Frage von zha33, 23

Körperlich schwach seit Wochen bis Monaten?

Seit Wochen/Monaten fühle ich mich körperlich schwach und nicht anwesend, wie ausgelaugt. Manchmal fühle ich mich als ob ich das Bewusstsein verliere (das ist glücklicherweise noch nie vorgekommen).
Ich war vor circa 2 Monaten beim Arzt und habe mir Blut abnehmen lassen: alle Werte sind in Ordnung, nur habe ich etwas zu wenig Zucker im Blut.
(Ich esse und trinke ausreichend und bin nicht sonderlich gestresst)
Sehr oft fühle ich mich so schwach dass ich nichtmal genug "Kraft" habe, um meine Schulsachen zu erledigen. Ich liege dann einfach weiter im Bett herum und bin an meinem Handy - ja, ich denke ich bin süchtig. Kann diese Sucht damit zusammen hängen dass ich mich schon mehr als überwinden muss etwas nützliches zutun, wie z.B. Hausaufgaben ?
Danke

Antwort
von 2AlexH2, 8

Wenn psychisch alles stimmt käme auch noch Borreliose (Zecken) oder Nahrungsmittelunverträglichkeit in Frage. Lass doch mal Gluten (Brot) und Milchprodukte konsequent weg. 

Wenn es geht ist Sport hilfreich.

Antwort
von Onetwothreego, 14

Wahrscheinlich laugt dich die Schule aus und dir fehlt Lust und Motivation, etwas für die Schule zu tun.

Mein Tipp an dich: Werde produktiver. Gestalte deinen Alltag schon mal so. 

Bevor du aufsteht erst einmal ordentlich strecken, dann aufstehen. Mach dir einen leckeren Tee oder Kaffee und bereite dir ein leckeres Frühstück vor. Denk daran, dein Bett zu machen. Pflege dich und sei ordentlich. Wenn du nach Hause kommst, mach zu erst deine Hausaufgaben. Danach kannst du ans Handy. Es fühlt sich besser an, etwas getan zu haben, als wenn man überhaupt nichts macht.

Ich hatte auch mal so eine Phase, wo ich wirklich nur am Handy war und allgemein kein Bock mehr hatte und mich genauso gefühlt habt. Seitdem ich die Schule abgeschlossen habe und viel mit Freunden unternehme ist das deutlich besser geworden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community