Kollegin ist stinksauer weil die Fahrgemeinschaft heute nicht geklappt hat - was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich würde die links liegen lassen! Ist ja wirklich eine Unart von ihr! Versuch nicht mit ihr ein Gespräch anzufangen, weil jetzt hättest du ein Recht drauf sauer zu sein. Also in den Ar... kriechen würde ich auf jeden Fall nicht. Sollte sie sich mal wieder einkriegen würde ich sagen: Sorry, aber vllt ist es besser, wenn ich dich nicht mehr abhole. Hab keine Lust deine schlechte Laune abzubekommen, obwohl ich dir ständig diesen Gefallen getan hab!

Für mich wäre das Thema dann erledigt. Ich persönlich würde mit solchen Leuten nichts zu tun haben wollen. Du hast dich auf jeden Fall in jedem Punkt richtig verhalten. Sie reagiert einfach kindisch, egoistisch, unreif und undankbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seltsame Kollegin hast du :D

Tja, dann hat sie halt Pech gehabt, an deiner Stelle würde ich sie nicht mehr mitnehmen. Du hast ihr eine Gefälligkeit damit erwiesen, die sie nicht wertschätzen kann anscheinend. Das ist die Mühe (und das Benzin) nicht wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Kollegin für eine solche Sache - für die mMn jeder Verständnis haben sollte und jeder einigermaßen integer denkende Mensch auch tatsächlich Nachsicht haben wird - kein Verständnis hat & dir böse drum ist, dann ist sie es nicht wert.. lass' sie schmollen & beachte sie nicht weiter!

Mit der Zeit wird aus Gras Milch, so wird sie mit der Zeit auch wieder sicherlich "normal" werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ignorier sie genauso und nimm sie nicht mehr mit! Wenn da ne Vollsperrung ist kannst du nichts dafür und du hast ja Bescheid gesagt. Finde ihr Verhalten kindisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist für mich eine eindeutige Situation.

Wenn Sie wegen soetwas angefressen ist, dann soll sie ruhig eingeschnappt sein und kein Wort mit dir wechseln. Hätte ich kein Problem damit ehrlich gesagt. 

Wer so reagiert, hat bei mir versch*******en.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass diese undankbare Person links liegen. In Zukunft gibt's halt keine Fahrgemeinschaft mehr. Soll sie doch schauen wie die in die Arbeit kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich jetzt, eigentlich solltest Du auf sie sauer sein und ich würde die Kollegin in Zukunft einfach ignorieren. Soll sie zusehen wie sie demnächst zur Arbeit kommt, denn heute hat es ja anscheinend auch geklappt. Solche Dinge wie Unfall, Umleitungen oder sonstige Verkehrsbehinderungen kann man nicht voraussehen, aber klar, wenn man kein Auto fährt, hat man wohl keine Ahnung. Finde es schlichtweg unverschämt, dass sie Dir nicht zurück geschrieben hatte "okay, suche mir eine andere Möglichkeit um zur Arbeit zu kommen", denn dann hättest Du ja Bescheid gewusst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst Du abhaken unter PMS oder dem üblichen infantilen Zickenzauber.

Die Prinzessin würde ich nicht mal ignorieren. Umgib Dich lieber mit erwachsenen Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das Kind schmollen und in Zukunft alleine den Weg zur Arbeit finden. Du hast Grund sauer zu sein, nicht sie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sie auch zurück ignorieren.Wenn sie nochmal mitgenommen werden will soll sie sich erst mal entschuldigen und du kannst dann entscheiden ob du sie annimmst und/oder sie wieder mitnehmen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komische Kollegin hast du da. Hat meiner Meinung nach eingentlich keinen Grund sauer zu sein, sondern sollte dir lieber dankbar sein, dass du jedes Mal einen Umweg in Kauf nimmst. Wäre an deiner Stelle auch sauer ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm sie einfach nicht mehr mit, warte, bis sie von sich aus fragt. Ich finde, man sollte sich schon gar nicht aufregen, wenn man

1. mitgenommen wird

2. Derjenige noch einen kurzen Umweg machen muss

3. Der Fahrer kein Geld verlangt, oder der Beifahrer nicht selber auf ein kleines Präsent kommt.

Ich bin auch kurze Zeit mit einer Freundin zur Schule gefahren und wenn ich zu spät war, war es auch mein Problem und musste mich nun mal damit abfinden. Jetzt, mit Auto, habe ich eine Bekannte mit zur Schule genommen und es hat sie irgendwann gestört, dass ich so spät losfahre und sie wollte, dass ich wegen ihr früher losfahre. Auf sowas lasse ich mich nicht ein, mein Auto = meine Regeln, ich Beifahrer = Regeln des Fahrers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst zu den Menschen zu gehören, die anderen immer alles Recht machen wollen. Siehst du wozu es führt? Man wird ausgenutzt und bei der kleinsten Problematik wird man enttäuscht.

Zeig Ellenbogen und vermittel deiner undankbaren Kollegin, dass sie von nun an alleine zur Arbeit fahren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?