Frage von BlackWolfZ, 49

Kolonialpolitik Afrikas?

Ich finde keine konkreten Folgen der Kolinialpolitik Afrikas, die bis heute wirken. Kann mir jemand helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DasBahnigeEtwas, 25

Die Wirtschaft dort unten ist einfach am Ende... Die Leute hungern, Krankheiten brechen wegen schlechter Hygiene aud, und und und... Kurz gesagt: Afrika schaft es nicht, sich selbst zu versorgen, da einfach das Klima und auch teilweise die Bevölkerung dort nicht mitspielt... Klar kann man jetzt sagen, dass Europa dort hin exportiert. Allerdings ist z. B. das Fleisch was dort hingeliefert wird nicht gut produziert, und es gitb keine Gütesiegel die einen Qualitätasstandart nachweisen. Somit kommt man zum Fazit: Afrika hat eine ungüstige Klimalage zur Selbstversogung. Afrikas Armutsrate ist zu hoch als dass man die Menschen mit Arbeit aus der Armut ziehen könne, da Arbeiten nicht gut bezahlt werden. Und zu guter letzt: Der Staat tut einfach nichts... LG

Kommentar von helfeninafrika ,

sie meinen sicherlich der KONTINENT!

54 staaten, die man längst nicht alle über einen Kamm scheren kann, darf , soll!!!

es gibt auh gute Ansätze und fortschrittlichere Staaten, die die Zeichen der Zeit verstanden haben.

Afrika hat viele Klimazonen! in der Wüste wächst sicherlich nicht viel, aber es gibt auch landwirtschaftlich sehr gut nutzbare und fruchtbare Gegenden, die von fleißigen Menschen bewirtschaftet werden.

sehr viele Menschen in Afrika versorgen sich selbst, was die Ernährung betrifft. Ob man all die anderen sache  raucht, sei dahin gestellt

... und was heisst nun wieder Armut? kein Auto, kein Fernseher, kein zwei Handy und und und???  Armut kann sehr vielfältig definiert werden. Auf jeden fall gibt es dort auch sehr viele zufriedene Menschen  - vielleicht sogar mehr als hier

Kommentar von vitus64 ,

Sehr guter Kommentar. Beim Thema Afrika wird hier und anderswo zu viel über einen Kamm geschoren und das natürlich von Leuten die noch nie da waren und sich überhaupt nicht auskennen.

Denen muss man dann nur noch das Stichwort 'Kolonialismus' geben und schon geht die Leier los.

Antwort
von XHeadshotX, 28

Liegt vielleicht auch daran, daß es Kolonialpolitik heißen sollte ;-)

Kommentar von BlackWolfZ ,

Habe es gerade geändert.

Antwort
von Znorp, 30

Die Armut die da unten herrscht?

Antwort
von Drolnalg, 23

Da gibt es aber jede Menge. Alleine die Sprachen in den Ländern, etwa in Ghana das Englisch und Französisch in den frankophilen Ländern dorf

Auch auf die Landesgrenzen, die oft willkürlich gerade durch die Gegend gezogen wurden ohne Rücksucht auf Volksgruppen.

Und auf die Bildungssysteme.

Und und und. Aber ich schreibe hier nicht Deinen Aufsatz :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten