der hatte mich gestern nachmittag bis abends 21 Uhr insgesamt 20mal angerufen und wollte unbedingt dass ich den Job annehme, er hätte jetzt einen Vertrag, und hätte gestern abend noch bei mir privat vorbeikommen damit ich den Vertrag unterschreibe. Ich habe den dann mitgeteilt, er solle sich mal abkühlen, denn ich bin nicht mehr interessiert an den Job und sollte er mich nochmals anrufen dann melde ich es. Dann war mal Ruhe, heute schrieb er mir dann dauernd sms, warum ich den Job nicht mehr nehme, er brauche mich usw..., dann teilte ich ihn nochmals mit, dass ich an den Job nicht mehr interessiert bin. Ich hoffe dass er jetzt mal aufhört mit den Anrufen und den Sms.

Antwort
von HerrDegen, 45

Jemanden ohne Arbeitsvertrag einzustellen ist unseriös und ungesetzlich.

Kommentar von ich034 ,

der Chef war auch ganz komisch, der hat mich die ganze Zeit regelrecht angestarrt ohne den Blick abzuwenden

Kommentar von faiblesse ,

Ein Arbeitsvertrag kann auch mündlich geschlossen werden. Da ist nichts ungesetzliches dran.
Es empfiehlt sich aber die wesentlichen Punkte schriftlich festzuhalten

Kommentar von HerrDegen ,

Es sollte aber scheinbar weder eine schriftliche noch eine mündliche Vereinbarung geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community