Frage von PlayboyA, 75

Komische Gesichter beim Einschlafen, was ist das?

Hallo Leute, ich habe sehe seit ein paar Wochen immer vor dem Einschlafen, also wenn ich mich ins Bett lege und die Augen schließe, aber noch wach bin, komische Sachen vor meinem inneren Auge, zum Beispiel irgendwelche verzerrten Gesichter. Dabei erschrecke ich mich immer so sehr, dass ich mich gar nicht mehr traue, die Augen wieder zu schließen.

Ich habe mich schon ein bisschen im Internet darüber erkundigt, aber bin nur bei irgendwelchen Esoterik-Foren gelandet, womit ich überhaupt nichts anfangen kann, da ich nicht an Geister oder so etwas glaube. Außer die Pille nehme ich auch keine Medikamente oder ähnliches zu mir.

Habt ihr vielleicht irgendeine Erklärung dafür?

Dankeschön schon mal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von valentin1842, 44

Das sind sogenannte Hypnagoge Bilder. Die treten, manchmal auch in Begleitung anderer Sinneswahrnehmungen, in der Einschlafphase auf. Sozusagen eine Art Übergang zum Träumen. Dies ist völlig normal, allerdings bemerken die wenigsten diese Bilder tatsächlich.

Antwort
von chrizzzz96, 16

Nennt sich schlafparalyse das hab ich auch ab und zu mal nur etwas krasser. Paar mal wurde ich auch ab gestochen und meinte es wär real. Man ist sozusagen halb im Schlaf und halb wach. Bzw man träumt und währenddessen ist man noch wach. Entweder kommt das in Form von Bilder vor dem Auge oder man wird angestubst, gedrückt usw. In meinem Fall erstochen 😂

Antwort
von Fabian0307, 39

Entweder ist es der Übergang zum einschlafen oder du hast vor irgendwas schreckliche Angst das du Tagsüber verdrängst. :/

Antwort
von chrisi565, 26

Ein übergang zwischen einschlafen und wach sein, ist man in einer ganz komischen Phase, es ist wie träumen aber noch mit der umgebungs Wahrnehmung verbunden.

Ich kenne das man schläft fast ein und dann schreckt man plötzlich wieder hoch. Ob das dann Gesichter sind oder anderes ist bei jedem anders.

Ich kann dir nur sagen warte mal ein bisschen ab, sollte es aber nicht besser werden dann ab zum Arzt, entweder Hausarzt der überweist dich dann weiter oder direkt zu einem z.b. Psychologen usw.

Antwort
von isi13579, 39

Ich weiß auch nicht woran sowas liegen kann, aber vielleicht solltest du, wenn es so schlimm ist, mal zu einer Fachperson gehen. Die sollten dir ja helfen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community