Frage von Dragon257, 46

Komische Angst seit Kindheit?

Hallo,
Das hört sich vielleicht jetzt komisch an, aber ich habe seit meiner Kindheit panische Angst vor Haien. Insbesondere von Weißen Haien. Ich kann selbst jetzt keinen Horrofilm mit Haien, oder sei es nur eine Doku anschauen, keine Ahnung warum.
Es ist einfach so, sobald ich Haie sehe insbesondere Weisse Haie, bekomm ich einfach panische Angst.
Ist das komisch ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jackjack1995, 10

Wie wär's mit einem Mantra?

Probiere das mal aus.

Sage dir: "Ich habe keine Angst. Ich weiß, dass mir nichts passieren wird. Die Angst spielt sich nur in meinem Kopf ab. Ich bin ruhig und entspannt. Alles ist gut."

Atme dabei tief ein und aus und denke an was Positives.

Jedenfalls würde das mit der Zeit, je öfter du diesen Satz wiederholst zu Hause funktionieren.

Naja. Und im Urlaub, wo man auf einer Insel Urlaub macht, wo Haie leben, da hat fast jeder Mensch Angst, einem Hai zu begegnen.

Angst ist auch gut.

Dann passen wir nämlich auch besser auf.

Ich probiere das Mantra (ich selber nenne das immer Autosuggestion, wenn ich eine mache, was das Thema Klartraum und Traum betrifft) auch im Moment.

Und ich bin guter Hoffnung, dass es bei mir auch funktionieren wird.

Ich habe nämlich auch panische Angst.

Nicht vor Haien, so wie du, sondern vor Tote.

Ich weiß, dass man vor Toten eigentlich keine Angst haben brauch, da der Tod ganz natürlich ist und zum Leben dazu gehört.

Aber ist halt schon ein komisches Gefühl.

Aber warum ich so panische Angst vor Tote habe, das ist eine längere Geschichte.

Aber ich glaube, das geht so nicht weiter.

Ich muss meine Angst vor toten Körper überwinden.

Bis jetzt ist mir noch nie eine Lösung eingefallen, wie ich im Klartraum es schaffen könnte, einen Toten in die Augen zu sehen und meine Angst zu verlieren, aber schließlich fiel mir doch eine Möglichkeit ein, wie ich es schaffen könnte.

In meinem nächsten Klartraum fühle ich mich noch nicht dazu bereit, einem Toten in die Augen zu gucken, aber vielleicht in meinem übernächsten oder über übernächsten Klartraum.

Durch die panische Angst vor toten Menschen habe ich total vergessen, dass es ja noch das Mantra gibt.

Da könntest du dir und auch ich dann sagen: "Ich habe keine Angst. Ich weiß, dass mir nichts passieren wird. Die Angst spielt sich nur in meinem Kopf ab. Ich bin ruhig und entspannt. Alles ist gut."

Und irgendwann bin ich vielleicht die Angst vor toten Menschen und du die Angst vor Haien los.

Liebe Grüße

jackjack1995

PS: Oh Mann. Ich wünschte, ich wäre im übernächsten oder über übernächsten Klartraum bereit, meine größte Angst zu begegnen und für immer zu besiegen. Ich hab mir gedacht, dass ich vielleicht meinen Glücksbringer mit in den Traum, bzw. Klartraum nehme.

Und mein Glücksbringer wird mein Zauberstab sein.

Natürlich kein richtiger Zauberstab. ;-)

Damit könnte ich den Toten, wenn mir das zu viel wird und die Angst und Panik wieder in mir hochkommt, in etwas Schönes oder Lustiges verwandeln.

Und so lange ich weiß, dass es funktioniert, kann ich es dann mit der Zeit vielleicht immer länger ertragen, einen Toten zu sehen und meine Angst somit irgendwann besiegen. ;-)

Mantra und Autosuggestion ist das gleiche.

Im Klartraum, wo man weiß, dass man träumt, kann man seine Angst auch besiegen, so wie auch in der Realität.

Denn im Klartraum weiß man, dass man träumt und es kann einem nichts passieren.

Paul Tholey beschreibt in seinem Buch Schöpferisch Träumen, wie man mit feinseligen Traumfiguren umgeht und seine Angst dadurch besiegt.

Die Technik ist gut erklärt.

Wenn du willst, kann ich sie dir erklären.

Allerdings wird auch gesagt, dass man sich von einer feindlichen Traumgestalt nicht besiegen lassen sollte.

Stand jedenfalls in seinem Buch.

Antwort
von Ifosil, 20

Das ist eine Angststörung, kannte ein Mädel, dass hatte genau das selbe Problem. 
Es gibt hier nur 2 Möglichkeiten, versuchen damit zu leben und hoffen das es mit dem Alter verschwindet. Oder sich Hilfe suchen und einen Kurs machen.

Antwort
von HerthaPyro, 23

Naja, ist eig. Ne echt angenehme angst, außerhalb von Seaworld und Co. Wirst du höchstwarscheinlich nie einen sehen :D Du
Könntest entweder damit leben oder zum Therapeuten gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten