Frage von Riiyox, 22

Körper schädlich und werde nicht dick?

Ich esse viel Fleisch schon seit Jahren. Allgemein ess ich viel. Bin 16 und wiege um die 65 Kilo. Bin ziemlich dünn. Ich nehm einfach nicht zu, und wenn, dann nur ganz wenig. Abnehmen geht aber ganz schnell. Liegt das daran das ich zu viel Fleisch esse? Was kann ich dagegen tun?

Antwort
von Vivibirne, 6

Nein, du musst mehr Kohlehydrate essen :)
Nudeln
reis
Kartoffeln
Eier
Käse
Milch
Nüsse
Haferflocken

Kommentar von Riiyox ,

Reis esse ich jeden Tag, bin Chinese xD Nudeln auch viel, Eier esse ich jeden Tag zum Frühstück Milch jeden Tag ein Glas. Käse eher nicht so. Und Gemüse ess ich auch viel, aber Fleisch halt noch mehr

Antwort
von JumboFRISST, 22

Einfach sich die ganze Zeit vollfressen bis zu geht nicht mehr. Wenns nicht klappt dann sei Froh du hast nen dünnen Körper.

Kommentar von Riiyox ,

Ist aber zu dünn, meiner Meinung nach. Bin 1,69m groß und wiege 65Kg

Kommentar von Belladonna1971 ,

Machst Du denn ausreichend Sport? Dein Gewicht ist im Normbereich.

Antwort
von Belladonna1971, 18

Nicht nur Proteine essen. Sondern auch mal das essen, was Dein Fleisch gegessen hat, bevor es auf deinem Teller kam. IdR ist es Gemüse. Musst ja nicht gleich mit Gras anfangen. Aber esse mal mehr Gemüse. Also dsa rote,gelbe und grüne Zeugs, was auf dem Teller meistens nur als Beilage landet.

Guten Hunger!

Kommentar von Riiyox ,

Ich ess viel Gemüse aber halt noch mehr Fleisch xD

Antwort
von Elina2003, 10

Also ich bin jetzt kein Arzt oder so aber das ist warhscheinlich vererbt oder genetisch bedingt.Oder du bist eine von den glücklichen Leuten die einfach nicht dick werden.Sowas gibts ja auch :)

Antwort
von RexImperSenatus, 11

Wie groß bist du ? Das wäre wichtig gewesen !

Ich war auch in Deinem Alter so dürre, das manche Leute sagte, pas auf, das du nicht durch die Gulliritze rutschts ! Hab aber gefressen, wie ne siebeköpfige Raupe.

Ab 30 Jahren gings dann los - erst ne kleine Wulst über dem Gürtel, jetzt sehe ich aus wie ein Sumoringer  - kommt schon noch - der Stoffwechsel ändert sich, wenn man älter wird.

Sei froh - solange du nicht zuuuu Spindeldürre wirst, würde ich mir keinen Kopf machen.

Errechne mal deinen BMI   - lookst du hier:

http://de.smartbmicalculator.com/

Weiterlesen - da steht dann auch ein Kommentar / Beurteilung für Dich !

Kommentar von Riiyox ,

Bin ca 1,69

Kommentar von RexImperSenatus ,

Hättest du ja alleine looken können - aber gut - hier:

Der BMI dieses jungen Mannes ist 22,8

Kilogramm pro Quadratmeter.

Body Mass Index nur beschränkt wichtig

Der
Body Mass Index ist für erwachsene Personen aufgestellt worden.
Dasselbe gilt auch für die meiste Forschung über gesundheitliche Aspekte
des BMI. Dessen Bedeutung für Personen im Alter von 16 Jahren ist so
erstens sehr begrenzt. Zweitens verändert sich der BMI bei jungen Leuten
sehr schnell. Ein Wert, der heute gemessen wird, kann schon bald wieder
veraltet sein. Drittens wird es Jahre dauern, bis sich mögliche
positive oder negative Einflüsse auf die Gesundheit bemerkbar machen
könnten. In diesen Jahren kann so viel geschehen, dass jede Vorhersage
zwecklos scheint.

Nur soviel ist sicher: Das Gewicht dieses jungen Mannes ist im durchschnittlichen Bereich.

Körperliche Aktivität und Ernährung

Empfehlenswert
sind körperbetonte Spiele und sportliches Training täglich mindestens
eine Stunde mit mäßiger bis intensiver Anstrengung.

Am besten eine
Vielfalt von Nahrungsmitteln ausprobieren, das heißt auch frische
Früchte und Gemüse. Essen und trinken, was schmeckt, aber nicht zu viele
Süßigkeiten und Süßgetränke.

Wichtig zu wissen

Diese
Aussagen basieren auf den begrenzten Daten, die dem Rechner übergeben
worden sind. Ihre Beurteilung beruht auf dem Vergleich mit Ergebnissen
der größten bisher publizierten Studie über BMI und Gesundheitsrisiken.

Die
obigen Ergebnisse, Kommentare und Vorschläge sind nur eine begründete
Einschätzung, die für alle jungen Männer im Alter von 16 Jahren mit
einem Body Mass Index von 22,8 als statistische Gruppe zutrifft. Sie
sind nicht personenbezogen und sollten niemals das Gespräch mit dem Arzt
ersetzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community