Frage von penelopechynn, 23

Komischer Krankheitsverlauf?

Hallo, ich bin sozusagen krank aber ich habe einen komischen krankheitsverlauf. Mein Papa hat mich angesteckt, am Dienstag hat es angefangen, in der schule war ich nicht Top fit und dann abends hab ich mich total schlapp gefühlt und gliederschmerzen gehabt. Nachts konnte ich deswegen überhaupt nicht schlafen. Also Mittwochmorgen zum Arzt. Habe ihr das erzählt (komischerweise da noch kein husten,schnupfen etc) sie hat Blut abgenommen es wurde aber nicht angerufen, heisst es ist nix besonderes. So, ich wurde bis Freitag krankgeschrieben und es ging mit auch relativ wieder gut. Aber seit gestern habe ich kopfschmerzen, meine Nase ist komplett zu, ein wenig halsschmerzen habe ich auch. Heute war ich zum essen eingeladen und im Restaurant war mir einfach so warm ich habe sehr Geschwitzt und ein wenig übel war mir auch. Ich habe die anderen gefragt ob denen auch so warm ist aber dem war nicht so. Ich möchte aber nicht morgen wieder zum Arzt gehen weil ich mich iwie blöd vorkomme und ich schon am Freitag eine Klausur verpasst habe und die Woche noch 3 weitere schreibe :( im Internet steht aber dass bei einer Erkältung das eigentlich mit schnupfen anfängt und dann die gliederschmerzen etc kommen. Soll ich morgen Nachmittag doch nochmal hin oder eher nicht ?

Antwort
von WosIsLos, 13

Wenn man krank ist, sollte man mindestens 1 Woche im Bett bleiben (besser 2). 

So vermeidet man unangenehme Spätschäden.

Kommentar von penelopechynn ,

Was wären denn spätschäden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten