Frage von PeterDede, 49

Kollege bekommt mehr Stunden und ich nicht - etwas vor dem Kopf gestoßen?

Seit ca 3 Jahren arbeite ich als teilzeitkraft in einem großen Unternehmen. Die Stelle an sich ist sehr gut bezahlt und ich komme damit auch klar. Doch nun hat ein Kollege, der etwa so lange da ist wie ich mehr Stunden bekommen, somit logischerweiße mehr Geld. Er hat das halt begründet, dass er bald heiratet und seine Frau holen will. Doch ich glaube das nicht so ganz, denn wir müssen ein Produkt quasi vertreiben und da ist er definitiv besser als ich, da er Verkäufer war und auch mehr sich bei den Chefs aufhält. Ich fühle mich etwas vor den Kopf gestoßen. Was soll ich nun tun? Was soll ich machen?? Auch mit den Chefs reden

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 18

Was soll ich machen?? Auch mit den Chefs reden

Das solltest Du auf alle Fälle machen. Woher soll Dein AG wissen, dass Du gerne länger arbeiten würdest?

Dein Kollege hat anscheinend mit den Vorgesetzten gesprochen, ist gut in seinem Job, es gibt genug Arbeit und er will länger arbeiten. Er hat alles richtig gemacht. Da brauchst Du Dich nicht "vor den Kopf gestoßen" zu fühlen, es hat Dich doch niemand übergangen und/oder diskriminiert.

Sorry, es sieht mir hier danach aus als ob Du selbst noch nie auf die Idee gekommen bist, länger zu arbeiten und jetzt Deinen Arbeitskollegen beneidest, der sich um seine Angelegenheiten gekümmert hat. Da ist aber niemand anderer schuld als Du selbst.

Antwort
von froschvleder, 34

Sag doch einfach,  du wärst bereit,  für den Laden mehr zu arbeiten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community