Frage von Puddelschmutz, 58

Kollege macht mich langsam aggresiv was tun?

Hallo

Ich m 33 sitze in einem Büro mit einem Kollegen 58. Nicht nur vom alter auch charakterlich sind wir 2 total unterschiedliche Zeitgenossen. Ich bin ein eher ruhiger in sich gekehrter Mensch der einfach nur sein Job machen will, er dagegen will viel reden und das aller aller SCHLIMMSTE er wittert an jeder Ecke einen Fehler und heute ist mir der Kragen geplatzt und ich war kurz davor ihm an den Kragen zu gehen

Er macht das jetzt nicht nur bei mir aber ich krieg halt das meiste davon ab.

Ich akzeptiere wenn jemand mehr Berufserfahrung hat und und bin bereit insoweit unterzuordnen wenn es die Sachspezifischen Aspekte angeht.

Es geht viel mehr um die Abläufe die so im Betrieb herrschen.

Wenn ich was zum Vorgesetzen zur Unterschrift Bringe will er grundsätzlich nochmal drüber schauen damit ich keinen Fehler mache,meistens findet er dann auch natürlich einen und wenn es nur ein klitzekleiner Fehler ist sagt er mach das neu.

Manchmal kommt es mir so vor als wenn ihm einer abgeht wenn er andere auf Ihre Fehler hinweisen kann.

Fast jeden Morgen wenn ich ins Büro komme hat er als erstes wieder irgendetwas hervorgekrammt und will wissen warum ich das so gemacht habe und "Belehrt"mich dann das das so nicht geht sondern so und so.....

Es geht manchmal um solch kleinlichen Dinge wo ich einfach nur denke ich bin im verkehrten Film, er geht z.b eine AKte durch und findet eine 4 Monate alte Rechnung die da nicht rein gehört und fragt mich dann warum die da drinnen ist ,obwohl nicht mal klar ist ob ich die da abgeheftet habe ,selbst Wenn nach 4 Monaten weiss ich das doch nicht mehr.

Und solche bescheuerten Fragen stellt er Mehrmals täglich.

Heute ist mir der Kragen geplatzt .Ich habe ein Schriftstück erstellt wo aus "4 Augen " Prinzip immer 2 Unterschreiben müssen.

Da ich das Schriftstück erstellt habe habe ich meinen Namen als erstes eingesetzt und erst danach ihn. In der Hierachie sind wir offiziell gleichgestellt.

Sein Kommentar: Nein das musst du neu machen mein Name muss als erstes Da stehen.

Ich hab nur gesagt halt endlich die.........l und mach deinen Karl-Heinz dahin und siehst du mal nen Kaufmann aus dem Fenster fliegen.

Antwort
von josephinep, 24

Hallo Pudelschmutz (welch kurrliger Name :-))

Du hast in Deiner Frage einen ganz wichtigen Satz "In der Hierachie sind wir offiziell gleichgestellt"! Lass Dich nicht von Ihm korrigieren, Du musst ihm nicht die Briefe etc. zeigen bevor Du zum Chef gehst. Du bist eigenständig, selbständig Du brauchst seine Hilfe nicht!

Lass Dich nicht untergraben, Du weisst was Du tust, also frage Ihn nicht um Rat und wenn er Dich korrigiert oder kritisiert, dann ignoriere es oder sage dass das Dein Aufgabengebiet ist und Du weisst wie es zu lösen ist.

Sieh zu dass sich Dein Ärger nicht anstaut und es zu einem Knall kommt, denn dann ziehst Du den kürzeren.

Ich komme mit meinem Sitznachbar auch nicht so gut zurecht. Wenn ich meine Ruhe habe will dann setze ich mir Kopfhörer auf. Manchmal höre ich dann nicht einmal Musik, sondern signalisiere einfach nur "ich will meine Ruhe haben"!

Ich weiss es ist schwierig, immer gelingt es mir auch nicht aber versuche Dich abzugrenzen, ohne unhöflich zu sein.

Viel Erfolg!

Grüessli


Kommentar von Puddelschmutz ,

Danke für die Anwort...aber was heisst den Bitte Kurrlig?Komme aus NRW und hier ist das Wort nicht geläufig

Kommentar von josephinep ,

Sorry, scheint ein Schweizer Wort zu sein :-) Sollte lustig und ausgefallen bedeuten.

Antwort
von mychrissie, 13

Wenn er Dir hierarchisch gleichgestellt ist, dann schneide ihm nächstes mal das Wort mit dem Satz ab:

"Sie sind nicht mein Vorgesetzter, wenden Sie sich in dieser Sache an die Geschäftsleitung und lassen Sie mich ungestört meine Arbeit machen!"

Wenn das nicht hilft, dann geh zu Deinem Chef und erkläre ihm, dass der Typ Dich wahnsinnig macht und Deine Arbeitsleistung um wahrscheinlich 50% steigen würde, wenn er nicht im gleichen Zimmer säße.


Antwort
von Johannisbeergel, 29

Bei mir ist es etwas ähnlich, aber umgekehrt. Es gibt eine Kollegin, die eigentlich mehr Berufserfahrung hat, aber einfach mit ihren Gedanken oft woanders scheint und ihr passieren laufend Fehler - wenn auch nur klitzekleine, schafft sie es kaum einen Arbeitsauftrag mal so abzuschließen, dass alles passt. So nach dem Motto "Irgendwas ist immer" und das fällt dann manchmal auch erst Monate später auf. 

Wenn dir also Fehler passieren - und da bist du ja völlig in Ordnung und besonnen und sachlich (so wirkst du zumindest auf mich), dann seh halt zu, dass du denselben kein zweites Mal machst. 

Aber dass er seinen Namen zuerst da haben will :D was ist er denn für ein Clown! Da haste alles richtig gemacht! Da wär ich auch augenrollend abgegangen!

Kommentar von Puddelschmutz ,

Hallo Danke für die Antwort ..Ja Fehler machen wir alle das ist klar.Er macht auch manchen Fehler und ich bin jetzt wirklich kurz davor Ihn und sein Verhalten zu spiegeln obwohl mir soetwas viel zu dumm ist...........Was mir auch noch tierisch auf den Zeiger geht ist wenn er mich etwas fragt und ich ihm antworte ......dann kommt grundsätzlich .....ABER .....

Antwort
von fwgFIWgw, 28

Ich glaube wir haben den selben Arbeitskollegen o.O

Antwort
von Prinzenbad, 22

Dein Arbeitskollege heißt nicht zufällig Luis Litt?

Kommentar von Puddelschmutz ,

Nein schlimmer noch

Kommentar von Johannisbeergel ,

In der aktuell neusten Staffel ist Louis endlich cool! Vorher hat er mich nuuur genervt mit seinen idiotischen Aktionen

Kommentar von Prinzenbad ,

Muss mir die letzte Staffel noch reinigen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten