Frage von 31Kaesekuchen, 19

Was mache ich gegen die komische Angst vor der OP?

Also ihr werdet mich jetzt bestimmt für völlig bescheuert halte, aber trotzdem muss ich das irgendwie mal loswerden

alsoo ich war heute wegen der ganz furchtbar gewachsenen Zehnägel endlich beim Arzt (vor 3 Jahren wurden sie bereits einmal entfernt,a ber sie kamen gleich schlecht wieder), der Arzt wollte sie dann sofort und ohne weiteren Termin abziehen und das Nagelbett glätten. Die linke Betäubungsspritze tat seeehr weh, rechts gar nicht. Das Problem, links war der Zeh betäubt, rechts einfach kaum bis gar nicht. Lonks wurde der Nagel dann abgzogen ohne weiteres, aber dann hinten am Nagelbett hatte ich wirklich sehr sehr starke Schmerzen und war wirklich kurz davor loszuschreien. Und rechts hat er wohl selbstgemerkt, dass der Zeh nicht richtig betäubt war und dann hat er beim linken schon gesagt, dass es unter den Umständen keinen Sinn macht und das unter Vollnarkose weiterführen möchte, ebenso den rechten Zeh dann.

Die OP ist jetzt für nächsten Mittwoch angesetzt und ich mache mir selber total Vorwürfe, dass es heute nicht geklappt hat, aber ich schwöre, dass ich starke Schmerzen hatte und ich im rechten Zeh auch danach alles gespürt habe. Jetzt tut mir der linke Zeh gar nicht weh (obwohl der Nagel abgezogen wurde), rechts schmerzt ein Einstichloch ziemlich, aber das ist okay.

Ich habe einfach nur so ein schlechtes Gewissen und iwie auch Bammel vor dieser kleinen Op, weil ich (so blöd es auch klingt) denke, dass der Arzt jetzt gar kein Bock mehr auf mich hat und so und es könnte ja was schief gehen, obwohl die ja nur 10-15 min dauern wird und eig auch nix groß gemacht wird, eben nur am Nagelbett das und an der Narkose selbst passiert ja wsl auch nichts, habe schon 2 hinter mir (2008 und 2009) , also denke ich wird ja alles gutgehen, trotzdem habe ich eine total komische Angst davor.

Vielleicht versteht mich ja irgendjemand und hat vielleicht ein paar beruhigende Worte, oder war schon mla in einer ähnlichen Situation?

LG

Antwort
von Alin1312, 18

Also ich fange mal ganz von vorne an ^^
1. ich kann dich verstehen ich hatte letzten Freitag eine Mandel op dieser war der 3 Termin weil ich beim ersten Termin so Angst bekommen habe das ich Fieber bekommen hab (39 Grad) der 2 Termin wurde abgesagt weil ich kurz vor der op einen Nerven zusammen Bruch hatte. Beim dritten Anlauf hat es dann endlich geklappt.

Ich bin jetzt 21 Jahre die op am Freitag war meine 12 op bis jetzt und ich habe vor jeder op Angst. Das mit den Mandeln war am schlimmsten obwohl es eigentlich von meinen ganzen op's die harmloseste war.

Hier ein paar Tips die dir vil helfen können:

1. schau dir nicht im Internet (youtube) Videos an von der op die du gemacht bekommst ( war mein Fehler)

2. hör nicht auf andere die die op gemacht bekommen haben. Eine Freundin von mir wurde an den den Mandeln operiert sie hatte keine Schmerzen ich total. Ich wurde am gleichen Tag wie meine Cousine am Knie operiert ( selbe Sache) sie hatte totale schmerzen ich hatte gar keine. Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden.

3. Heutzutage können Narkoseärzte die Narkose bis auf das genau steuern. Innerhalb einer Minute nach der Operation bist du wach.

4. lass dir direkt im Krankenhaus eine Tablette  geben das du entspannter wirst.

5. gehe in ein Krankenhaus wenn du stationär bleiben musst wo es keine Belegärzte gibt ( die nur da sind zum operieren) sondern in ein Krankenhaus wo 24 Stunden Fachärzte da sind.

6. lass dich nicht verunsichern durch die Aufklärungen und Nebenwirkungen und was alles schiefgehen kann bei der in verunsichern. Die müssen das dir sagen.

7. falls du Angst hat aus der Narkose nicht mehr aufzuwachen ( war meine Angst zumindestens) sage ich dir jetzt genau das was mein Narkosearzt zu mir gesagt hat :

Heutzutage ist es  unmöglich  nicht mehr wach zu werden weil das Narkose Mittel ein Medikament ist sobald die op vorbei ist wird das Mittel direkt abgestellt. Sie müssen sich vorstellen sie betätigen einen Wasserhahn wenn man zudreht dann kommt nichts mehr. Und so ist es hier auch sie werden innerhalb 1 Minute wach und haben dann natürlich auch schon ein entsprechendes Schmerzmittel bekommen das sie keine Schmerzen haben. Ein gesunder Mensch wird zu 100% nach einer Operation wieder wach werden. Es stehen immer mindestens 1 Narkosearzt und eine Schwester bei ner op neben Ihnen und überwachen alleine nur ihre Atmung und die Narkose

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Angst nehmen und dich etwas beruhigen. Bring es hinter dich :)

Ganz kurz noch als ich wach geworden bin hat meine Mama neben mir am Bett gestanden im aufwachraum ( hat sie mir erzählt im Nachhinein kann mich nicht mehr daran erinnern war noch Bissel betudelt ^^) und schaute sie an und sagte zu ihr ich hab es geschafft.

