Frage von annamau, 89

Körpersprache, Lehrerin hasst mich ich mag sie?

Ich war lange in sie unglücklich verliebt , mir ging es damals sehr schlecht und ich wechselte sogar die Schule. Sie konnte nicht damit umgehen..meine Lehrerin und dann hab ich sie gestern in der Stadt getroffen wir hatten beide Sonnenbrille auf und doch waren wir nur einen halben Meter von einander entfernt. Sie schaut mich direkt an ganz ernst weder ein lächeln noch sonst was und fixierte meine Augen eine halbe Ewigkeit. Sie grüßte nicht , ich murmelte ein leises hallo auf das sie nicht einging oder sie hat es nicht gehört, ihr Blick war so kalt ich hatte das Gefühl als würde sie mich am liebsten umbringen. Es war so unangenehm weil sie den Blick nicht abwand..früher war sie so lieb und hat mir immer gewunken ect aber jetzt seit ich schule gewechselt bin nicht. Es tat so verdammt weh, es war nur ein Blick und ein ignorieren meiner Begrüßung und doch bricht es mir das Herz was hab ich nur gemacht ? Warum ist sie so zu mir was hat ihr Verhalten zu bedeuten?

Antwort
von MuseMelpomene, 4

Sie war deine Lehrerin. Ich geh mal davon aus, dass sie als deine Lehrerin, als eine, die sich um dich kümmert, "so lieb" war. Im Sinne einer professionellen Fürsorge. In dem Moment, in dem du offen sagst, dass du in sie verliebt bist, ist dieses professionell-fürsorgliche Lehrerin-Schülerin-Verhältnis gestört.

"Sie konnte damit nicht umgehen" Was meinst du damit? Sie MUSS in so einer Situation auf Abstand gehen - schon aus reinem Selbstschutz. Und das fällt ihr vielleicht schwer, wenn sie dich einfach so als Schülerin, die ihr als solche irgendwie ans Herz gewachsen ist, mag. Für sie bedeutet die Situation, dass sie damit verdammt leicht ihren Job riskieren kann. Da braucht nur irgendwer irgendwas sehen, dass sie allein mit dir in nem Klassenraum ist, auch wenn es nur ist, um mit dir zu sprechen, da braucht nur irgendwer irgendwelche Gerüchte zu streuen... So wie du sie schilderst, ist sie eine Lehrerin, die ihren Job sehr ernst nimmt und liebt und ihn nicht so ohne weiteres aufs Spiel setzen möchte! Von ihrer Seite gibt es also keine bessere Reaktion, als ganz klar auf Abstand zu gehen. Das hat nichts damit zu tun, dass sie dich hasst, böse auf dich ist oder was auch immer. Das ist ihr Selbstschutz und die für sie beste Art (und nebenbei bemerkt auch professionellste) Art, damit umzugehen.

Wahrscheinlich war es auch schwierig für sie, damit umzugehen. Natürlich kann man als Lehrkraft nicht alle Schüler*innen gleich gern mögen und natürlich hat man doch irgendwie immer so seine "Lieblingsschülerinnen". Wenn ich mir vorstelle, eine meiner Lieblingsschülerinnen würde sich in mich verlieben und das auch noch in der Schule offen aussprechen, mir würde es auch verdammt schwer fallen, komplett auf Abstand zu gehen und sie zu ignorieren, noch dazu, wenn ich mir ja gut vorstellen kann, dass das für die Schülerin auch ziemlich schwer ist. Aber das ist als Lehrerin die einzige vernünftige und professionelle Art, darauf zu reagieren.

Vielleicht kannst du den Blick in der Stadt auch so deuten. Vielleicht macht sie sich Sorgen um dich. Vielleicht fällt es ihr schwer, auf Distanz zu gehen, weil sie dich als Schülerin einfach gerne mochte und dir gerne helfen würde, aber gleichzeitig weiß sie, dass sie dir gerade überhaupt nicht helfen kann und sie sich um deinet aber auch um ihrer selbst Willen besser von dir fern halten sollte.

Versuch, das mal so zu sehen. Vielleicht ist ihre Ablehnung einfach nur professionelle Distanz und hat nichts mit irgendwelchen negativen Gefühlen dir gegenüber zu tun. Aber dann solltest du auch respektieren, dass sie deine Lehrerin ist! - und dass sie ihren Beruf liebt und auch gerne noch die nächsten Jahre bis Jahrzehnte ausüben möchte! Dann bitte respektiere ihr Bedürfnis nach Distanz!

Das bedeutet gar nicht, dass du irgendwas gemacht hast oder sie dich hasst oder was auch immer, sondern einfach, dass sie eine gute, fähige und begeisterte Lehrerin ist, die ihren Beruf liebt und sich professionell verhält. Und solche Lehrer*innen wünschen sich doch alle!?

Antwort
von blueIibelle, 21

"wir hatten beide Sonnenbrille auf" ... "Sie schaut mich direkt an ganz ernst weder ein lächeln noch sonst was und fixierte meine Augen eine halbe Ewigkeit" ... "ihr Blick war so kalt ich hatte das Gefühl als würde sie mich am liebsten umbringen" 

Und trotzdem konntest du ihren Blick so genau beschreiben und "analysieren"? Wenn ich jemandem in die Augen schauen will, dann bloß weg mit der Sonnenbrille! Das täuscht ja ungemein und meistens kann man die Augen nur ahnen, aber nicht richtig sehen und schon mal gar nicht den Blick richtig deuten.

Ich hätte an deiner Stelle meine Sonnenbrille abgesetzt und hätte sie dann mit der ausgestreckten Hand lächelnd begrüßt. Wie sie dann reagiert hätte, darauf wäre ich sehr gespannt gewesen. 

Antwort
von Blondine212, 43

Eine Beziehung zwischen Lehrer und Schüler geht nicht gut aus und ist auch in gewissen Maßnahmen strafbar. Ich will dich nicht verletzten aber ich würde Sie vergessen weil das wird nicht real. Du wirst schon noch ein tolles Mädchen finden die deine Liebe auch erwidert.

Antwort
von meinerede, 38

Durch die Sonnenbrille konntest Du ihren ach so kalten Blick seh´n? Du solltest vielleicht mehr den Schatten aufsuchen ? :)))

Antwort
von Zumverzweifeln, 34

Du hast ihretwegen die Schule gewechselt - wie kannst du denn dann noch erwarten, dass sie freundlich mit dir spricht?

Was meinst du, was für einen Ärger sie deinetwegen hatte!

Die ist froh, wenn sie dich nicht sieht!

Antwort
von atzef, 33

Die hat dich vermutlich nur deshalb angestarrt, weil du ihr bekannt vorkamst, aber sie dich nicht zuordnen konnte...

Denk einfach daran, wie schnell sie altert und schau dich nach Mädels in deinem Alter um...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community