Frage von TERMALTAKE, 84

Kolben nach Klemmer weiter fahren?

Hallo liebe Community, habe mal wieder eine frage zum Thema Roller. Momentan habe ich einen Carenzi Zylinder verbaut. Heute Nachmittag wollte ich ihn langsam an höhere Drehzahlen gewöhnen und hatte bei 8500 x/min mit einer Geschwindigkeit von 65 kmh einen Kolbenklemmer. >.< Sauber... dachte ich mir... schon wieder 60 euro in Sand gesetzt. Kurz an den Straßenrand gestellt und abkühlen lassen. Danach ein paar mal in den Kickie getreten um zu testen ob er noch Freigängig ist. Nach dem kurzen schnelltest, der Moment der Wahrheit. Ich setzte mich drauf, machte die Zündung an und siehe da... ohne irgend welche Faxen springt er an. Er hat zwar irgendwie seine übertriebene Spritzigkeit verloren, aber er zieht spürbar und läuft. Nun meine Frage. Kann ich den Zylinder weiter fahren als währe nichts gewesen oder bin ich dazu gezwungen ihn erneut zu öffnen? oder kann ich sonnst noch irgend welche tests machen um mögliche defekte auszuschließen? Ich freue mich auf eure Antworten und vielen Dank im voraus! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von babbeldabbel, 84

Hallo,
ich würde ihn nicht mehr fahren, sondern aufmachen und nachschauen. Motor ausbauen ist ja jetzt auch Net wirklich ne große Kunst... Außerdem tut des dem 100% net ganz so gut den nach nem Klemmer weiter zu fahren. Du sagst doch selbst, dass er an Spritzigkeit verloren hat. Das sind Anzeichen!!! Und wenn er einen Klemmer hatte hat das meistens nicht nur die Folge von riefen am Zylinder und Kolben, sondern Lager leiden da auch drunter!! Bei meinem Kumpel war auch Pleuel und Kurbelwelle nicht mehr zu gebrauchen... Zusammengefasst, mach das Ding raus und Bau es sorgfältig auseinander. Nur dann siehst du was passiert ist und der Motor wird dir dankbar sein, bevor er aufgrund starkem Verschleiß viele viele Betriebsstunden früher aufgibt.
Grüße babbel

Kommentar von TERMALTAKE ,

Naja also erstmal danke für die Antwort... es ist zwar keine Kunst den Motor auszubauen, aber dennoch ist es einfacher gesagt als getan... neue Dichtungen besorgen und und und... sollte ich ihn ausbauen ist er entweder kaputt, oder noch fahrbar... ich verstehe nicht so ganz wie du das meinst mit dem er wird mir dankbar sein...

Kommentar von babbeldabbel ,

Ganz einfach. Ich rate dir das Ding auszubauen, aus folgendem Grund :
Ein Motor hat nach einem Klemmer zu 100% Spuren davongetragen die weder gut noch gesund für des Teil sind. Deshalb würde ich ihn auseinandernehmen, schauen ob noch alles tut, und wieder zusammenbauen. Falls etwas zu sehen ist wie Riefen etc. heißt das wohl austauschen.
Mit diesem "dankbar sein" meine ich so viel wie, wenn ein Motor einmal gelitten hat und trotzdem weitergefahren wird, heißt das erhöhter Verschleiß. Wenn du dich aber sorgfältig drum kümmerst und schaust, dass alles wieder tip top ist, wird er dir dankbar sein und eine viel längere Lebensdauer haben. Das ist wie wenn du dir ein Bein brichst. Gehst du dann nicht zum Arzt? Dein Motor hat geklemmt, kümmerst du dich nicht drum? So mein ich das

Kommentar von TERMALTAKE ,

Vielen Dank für die Erklärung. Du hast keine Idee ob ich den Motor prüfen kann ohne ihn komplett zu kastrieren? sollte eigentlich das letzte man sein dass er neu aufgesetzt wird, da die Stehbolzen langsam aufgeben :/

Kommentar von babbeldabbel ,

Du kannst die Kompression prüfen. Da du aber sagst dass er diese gewisse Spritzigkeit verloren hat, hat er auch sicherlich an Kompression verloren. Aufmachen.

