Frage von Isdochsuper, 41

Komische Aussprache des Namens "Lasse" (trotzdem in USA arbeiten)?

Ein Freund von mir geht nächstes Jahr als Austauschschüler in die USA und heißt Lasse. Er macht sich Gedanken, wie man wohl Lasse in Englisch aussprechen soll. Übersetzungsprogramme haben sowas wie "Lass" ausgespuckt und er möchte ja auch nicht plötzlich Lars oder Lassy genannt werden. Er hat zwar einen Zweitnamen, den man ganz gut in Englisch aussprechen kann, aber der Nachname ist auch nicht gerade einfach. Später möchte er mal in den USA arbeiten. Gibt's da Probleme mit dem Namen? Wie denkt ihr sprechen Amis Lasse aus und soll er lieber seinen Zweitnamen verwenden? (Wäre je gewöhnungsbedürftg) Danke!

Antwort
von lupoklick, 41

Er sollte sich als LASSE vorstellen. anders macht er sich zur Witzfigur!!!

Wenn die Gastgeber es anders aussprechen, ist es deren Problem, über das er mit einem Lächeln hinweg sieht...


Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 23

Hi Ischdochsuper

es gibt alles. Der ultimative Test ist immer bei Starbucks. Wie schreiben die deinen Namen auf den Becher.

Ab jetzt mal ehrlich, wenn er seinen Namen richtig ausgesprochen haben will, dann muss er "Erziehungsarbeit" leisten. Er muss ihn oft wiederholen und geduldig sein. In Deutschland spricht auch keiner einen chinesischen Namen auf Anhieb richtig aus.

Ist ihm das zu aufwendig sagt er in manchen Situationen halt seinen gut ausprechbaren Zweitnamen.

Aber Lasse bekommen sie irgendwann hin. Es gibt viel schwierigere Namen.

Viel Erfolg! Das wird schon.

Antwort
von Gernspieler, 25

Unser Nachnahmen ist kurz, nur 4 Buchstaben und leicht zu sprechen. Nur, wie das aus einem amerikanischen Mund klingt, dann musste ich immer eingreifen und Sprachübungen machen. Mit "Lasse" ist das genauso. Kein Problem!

Kommentar von lupoklick ,

kennt man in USA die Zustellungsart "Nachnahme" ??? ;-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community