Frage von Dumpii, 50

Körpergröße der Jugendlichen damals in den zwei geteilten deutschen "Staaten" DDR u BRD?

Hi, würde mich mal interessieren, habe leider nichts bezügl. dessen im Internet gefunden ;)

Antwort
von beangato, 50

Da gabs bestimmt keine Unterschiede.

Antwort
von tschainik, 2

Ich habe einen Prof. für Radiologie in Dresden kennengelernt. Dieser mittlerweile verstorbene Prof. sagte mir, dass er auf seinen Westreisen zu der Überzeugung gekommen ist, dass Jugendliche in Westdeutschland im Schnitt einige cm größer sind als in der DDR. Aber es gab auch in der ehemaligen DDR Unterschiede. Die groben Umweltsünden in der Gegend Wolfen-Bitterfeld und in Buna-Leuna sind bekannt, und dies hatte auch zur Folge, dass Kinder in diese Gegenden im Schnitt kleiner waren als z.B. in Ost-Berlin oder in Dresden

Antwort
von dataways, 37


habe leider nichts bezügl. dessen im Internet gefunden

Ich schon. Die DDR-Bürger (von der Wiege bis zur Bahre) waren im Schnitt etwas kleiner als die Bundesdeutschen.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/staaten-vergleich-schlechtes-essen-kle...

Kommentar von 666Phoenix ,

Ja, die mussten immer vor Gram und Misere verbogen und angesichts der omnipräsenten Stasi ständig gebückt durchs Leben gehen!

In selbiger Quelle lesen wir auch:

"Als Beleg für Ungerechtigkeiten und schlechte Lebensbedingungen in kommunistischen Staaten taugen die Daten über die geteilten Länder allerdings kaum. Denn die Speerspitze des westlichen Kapitalismus kommt unter dem Maßband der Menschenvermesser lange nicht so gut weg, wie alte Kalte Krieger es gerne hätten: Die Menschen in den USA waren vor rund 200 Jahren im Schnitt noch deutlich größer als etwa Niederländer und Briten. Heute sind die Amerikaner die Kleineren."

Und den "Beweis" für irgendwelche bösen Taten des "Kommunismus" zu erbringen, war doch wiedermal Dein Ansinnen, sehr geehrter Kalter Krieger!?

Kommentar von dataways ,

Und den "Beweis" für irgendwelche bösen Taten des "Kommunismus" zu erbringen, war doch wiedermal Dein Ansinnen, sehr geehrter Kalter Krieger!?

Ich habe eine GuteFrage beantwortet. Und Du musst natürlich Deinen Senf dazugeben, "Häuptling Rote Brille".

Kommentar von 666Phoenix ,

"Rote Socke" bitte!

Eine Frage so zu beantworten, dass die Meinung von vornherein festgelegt werden soll, ist unredlich.

Im Übrigen noch eins:

gewöhnlich geht ist die physische Körpergröße indirekt proportional mit der intellektuellen Größe einher! Und in dem Link von Dir ist keine Rede von Bauchumfang, BMI usw. Also Dinge, die sich hier erst mit den Segnungen der "freien" Welt entwickelt haben: "MacDoof", KFC, diverse Konservierungsmittel u. ä.

Kommentar von dataways ,

MCD, KFC etc. sind Kram, geschmeckt hat es aber auch nicht bei der Mitropa (Ausnahme: Soljanka). Ein Land, das den Begriff "Sättigungsbeilage" erfunden hat, verdient es, unterzugehen.

Die Rote Socke dataways grüßt die rote Socke 666Pfönix

Kommentar von 666Phoenix ,

Die Mitropa war kein Maßstab für gutes Essen! Und was da an "Soljanka" geschmeckt haben soll, belegt nur wiedermal ein weiteres Feld Deines Halbwissens!

"Sättigungsbeilage" ist immer noch intelligenter als "Nahrungsersatzstoffe"!

"Rote Socke dataways"?? 

Eine Beleidigung für jedes Beinkleid!

Antwort
von 1900minga, 47

Wahrscheinlich identisch ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community