Frage von RudiPaschke, 48

Körperliche Fitness / Abbau im Alter?

Hallo,

wollte mal fragen ob es stimmt, dass zum Beispiel 18jährige ,21jährige oder 25jährige körperlich eindeutig "stärker" sind als jetzt jemand mit 35, 45 oder 50 Jahren...

Also können Ältere mit Jüngeren sportlich "nie" mithalten, oder müssen sie sich eben mehr anstrengen? mit Sport meine ich zB. Kampfsport etc.

Oder kann man das pauschal so nicht sagen.

Bin jetzt davon ausgegangen dass wenn beide Altergruppen gleich viel trainieren und gegeneinander antreten würden.

Antwort
von voayager, 20

Schau dir doch mal die Boxer, Gewichtstemmer usw. an, alle sind sie jung an Jahren. Ab einem gewissen Alter, meist so Mitte dreißig, spätestens Anfang 40 ist dann halt "Schicht im Schacht".

Kommentar von RudiPaschke ,

Ja da hast du Recht... ich mit 21, kampfsportler, zwar nicht auf Profibasis, würde mich jetzt dennoch nicht gegen Mike Tyson, Evander Holyfield oder Shannon Briggs trauen :D und die sind doch schon an/in ihren 50ern 😂

Kommentar von voayager ,

Nun, die kämpften auch in einer ganz anderen "Liga" als du. Selbstverständlich sind Spitzensportler auch im Alter den "normalen" Sportlern jüngerer Jahrgänge überlegen.

Antwort
von Shiranam, 30

Wenn beide gleichviel trainieren, werden die Jüngeren immer einen Vorteil durch ihre höhere Kraft haben. Ist so.

 Zum Glück ist Kraft beim Kampfsport ja nicht alles. Es gibt ja viel mehr Faktoren, wie Technik, Reichweite, Trainingseinstellung (Biss), Geduld (zum X-Mal wiederholen)...

Kommentar von RudiPaschke ,

Ja bin selber 21 jedoch will ich mit 51 körperlich nicht im Nachteil gegenüber nem 21 Jährigen sein - spreche nicht vom Aussehen sondern kräftemäßig...

Kommentar von Shiranam ,

Du wirst mit 51 nicht mehr so kräftig sein, wie jetzt mit 21, wenn Du jetzt bereits gut trainiert bist. Das wirst Du nicht verhindern können. Du kannst dann immernoch sehr kräftig sein und den normalen Abbau stark verlangsamen, aber genauso stark bleiben, geht leider nicht.  

(Abbau - echt gruselig, wie sich das anhört... - ich bin etwa doppelt so alt wie Du ;-)) Zum Glück merkt man das nicht so bewußt, gibt ja kein Zeitraffer...

Kommentar von RudiPaschke ,

Okay, es ist einfach der Lauf der Zeit... also du merkst aber schon, dass du gealtert bist, oder? aber es hört sich dramatischer an als es wirklich ist, oder?

Kommentar von Shiranam ,

;-) Nein, ich merke das überhaupt nicht. Vielleicht bin ich jetzt sogar fitter als je zuvor. Das liegt aber wohl daran, dass ich erst sehr spät mit meinem Kampfkunsttraing (mit 31 Jahren) angefangen habe. Vorher habe ich überhaupt keinen Sport betrieben.

Kommentar von Shiranam ,

Mein Wissen um den Abbau im Alter ist theoretischer Natur. Bei Jürgen Weineck: "Sportbiologie" Seite 551ff heißt es auszugsweise:  

"Das mittlere Erwachsenenalter liegt zwischen dem 30. und 45./50. Lebensjahr. Es ist das Alter der allmächlichen motorischen Leistungsminderung. Bei Nichttrainierenden ist besonders im koordinativenBereich, aber auch im Schnelligkeits- und Ausdauerbereich, eine ausgeprägte Leistungsminderung festzustellen. Die Kraft ist noch relativ gut erhalten. Beim Trainierten ist das mittlere Erwachsenenalter ein Zeitraum der möglichen Erhaltung der Leistungsfähigkeit. Im  späteren Erwachsenenalter (45/50 - 60/70) sind aber auch bei sportlich Aktiven Involutionen festzustellen.  

Nach übereinstimmender Auffassung aller Autoren läßt sich der Leistungsknick durch körperliches Training verschieben.  

Als Faustregel gilt: Bei nicht Kraft trainierenden Personen verringert sich die Kraft...um 1% pro Jahr nach dem Kraftgipfel m das 30. Lebensjahr. Allerdings gilt: Zu jedem Zeitpunkt des Lebens ist die Kraft trainierbar. Selbst mit 90 Jahren sind noch Kraftzuwächse von über 100% möglich."

Naja, hört sich doch nicht ganz so negativ an, wie ich es in Erinnerung hatte, zumindest zur Kraft nicht.

"Den Leistungsrückgang betrifft am ausgeprägtesten die Schnelligkeit, die Schnellkraft und die Beweglichkeit." Dennoch sind Trainierte immer Untrainierten überlegen.

Kommentar von RudiPaschke ,

Okay, dann kann man ja beruhigt seim.. hab gelesen, dass ab dem 35. Lebensjahr die körperliche Leistung um 1-1,5% sinkt pro Jahrzehnt... finde das geht ja klar :D

Antwort
von OnkelSchorsch, 3

Ich bin so etwa 60. Und betreibe seit vierzig Jahren Kampfsport.

Klar sind jüngere Sportler fitter und kräftiger als ich. Meine Erfahrung gleicht das aber mehr als aus. In der Regel weiß ich eher als meine jungen Gegner, was die als Nächstes machen und dann habe ich sie.

Kommentar von RudiPaschke ,

Gott sei Dank ist das so! aber auch die Frage an dich: Dieser "Abbau" ist nicht so dramatisch wie man es sich vorstellt oder?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Die physische Fitness, die man mit 40 hat, kann man etwa zwanzig Jahre halten. Ab 65, 70 wird es dann doch nachlassen.

Kommentar von RudiPaschke ,

okay ist ja lang genug

Antwort
von Kampfsport15, 6

Kommt auf die Kampfsportart an.

/Beim Boxen oder Kickboxen werden die Jüngeren einen großen Vorteil haben.

Aber bei Kampfkünsten wie Aikido oder Judo spielt das Älter keine Rolle.

Antwort
von Kampfsport15, 5

Kommt auf die Kampfsportart an.

Beim Boxen oder Kickboxen werden die Jüngeren einen großen Vorteil haben.

Aber bei Kampfkünsten wie Aikido oder Judo spielt das Älter keine Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community