Frage von zzzDanielzzz, 97

Komisches Benommenheitsgefühl im Kopf(Watte im Kopf Gefühl) starke Konzentrationsstörung und Psychisch am Ende. Kann mir jemand helfen?

Guten Tag allerseits, ich lebe seid über 4 Monaten mit diesem Problem. Um erstmal aufzuklären erzähl ich die Geschichte wie dieses Gefühl entstanden ist.

Kurz zusammengefasst wie alles abgelaufen ist.

Ich bin 16 Jahre alt und hatte eine Realschule besucht. Es fing damit an das ich gegen Mitte April an den schriftlichen Prüfungen teilgenommen hab. Innerhalb einer Woche musste ich am Mittwoch die Deutsch Prüfung schreiben und am Freitag die Mathe Prüfung. Während der Deutschprüfung war ich kerngesund, ebenso auch während der Matheprüfung. Jetzt ist es so, das Mathe mein absolutes Hass Fach war. Deshalb hatten ich und Freunde von mir beschlossen einen trinken zugehen. An diesem Freitag gings mir noch soweit so gut. Das war so ziemlich die erste richtige Begegnung mit Alkohol. Gegen Abends hab ich gemerkt das ich doch mein Limit überschritten hab, sodass ich mich in de kommenden Nacht übergeben musste. (Für die die es wissen wollen, wir haben kein Vodka getrunken sondern jeder jeweils ein six pack Bier von und das in kürzester Zeit). Ansonsten das übliche während der Nacht, extreme Schweißausbrüche und ein dauer Schwindelgefühl. An dem darauf kommenden morgen, habe ich so ziemlich bemerkt, dass meine Augen sich nicht ruhig auf eine Stelle konzentrieren können und immer automatisch und vom Punkt abkommen. Ansonsten hatte ein Familienmitglied von mir an diesem Tag Geburtstag und wir waren grillen. Ich hab an diesem Tag sehr wenig gegessen, weil meine Zähne sehr Empfindlich sind und durch das erbrechen meine Zähne sehr schmerzten. Jedoch hatte ich an diesem Tag sehr viel Mineralwasser getrunken. Am Sonntag also dem nächsten Tag fing dieses Gefühl an.

Das komische Gefühl im Kopf:

An diesem Sonntag hatte ich so ziemlich gemerkt das ich so ein komisches Druckgefühl im Kopf hatte. Jetzt war halt die Sache, dieses Gefühl war noch relativ schwach und an einem Sonntag hat dass mich nicht wirklich genervt. So, der darauf kommende Montag, hat mir gezeigt dass irgendwas mit mir nicht stimmt. Ich saß in der Schule und wir hatten Englisch Unterricht. Ich konnte Englisch echt schon immer gut Englisch verstehen, doch an diesem Tag, hab ich einfach absolut gar nichts verstanden. Dank diesem wirren Gefühl in meinem Kopf, konnte ich mich nicht konzentrieren und alles was die Lehrerin sagte, ging in einem Ohr rein und in das andere wieder raus. Während dieser Phase, war es sehr schwer für mich sich allgemein zu konzentrieren oder sich Sachen zumerken. Als Beispiel, die Lehrerin stellt eine ganz normale Frage an die Klasse und ich hab so ziemlich als einzigster in meiner Klasse die Frage nicht verstanden obwohl es erstens eine Allgemeinbildende frage war und ich ein durchschnittlich guter Schüler war, jetzt keiner der 1er und 2er in Massen schreibt aber auch keine 4 er. Ich war in diesen 4 Monaten beim HA, beim Neurologen und bei einer MRT - Schädeluntersuchung und überall wurde nichts gefunden. Ich halte dass nicht mehr aus ich brauche Hilfe..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Exitussi, 86

Es kann noch die Auswirkung von Angst und Stress sein. das wäre eine Möglichkeit. da hilft nur ein bischen ausruhen und was Schönes machen.

Untersucht bist du ja schon. Also Ruhe suchen, gesund leben und wenn es dann so bleibt, weiter suchen. Auch eine Depression kann so aussehen.

Immer wieder zum Arzt und nicht locker lassen.

Antwort
von Dissapear1519, 73

Vielleicht solltest du mal einen Psychologen aufsuchen und einen Neurologen. Es kann sein das dir nerven oder die Psyche einen Streich spielen.

Antwort
von zzzDanielzzz, 71

Hab es nicht richtig erwähnt, also ich hab meinen Abschluss schon seid 1 Woche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten