Frage von Merlin201, 96

Kokosöl oder olivenöl,was gesünder?

Was ist gesünder Olivenöl oder Kokosöl und was ist gesünder???was hat weniger Kalorien??

Antwort
von BEAFEE, 61

Kalorienmäßig nimmt sich beides nicht viel....und gesund sind beide. Kokosöl kann man allerdings stärker erhitzen, z.B. beim Braten

Antwort
von wollyuno, 63

kalorien haben sie etwa gleich viel.olivenöl hat den großen anteil ungesättigter fettsäuren schon von daher gesünder.dann wenn du den anbau betrachtest finde ich oliven besser wie den ölpalmenanbau und jede menge urwaldrodung verbunden

Kommentar von Spielwiesen ,

Wieso glaubst du, dass Ölpalmen und Kokospalmen das gleiche sind? Kokospalmen sind sehr alt und stehen schon lange an dem Ort, wo man Kokosnüsse erntet, während für Ölpalmen oft tropischer Regenwald für ein paar Jahre hohen Ertrag (mit Dünger und Pestiziden!) abgeholzt, also Raubbau betrieben wird. GROSSER UNTERSCHIED! 

Antwort
von abibremer, 47

Die Menschheit dankt dir für den Verzehr von Olivenöl, allein schon deshalb, weil das nicht durch die halbe Welt transportiert werden muß: Regionalität ist angesagt! Die meisten Hersteller guter Olivenöle sind Europäer.

Antwort
von annabanana1, 37

Mensch, es geht doch nicht immer um die möglichst geringe Kaloriendichte, wenn von gesunden Lebensmitteln gesprochen wird. :(

Viel wichtiger sind doch grundsätzlich die Nährwerte und bei Ölen besteht der größte Teil doch sowieso aus Fett.

Es kommt wirklich darauf an wofür du die Öle zu verwenden gedenkst! Hast du vor ein Öl zum Braten zu verwenden, dann würde ich dir definitiv das Kokosöl empfehlen, da dieses über einen höheren Rauchpunkt verfügt! Das bedeutet, du kannst es sehr, sehr hoch erhitzen, ohne dass sich gefährliche Transfette bilden und das Öl quasi "verbrennt". Auch der milde Kokosgeschmack sollte gar kein Problem darstellen. Dieser ist meist sogar recht angenehm. Kannst du einen Kokosnussgeschmack allerdings so gar nicht leiden, gibt es auch verschiedene geschmacksneutrale Kokosöle im Handel.

Olivenöl ist im Gegensatz dazu nicht wirklich für hohe Temperaturen geeignet und eher im Salat beispielsweise als Dressing zu verwenden.

Antwort
von Spielwiesen, 44

Kokosöl ist sowohl kalt als auch erhitzt gut und lecker und hat Bestandteile, die heilend wirken. Das überzeugt mich, ich kann es ohne Hingucken verwenden. Außerdem kann es zur Hautpflege, als Hautschutz (bei Sonnenbestrahlung), als Deo, als Haarpackung, gegen Fußpilz, gegen Entzündungen, etc. etc. eingesetzt werden. Mehr hier: www.smarticular.net/erstaunliche-anwendungen-fuer-kokosoel/

Bei Olivenöl muss man aufpassen.
Pflanzenöle können leicht den Rauchpunkt überschreiten, wenn man sie erhitzt - daher würde ich sie nur kalt verwenden. 

Zitat: "Aus hochwertigen Ölen können schädliche Öle entstehen
Olivenöl wird von den meisten Menschen als eines der gesündesten auf dem Markt erhältlichen Öle angesehen. Das ist grundsätzlich auch richtig, denn es enthält eine Vielzahl gesundheitsfördernder Pflanzenstoffe und ist der Gesundheit des Körpers somit sehr zuträglich.
Wird dieses Öl jedoch einer zu hohen Temperatur ausgesetzt (über 180°C), verändern sich die darin enthaltenen Fettsäuren. Es finden starke Oxidationsprozesse statt, durch die das Öl nicht nur seine positiven Eigenschaften einbüsst, sondern die das Öl sogar gesundheitsschädlich machen.
Das Olivenöl gehört zu jenen Ölen, die einen sehr niedrigen Rauchpunkt aufweisen. Auch Makadamia-Nussöl, Hanföl, Kürbiskernöl, Weizenkeimöl und Leinsamenöl gehören zu dieser Sorte Öl – wie übrigens auch die allermeisten nicht raffinierten Öle.
" Quelle und mehr Infos: www.zentrum-der-gesundheit.de/fette-und-oele-ia.html. 

Über die Kalorien mach dir mal keine Sorgen: wenn es die RICHTIGEN Fette sind, kann der Körper sogar abnehmen. Da gibt es tolle Zusammenhänge - es lohnt sich, ein bisschen mehr zu lesen! (Stichwort Omega 3 -6 - 9)

Antwort
von Toffeecoffy, 54

Kalorien und Fettgehalt dürften gleich sein .doch die Fettsättigung ist anders auch das verhältnis von Omega 3 zu 6 .kokosöl enthält kaum omega 3  wirkt aber tw Antibakteriel und Antiviral soll sogar gegen Würmer Flöhe Zecken Läuse Milben helfen, fals du Haustiere hast natürlich.😼🐶😁

Antwort
von iTiSmaGiC, 55

Ich denke beide Öle haben ihre Vorzüge. Kokosöl ist in den letzten Jahren wohl mehr gehypet worden.

Die Kalorienfrage solltest Du Dir bei Ölen nicht stellen, da sie quasi aus purem Fett bestehen. Ein Gramm Fett hat 9 kcal. Bei KH und Eiweiss sind es 4kcal pro Gramm, bei Alkohol 7kcal. Das ist aber kein Grund, kein Fett mehr zu essen.

Es gibt bestimmt für beide Öle Argumente. Such einfach das aus, welches Dir besser schmeckt oder welches für Dich einfacher erhältlich ist und google "x-öl gesund". :)

Ich habe mir gerade wieder ein neues Glas natives Kokosfett gekauft und es für eine Karotten-Kokosmilch-Chilli-Suppe verwendet. Olivenöl nehme ich eher für griechischen Salat. Es kommt halt darauf an, was Du kochst. Und auf den eigenen Geschmack.

Antwort
von Barolo88, 62

kommt drauf an was du damit machst,  zum Braten ist Olivenöl nicht besonders gut geeignet, da ist Kokosöl besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community