Körperbau / Muskelaufbau?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :) eine Problemzone hat jeder. Leider ist es uns nicht möglich gezielt an einer Körperpartie abzunehmen. Wenn du fett an einer bestimmten Stelle verlieren willst musst du deinen kompletten Körperfettanteil senken (das funktioniert vor allem durch die Ernährung). In deinem Fall würde ich Ganzkörpertraining machen evtl. in Kombination mit Ausdauersport oder Kraftausdauer. Wenn du nämlich genug Muskeln aufbaust dann verbrennt dein Körper mehr fett. Natürlich musst trotzdem auf deine Ernährung achten. Wenn du jede Woche zu McDonald's gehst (nur als Beispiel) dann bringt auch dein Training nicht viel.
Zu den Übungen: guck einfach mal im Netz nach ganzkörperworkouts für zuhause! Da findest du tonnenweise Übungen. Von Liegestütze bis Ausfallschritte. Man kann sich auch Gewichte für zuhause zulegen falls man Bedarf hat.

Ich hoffe die Tipps helfen ein bisschen :)
Setz dich nicht unter Druck dann klappts am besten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ektomorpher Körperbau wahrscheinlich...

Es ist schwer nicht antrainierte Muskelmasse zu verlieren. Das kannst du höchstens mit langem und oft wiederholten Fasten ändern (bin kein Experte) Wenn der Körper die Fettreserven aufgebraucht hat, kommt als nächstes die Muskelmasse... Ich an deiner Stelle würde aber eher versuchen die Muskeln durch Ausdauertraining zu verengen. Dadurch werden sie natürlich auch ästhetischer. Du könntest zB. Laufen, Radfahren. Mach aber keine starken Übungen die Kraft erfordern. Dann würdest du Muskelmasse aufbauen. Also nur Training mit sehr hoher Wiederholungszahl. 

Für den Oberkörper musst du sehr hart trainieren. Als Ektomorph wirst du dazu aber sehr viel Engagement brauchen, da du Fett ebenso schwer wie Muskelmasse aufbauen kannst. Für Ektomorphe gilt beim Training nicht nur bis an die Grenzen zu gehen, sondern darüber hinaus. 

Die Wiederholungszahl sollte niedrig sein. Also 5-10 Wiederholungen heißt es. Allerdings habe ich selbst einen Ektomorphen Körperbau und für mich hat sich eine höhere Wiederholungszahl (etwa 20 Klimmzüge) als besser erwiesen. Die Übungen sollten so stark sein, dass du nach der letzten Wiederholung keine nächste mehr schaffen könntest. Und es muss richtig brennen und ziehen. Das Ziel ist, den Muskel zu zerstören um den nötigen Reiz zum Wachstum zu erzeugen. Das merkst du, wenn du Muskelkater bekommst. Trainiere erst wieder wenn der Muskelkater weg ist. Sonst gibst du deinem Körper keine Zeit zum Regenerieren. 

Zuhause kannst du Liegestützen, Crunches (Nur Brust anheben), Klimmzüge und Dips machen. 

Wenn die Übungen zu leicht werden bzw. sind, kannst du mit einem Rucksack improvisieren.

Du musst dich aber auch gesund ernähren. Dazu empfehle ich Karl Ess und fürs Training zuhause Goeerki bei YouTube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegestütze, situps und pullups

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wichtiger als der Körper ist der Geist und die persönliche Ausstrahlung.

2. Den Körper zu ändern ist schwer weil die Körperform genetisch bedingt ist.

3. Mit gezieltem Sport, und Muskelaufbau, sowie gute gesunde Ernährung kann man schon viel machen. Aber das ist sehr schwer, langwierig und anstrengend. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung