Körperstrafen heute noch verbreitet in Familien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Deutschland und Österreich sind Körperstrafen per Gesetz verboten und 

werden bei gestelltem Strafantrag oder bei seitens der Staatsanwaltschaft 

festgestelltem besonderen öffentlichen Interesse strafrechtlich verfolgt. 

Zudem kann zivilrechtlich ein angemessenes Schmerzensgeld geltend 

gemacht werden. Das Züchtigungsrecht des Ehemannes gegenüber seiner 

Frau wurde in Deutschland 1928 abgeschafft. Das Züchtigungsrecht der 

Eltern gegenüber ihren Kindern wurde

in Österreich stufenweise zwischen 1975 und 1989 abgeschafft und in 

Deutschland im Jahr 2000 (durch eine Änderung des

 

Bürgerlichen 

Gesetzbuchs (BGB)) ersatzlos abgeschafft: durch die Verschärfung 

des

§ 1631

 

BGB (Gesetz zur Ächtung von Gewalt in der Erziehung) haben 

Kinder das ausdrückliche „Recht auf gewaltfreie Erziehung“: „Körperliche 

Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende 

Maßnahmen sind unzulässig“.

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperstrafe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon seit ein paar Jahren per Gesetz verboten.

Also machst du dich strafbar.

Ich sehe auch absolut keinen Sinn darin, Kinder überhaupt in irgendeiner Art und Weise zu züchtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo James Luton,

Ja es gibt sie noch die Körperstrafen in Familien, sogar häufiger als wir wahrhaben wollen.

Aber Gewalt versteckt sich mittlerweile. War neu loich in einer Gaststätte zum Mittagessen. Waren dem Wirt seine Kinder und von der Tochter noch zwei kleine Kinder da. In der Gaststube ging eine Treppe ins obere Stockwerk. Die zwei Kinder haben dfa ganz ruhig ein Kuscheltier ein paar Stufen herunterfallen lassen. Die haben nicht gestört und auch keinen Lärm gemacht. Kam die Mutter und meinte, sie sollen aufhören. Dabei hat sie dem großen in die Schulter gezwickt. Der hat sofort das Gesicht verzogen und hat sich noch eine viertel Stunde danach die Schulter gerieben. Das Schulterkneifen ging echt so nebenbei und es gab kein Geschrei oder ähnliches. Dass es aber wehgetan hat hat man daran gemerkt, dass der Junge sich noch eine Virtelstunde später die Schulter massiert hat. Echt krass.

Bei uns aus dem Küchenfenster kann ich auf einen Weg sehen. Da gehen oft Mütter mit ihren Kindern entlang. Da gibt es eine Mutter, die hat ihr Kind schon öfter aus dem Kinderwagen genommen und eins hintendraufgehaut und das Kind dann wieder weinend in den Kinderwagen gesetzt. Reden brachte da gar nichts.

Auch wenns verboten ist, gibt es das noch weiter. Wenn ich das nochmal sehe, werde ich es fotografieren und dem Jugendamt melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist natürlich nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon allein das Anschreien ist Gewalt. Gewalt irgendjemand gegenüber auszuüben ist verboten und strafbar. In jeglicher Hinsicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?