Bring es hinter dich du wirst danach erleichtert sein. Glaub mir :)

Antwort
von Negreira, 19

Bitte mach Dir darüber keine Gedanken, wie andere Deine Angst finden. Das kann Dir ehrlich gesagt, so etwas von egal sein.....

Aus eigener leidvoller Erfahrung, zwar nicht mit eingewachsenen Zehennägeln aber Operationen, kann ich Dir sagen, daß ich gar keine Angst vor einer OP habe, aber ich sterbe bei dem Gedanken, mir eine intravenöse Spritze geben zu lassen. Jeder Arzt, der mich kennt, bekommt schon Alpträume. Die Nadel sehen und anfangen, zu zittern, so daß man die Vene nicht findet, ist eins. Ich verstehe es selst nicht, ich habe wirklich vor nichts und niemandem Angst, aber ich kann Dich wirklich gut verstehen.

Nimm die OP als gegeben hin, vielleicht kann man as Nagelbett ja positiv beeinflussen und die OP vernünftig und richtig machen, daß Du ein für alle Mal Ruhe und keine Schmerzen hast. Ich halte Dir für Mittwoch die Daumen, Du kriegst das hin! LG

Kommentar von 31Kaesekuchen ,

hey 

als erstes moechte ich dir (und allen anderen hier) fuer die aufmunternden und beruhigenden Worte echt danken. 

Dann muss ich sagen, dass es sich gar nicht um eingewachsene Naegel handelt, sondern einfach nur um fehlwachsende, d.h. sie wachsen, stoppen dann und wachsendann weiter, somit hab icj ganz viele Rillen im Nagel und auf die Dauer wird alles ganz hart und dick (der Nagel selbst) so kann man ihn nicht schneiden oder sonst was also waechst er dann komplett schief. Woher das kommt wuesst ich selbst zu gern, niemand hat eine Antwort, ausser mein damaloger Hausarzt. Er sagte, es sei ein Gendefekt und wird ewig so bleiben, deshalb muesse das Nagelbett komplett zerstoert werden. aber leider wollte mein damaloger Chirurg das nicht ( ich verfluche ihn, denn dann haette ich jetzt ruhe ) und mein jetziger will es wkeder nicht machen. und in 2 jahren stehe ich dann wjeder mit dem gleichen Problem dar, das nervt mich wirklich sehr, aber hauptache das laeuft jetzt erstmal alles ueber die Buehne. 

Der Zeh ist jetzt (wieder) taub, das macht mir schon wieder wahnsinnige Angst . Morfen soll ich den Verband selbst abmachen - noch mehr Panik. ich fuehl mich einfach so fehlverstanden und alleingelassen . vielleicht kommt daher die angst vor mittwoch... 

naja wird schon alles gut gehen danke nochmal und ich wuensche dir auch das allerbeste fuer alles was noch so kommen wird mit spritzen oder ops :)

Kommentar von Negreira ,

Vielen Dank für Deine Mail, leider hat Dein Arzt mit der Genetik Recht, meine Tochter hat die (eigentlich gar nicht vorhandenen) Nägel am kleinen Zeh auch von ihrem Vater geerbt, Aber dann können sie wenigstens nicht weh tun (Ironie aus!)

Du mußt bedenken, daß die Nägel auf die Nerven drücken und sie somit "abdrücken", so, als würdest Du Dir einen Rückenwirbel einklemmen, das wird auch taub. Da brauchst Du Dir wirklich keine Sorgen zu machen. Und diese Propofol-Narkose ist wirklich, wie Alin gesagt hat, bis auf den Piekser völlig problemlos. Du wirst sehen, Du denkst, die hätten noch gar nicht angefangen und schon ist alles vorbei.

Nochmals, alles Gute für Mittwoch, keine Angst vorm Verbandabnehmen, wir sind doch schön, stark und mutig, oder etwa nicht??? LG

Antwort
von Repwf, 17

Deine Bedenken sind völliger Quatsch!!! Es kann ja durchaus sein das die Betäubung nicht anschlägt weil zB eine Entzündung mit drin ist etc... Da ist eine kurze Vollnarkose deutlich schonender für dich und deinen Kreislauf UND auch für den Arzt der SICH keine Vorwürfe machen muss das er dir weh tut!!!

Geh nächste Woche hin und lass es mavhen, ihr werdet da alle deutlich entspannter bei sein wie heute ;-) 

Antwort
von ghasib, 12

Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Der Arzt macht da nicht mit Absicht was falsch. Aber ich würde dir raten, wenn du da so Probleme hast in Zukunft zu einer Podologin zu gehen. Medizinische Fußpflege am besten alle 4 Wochen.

Antwort
von angy2001, 15

Nun komm, mach dich nicht verrückt. Der Arzt macht seine Arbeit und wenn es heute nicht geklappt hat, dann ist es mit einer Vollnarkose viel besser. Er ist nicht sauer, warum sollte er auch auf dich sauer sein? Mach dir keine Sorgen, du kennst das ja schon. gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten