Kohlensäurewasser ungesund?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  • Die Kohlensäure in Mineralwasser ist NICHT gesundheitsschädlich und hat über die offensichtlichen Folgen (siehe unten) keine nachteiligen Wirkungen. Die Kohlensäure hast sofort aus und wird nicht vom Organismus aufgenommen.
  • Einzig die unmittelbaren Folgen wie Aufstoßen sind natürlich vorhanden, wenn man zu schnell oder zu viel trinkt. Stilles Wasser ist in dieser Hinsicht natürlich bequemer.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist beides ok, und eher eine Geschmacksfrage. Ich persönlich mag es nicht, wenn so viel Kohlensäure im Wasser ist, aber auch normaler Sprudel ist allgemein gesagt in Ordnung (und er führt auch nicht zur "Übersäuerung", das ist nur eine derzeit populäre, eher esoterische Meinung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stilles Wasser ist eher ein risiko, da die Kohlensäure verhindert das das wasser schlecht wird und sich keime bilden können. Deshalb wird Wasser bevorzugt mit K verkauft..   K macht das Wasser minimal sauer, schadet aber nicht messbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube Stilles wasser ist Gesünder als Mineralwasser aber es ist beides gut ;) LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist beides Gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?