Frage von Maurice2806, 32

Kohlenhydrathe bei Körperfettreduzierung?

Hallo ich bin hier neu deshalb weiß ich nicht genau wie es funktioniert haha Ich habe ein paar fragen über die Ernährung speziell im Fettabbau bereich Ich bin 16 Jahre alt , bin 1,83 m groß und wiege 73,6 kg Ich habe 3-4 mal die Woche Fußballtraining und gehe 2-3 mal in der Woche ins Fitnesstudio für Krafttraining. Ich wollte jetzt für den Sommer meinen Körperfettanteil senken .Er liegt derzeit bei c.a 16% und wolltenich auf 8-10% bringen. Jetzt sagen viele ja keine Kohlenhydrathe manche sagen nur morgens und mittags. Jeder sagt etwas anderes ich habe mich jetzt eine zeit lang wie folgt ernährt. Frühstück: 3 ganze Eier mit Gemüse Mittagessen: Weißes Fleisch mit Gemüse Abends:Magerquark mit Nüssen Ich fühle mich schlapp und kann nicht 100% geben. Kann ich z.B zum Frühstück dazu eine Scheibe Volkornbrot essen? und zum Mittagessen Reis oder Kartoffeln dazu ? Um es kurz zu sagen Kohlenhydrathe bei Körperfettreduzierung Ja/ Nein? und wenn ja wann und wie viele Kohlenhydrathe

P.S Danke im Vorraus

Antwort
von Ernaehrungsnerd, 18

Hallo!

Vorab: es gibt nicht den EINEN Weg, also es ist nicht Ja oder Nein.

Meine Meinung ist: du nimmst zu wenig Kohlenhydrate zu dir (obwohl ich selbst fast gar keine zu mir nehme, aber ich ernähre mich auch wirklich extrem, dass kann man in deinem Alter etc. noch nicht umsetzen und muss man auch nicht).

Fahre die Kohlenhydrate etwas hoch, am besten morgens, zur Not auch mittags.

Versuche deinen Ernährungsfettanteil zu erhöhen, dass ist wirklich zu wenig. Merke: aus Kohlenhydraten macht dein Organismus Körperfett, nicht aus gesundem Fett was du verzehrst, dieses hat mit Blutfettwerten und Körperfett nichts zu tun.

Ein Mensch der so gut wie keine Kohlenhydrate isst und dafür sehr viel Fett (gesunde Fette!) kann NICHT dick werden.

Heisst: Mehr fetter Fisch (Thunfischsteaks, Lachs), mehr Nüsse und Avocados, Kokosöl, Leinöl, Olivenöl, aber auch Butter und Käse sollten auf deinem Ernährungsplan stehen.

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Denke auch bitte daran: wenn du dich schlapp fühlst steigt dein Verletzungsrisiko bei jedem Training. Verletzt du dich und musst Wochen oder Monate mit dem Training aussetzen, dann kannst du deinen Plan für diesen Sommer abhaken! Dann lieber eine Scheibe Brot morgens! (Mein persönlicher Tipp: lieber Quinoa oder Amaranth als Müsli morgens zusätzlich, dass ist Glutenfrei und hält deine Entzündungsparameter niedrig)

Antwort
von Maurice2806, 11

dankeschön d.h. ich sollte mehr "Gesunde Fette " zu mir nehmen wie Lachs Eier Avocado ... und zu welchem Zeitpunkt am Tag ist egal? und morgens und mittags ein wenig KH zu mir nehmen. Ich habe doch in meinen Eiern am morgen viele fette reicht dies nicht aus?

Kommentar von Maurice2806 ,

viel sagen auch nur 3 mahlzeiten am Tag und dafür etwas größer was ist das korrekt ?

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Ja genau, mehr gesunde Fette. Nein die drei Eier und ca. 30g Fett, dass ist zu wenig wenn du die Kohlenhydrate so niedrig hältst.

Ein Beispiel: Ich esse morgens mit meinem Mann (also durch zwei teilen): 4EL gehackte Walnüsse, 4EL gehackte Mandeln, 2EL gemahlene Leinsamen, 1TL Pimentpfeffer gemahlen, 3 Eier verquirlt, 4EL Mandelmilch, 1/2 Banane zerdrückt, 1EL Mandelmus, 2TL Kürbiskerne

...wird warmgemacht...als Brei gegessen.

Von der Menge her ist es eine kleine Schale voll. Aber du kannst lange nichts essen danach und hast sehr lange Energie.

Da ich kaum Kohlenhydrate esse, muss ich überhaupt nicht auf irgendwelche Mahlzeiten Grössen oder Uhrzeiten achten. Das pendelt sich von selbst ein, da der Blutzuckerspiegel keine Spitzen mehr hat.

Wenn ich zwischendurch tatsächlich Lust zu essen habe, esse ich ein gekochtes Ei, eine Scheibe Räucherlachs, ein paar Garnelen, ein paar Streifen Avocados, Nüsse, oder gern auch Hühnchenfleisch oder ich knabbere Kürbiskerne...

Probiere es einfach aus wie du gut mit dem Training klar kommst.

Wie gesagt in deinem Fall würde ich etwas Kohlenhydrate hochfahren, sonst müsstest du auch mind. mal eine Woche aufs Training verzichten und auf Fett umstellen...da kann man erst mal nicht so viel leisten, der Kopf macht es erstmal nicht mit...

Tipp:

Ich koche mir immer Sonntags ein 10er Pack Eier, die kommen als Snack für die Woche in den Kühlschrank und brate zwei Hühnerbrüste, die kommen in kleinen Streifen in den Kühlschrank...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten