Frage von usera1b2c, 44

Körper wird nervös, bzw. schläft ein bei Harndrang?

Vielleicht hat dies jemand schonmal so gehört oder sogar selber erlebt?

Schon seit Kindesalter hatte ich das Gefühl immer wieder plötzlich schlafen zu müssen, z.B. bei langen Autofahrten oder beim fernseh schauen. Das Ganze hat sich aber in Grenzen gehalten.

Seit einer Hodentorrsions OP vor mehr als 10 Jahren (Hoden konnte rechtzeitig gerettet werden) hat sich das ganze extrem verschlechtert.

Nachts muss ich seitdem alle 1,5 bis 2 Stunden Wasser lassen und bin danach jeweils hellwach und werde erst wieder müde, wenn sich Harndrang (leicht) ankündigt.

Ich habe auch schon Schlafmittel versucht, die haben am Anfang gut gewirkt, bis ich wieder das erste Mal zur Toilette musste

Tagsüber sind es zwei Probleme: Zum einen merke ich, wie plötzlich mein Körper und Geist nervös werden und es mir den Bauch aufbläst, wenn sich Harndrang ankündigt. Ruhe kehrt erst wieder nach dem Toilettengang ein. Es ist dann mehr ein Rauspressen als ein wirkliches Wasserlassen

Zum Anderen merke ich, dass ich müde werde und schlafe, wenn ich es nicht schaffe rechtzeitig zur Toilette zu gehen, ca. 30 bis 45 Minuten ein und werde dann wieder wach, wenn ich zur Toilette gehen "kann". In dieser Zeit bin ich aber einigermaßen schlecht ansprechbar. Es ist also kein tiefer Schlaf.

Wenn ich von einer Tätigkeit heimkomme und mich hinlege, bevor ich Wasser lassen war, träume ich und rede laut mit mir selbst.

Zusammengefasst werde ich also nur/immer müde, wenn sich Harndrang ankündigt.

Der Körper schaltet sich quasi ab um Kraft zu sammeln, um dann Wasser lassen zu können. Ich bin entsprechend immer müde und matt.

Ich war in den letzten Jahren bei vielen Ärzten (Urologen, Neurologen, Orthopäden) und Heilpraktikern und sogar mal bei einem Psychologen, aber niemand konnte mir wirklich weiterhelfen.

Prostata, Hodenfunktion und -durchblutung sind normal. Urlogisch behandelbare Krankheiten wie IC (interstitielle cystitis) oder sexual übertragbare Krankheiten sind ebenso ausgeschlossen worden.

Mir ist einmal aufgefallen, dass die Blase beim Ultraschall leer war, ich aber direkt nach de Untersuchung wieder auf die Toilette musste.

Bei allen Urinuntersuchungen wurden immer leicht erhöhte Entzündungswerte im Urin festgestellt, aber eben so leicht, dass sie nie ein Arzt für ernst oder ursächlich gehalten hätte.

Stuhlgang habe ich leider auch unregelmäßig.

Antwort
von ghasib, 44

Also ich bin selten sprachlos und mir fällt auch immer eine Antwort ein aber das habe ich noch nie gehört. Man weiß auch nicht was man dir da raten kann bringt ja eh nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community