Kommentar von TERMALTAKE ,

Ach fu** xD du sprichst mir aus der Seele aber ich will es einfach nicht wahrhaben >.< okay vielen Dank für deine Hilfe ich werd deinen Rat beherzigen :/

Kommentar von babbeldabbel ,

Haha :D
Ja du kannst ihn natürlich auch gerne weiterfahren, aber der wird sich sehr sehr bald bemerkbar machen mit einem Motorschaden, denn Riefen bringen weitere Überraschungen mit sich...
Gerne ich hoffe das beste für deinen Motor.
Grüße babbel

Kommentar von TERMALTAKE ,

Ich spiele gerade mit dem Gedanken über den kommenden Winter einfach einen komplett neuen Motor aufzusetzen sprich alter Block raus, Gehäuse kaufen, komplett von 0 an aufbauen und dann einhängen... würde das in deinen Augen Sinn machen? Ich muss dazu sagen an meinem momentanen Block sind die gewinde am Variodeckel ausgelutscht, ein Stehbolzen wurde nachgefertigt, da mir das Gewinde flöten gegangen ist sprich m8 Gewinde in den Block reingeschnitten, Gewindestange mit m8 Gewinde oben abgedreht auf m7 und dann die m8 seite in den Block gedreht... außerdem hat die Ölpumpe ein lag. Da ich ziemlich Schraubbegeistert  bin frage ich mich ob es überhaupt noch Sinn macht mit diesem Block weiterzuarbeiten :/

Kommentar von babbeldabbel ,

Naja also so wie du das beschreibst scheint der ganze Block ja seine Macken zu haben. Vielleicht wäre es wirklich sinnvoll, gleich einen neuen Block einzubauen, denn wenn du die Ölpumpe erneuern musst und du einen Klemmer hattest ist ja wohl kein Wunder!!! Klappert der Motor irgendwie? Und bis du die Gewinde noch 2 mal gemacht hast kannste auch gleich n neuen holen.

Antwort
von deruser1973, 46

Das klingt nach zu wenig Öl im Benzingemisch. Ist denn die Ölpumpe  noch in Ordnung ?   Wenn nicht,  misch dir dein Öl in den Benzintank ,  dann ruiniert du den Motor nicht noch ganz... Ein Klemmer kommt immer daher,  wenn der Schmierfilm zwischen Kolben und Zylinder abreißt und dadurch keine Schmierung mehr gegeben ist...  

Antwort
von Jan28nrw, 59

hey.
klar darfste damit fahren,nur würde erstma net schneller als 40 km/h fahren. wann haste den neuen zylinder denn eingebaut? wenn du neuen zylinder einbaust,muss du ihn c.a 500 km einfahren! hast n 2 takter? es kann nicht schaden,bei den ersten 200 km eine kappe motoröl beim tanken in den tank zu kippen,od 2...nur gedult,dann wird alles gut.

also,erstma bis 40 km/h c.a 500 km einfahren.

lg.

Kommentar von TERMALTAKE ,

Ist ein 2 takter, bin 1 Tankfüllung + viertel Liter Öl gefahren (das war lustig :D) dann immer wieder Sprit nachgekippt.... wie gesagt vmax war vorher circa 65... bin aber nie wirklich voll ausgefahren... deswegen kann ich nicht genau sagen ob er immer noch so schnell fährt... die 60 knackt er aber immernoch...

Kommentar von deruser1973 ,

du sollst ihn Einfahren und nicht "einrasen"  sonst wirst du durch vermehrte Kipper deinen neuen Kolben ganz schnell ruinieren... 

Kommentar von TERMALTAKE ,

Naja... ich gebe zu dass ich nicht der Freund vom sanften Einfahren bin... aber trotz allem höre ich in den Motor rein... wenn ich 5km fahre und merke... okay... jetzt möchte er mehr... dann taste ich mich langsam in die höheren Drehzahlbereiche rein... kann ich ja nicht riechen dass er beim 20. mal auf 8500 nen Klemmer bekommt :D

Kommentar von TERMALTAKE ,

Sooo da bin ich wieder :) hat sich nun geklärt... Kopf runter... bis zum UT gefahren und die Laufbahn gecheckt ^^ alles Jungfräulich und frisch ^^ paar (riefen) die man aber nur sieht und wirklich 0
Prozent spürt...(bin mit ner Lupe dran gegangen und sind auch da nicht zu erkennen) sind also mehr "flecken" :D danke für eure Hilfe und frohes schaffen ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community