Frage von fraueisbar, 54

Kokosöl wäscht sich nie aus den Haaren aus?

Hallo , ich wasche meine Haare jeden Tag (ich weiß dir Meinungen dazu sind gespalten) und ich wasche sie immer abends. Bevor ich meine Haare wasche , ungefähr eine halbe Stunde davor, tue ich eine Haselnuss Größe geschmolzenes kokosöl in meine haarspitzen. Ich verwende ein Shampoo von Balea für braune Haare und ich shampooniere meine Haare einfach damit ein bzw nur meinen Ansatz und lasse es dann durch meine Spitzen laufen. Danach nehme ich mir den duschkopf und mache gezielt meine haarspitzen wo das kokosöl drin ist, nass. Dann trockne ich einfach meine Haare ab und lasse sie lufttrocknen und gehe meistens mit feuchten- nassen - Haaren ins Bett. Am Morgen sehe ich dann das sich das kokosöl vorne rausgewaschen hat ,aber hinten ist es immer noch richtig ölig.
Kann mir jemand sagen wie meine Haare danach nicht mehr ölig sind?

Antwort
von schattenrose96, 28

Da Öl wasserressistent ist, einfach gründllicher mit Shampoo durch waschen. Das meiste Shampoo ist fettlösend. Ansonsten weniger Öl nehmen. Mein Tipp: Tu dir einmal pro woche ein ganz bisschen Öl in die Haare, lass es über Nacht einziehen (oder über Tag) und spül es Abends wie oben beschrieben gründlich aus. Dann hat das Öl auch die Möglichkeit einzuziehen.

lg Schattenrose

Antwort
von minaflowers, 16

Vielleicht hat das irgendwas mit dem Braun-Shampoo zu tun. Ich hatte auch mal so eins (war glaub ich von Guhl, aber Balea hatte ich sogar auch). Da sind ja Farbpigmente drin, die sich auch nochmal von außen auf das Haar legen. Vielleicht löst sich deshalb das Öl nicht so gut? Kannst es ja mal mit einem Shampoo ohne Farbpigmente versuchen.

Antwort
von Shany, 28

Weniger ÖL?! Nicht jeden tag?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten