Frage von christian123444, 99

Körper entgiften, Drogen, Ungesunde Ernährung?

Hallo, ich habe in den letzten Monaten meine Körper regelrecht mit Müll vollgestopft. Seit Wochen ernähre ich mich sehr ungesund (McDonalds, oft keine Festen Mahlzeiten, etc.). Außerdem hab ich ziemlich oft gekifft, weswegen ich oftmals nicht so bei der Sache bin. Meinen Tabak-konsum muss ich auch noch ein wenig einschränken. Habe jetzt wieder beschlossen wie früher mich gesund zu ernähren und Sport zu betreiben.

Was ist die beste Möglichkeit den Körper von den ganzen ungewollten Substanzen (THC, Zucker, Koffein, ....) zu entgiften, bevor ich mit der Ernährung und Sport anfange?

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 26

Ganz einfach: Den ganzen unguten Kram weg lassen und mit Sport sowie ner gesunden Ernährung anfangen. Entgiften tut dein Körper solange deine Organe noch voll funktionsfähig sind brauchst du auch nicht "entgiftet" werden da dein Körper dies schon von ganz alleine tut. Du kannst ihn aber mit Sport und ner guten Ernährung eben damit unterstützen.

Antwort
von Trashtom, 41

Schräge Antworten.. Ich denke der Körper kann sich nur selbst entgiften. Mach Sport, ernähr dich gesund und lass den anderen Kram. Das wars ;)

Das man irgendwelche Drogen groß ausschwitzen könnte, wär mir neu ;)

Antwort
von AlleNamenFort, 18

"Was ist die beste Möglichkeit den Körper von den ganzen ungewollten Substanzen (THC, Zucker, Koffein, ....) zu entgiften, bevor ich mit der Ernährung und Sport anfange?"

Du musst deinen Körper nicht im eigentlichen Sinne entgiften. Entgiftung sagt man, wenn du zum Drogenentzug in eine Klinik musst und es einem mehrere Tage hundsmiserabel geht. Z.B. der Entzug bei starkem Alkoholismus oder vom Heroin ist ne heftige Sache. Mit THC, Zucker und Koffein kannst du "einfach" von jetzt auf gleich aufhören. Du kannst also an jedem Tag (ggf. wieder neu, "Rückfälle" sind ganz normal) aufhören schlecht zu essen und beginnen dich gesund zu ernähren. Da bedarf es keiner weiteren Vorbereitung. Auch mit Sport muss man einfach anfangen. Wichtig ist nur, dass du nicht direkt 3 Std. Krafttraining mit 100kg Gewichten machst oder sofort nen Marathon mit läufst. Fang langsam an.

Viel Erfolg :) 

P.S. und gegen ein bis zwei Tassen Kaffee am Tag oder gelgentliches naschen (Zucker) ist gar nichts einzuwenden!! Wenn deine Grundernährung gesund ist, verkraftet dein Körper ganz locker auch MAL nen Burger / nen Stück Torte oder was auch immer du gern isst. Das beste ist darauf zu hören, was der Körper einem sagt

Antwort
von sozialtusi, 56

Einfach weglassen, was nicht mehr in den Körper soll. "Entgiften" tut der Körper sich selbst.

Antwort
von Gehoergaeng, 40

Wie du schon erkannt hast, kannst du die Giftstoffe durch regelmäßiges Schwitzen ausspülen. Klar fällt da einem als erstes Sport ein. Die Abbaustoffe des THC lagern sich im Fettgewebe ein, weswegen du den Fokus auf Fettverbrennung legen solltest. Was sich auch gut eignet sind z.B. Saunagänge. Achte darauf das du genug trinkst. Man sagt über Ingwer oder Knoblauch,das sie eine entgiftende Wirkung haben. Also einfach mal 'nen Ingwertee aufsetzen. Je stärker desto besser.

Antwort
von putzfee1, 25

Der Körper entgiftet sich selbst, und zwar mithilfe seiner Verdauungs- und Ausscheidungsorgane. Man kann ihn dabei unterstützen, indem man sich gesund und ausgewogen ernährt, sich regelmäßig bewegt und alles sein lässt, was ihm schadet (Rauchen, Alkohol, Drogen)..

Antwort
von iTiSmaGiC, 43

Mache Dir einen langfristigen Plan, der z.B. folgende Dinge beinhaltet:

- Rauchstopp

- Cannabisreduktion

- Ernährungsumstellung (bzw. Einzelziele wie "nur noch einmal die Woche McDonalds")

- Sport

Soweit es Dir möglich ist, ist es natürlich optimal wenn Du etwa Deinen Rauchstopp mit Sport unterstützt. Bedenke, dass Dir Sport leichter fällt, wenn Du nicht mehr rauchst, umgekehrt aber auch der Rauchentzug mit Sport einfacher wird. Etc.

Laut meinem Wissensstand braucht man ca. 20 Tage um sein Verhalten zu verändern. Nimm lieber 30. Das heisst z.B. einen Monat lang nicht Rauchen = Du bist überm Berg. Nimm Dir für jede Verhaltensänderung mindestens 30 Tage, in der Du sie täglich einübst. Damit es "sitzt".

Ich kenne von mir von früher so Aktionen wie "Nur noch vegane Rohkost + Nicht mehr Rauchen " und dann nach drei Tagen haut man sich den Bauch voll und raucht nachher eine zum Verdauuen...

Antwort
von whiteyphantom, 40

sofort mit Sport anfangen -- > du schwitzt dann quasi alle schadstoffe raus, vorallem THC... weiterhin hilft Grüntee trinken, gute Fettsäuren zu sich nehmen und vitaminreich ernähren

Antwort
von Timoteus1234, 30

Hey christian123444,

es gibt viele Arten seinen Körper zu entgiften, kannst mal im Internet googlen, kenne nur eine und die soll ganz gut sein ;)

Es ist ganz einfach erklärt. Du musst deine Mahlzeiten einfach durch einen Obst/Gemüse Smoothie ersetzen. ABER keine fertig Sachen aus dem Supermarkt! Entweder selbst pressen, oder du hast einen Laden in deiner Nähe der sowas anbietet.

Am Anfang könntest du entweder eine 1-Tägige Kur machen, oder 3-Tägige Kur, oder wenn du gleich übertreiben willst, auch eine 5-Tägige Kur, wobei man erstmal klein anfang sollte :p

(Noch ein kleiner Tipp, am besten Grünes Gemüse mit in den Smoothie, ist am gesündesten und Kräuter sind auch immer sehr gut!) 

Leider kenne ich keine anderen Möglichkeiten.

Mfg Timo

PS: Außerdem finde ich sehr gut, dass du mit all dem schei*ß aufhören willst ;)

Antwort
von Busverpasser, 36

Ich würde lieber auf Tabak als auf THC verzichten an deiner Stelle ... ist ungesünder und lässt das Gehirn schrumpfen... ;-)

Aber am besten natürlich auf beides...

...und ansonsten viel trinken ist das Einzige was du wirklich zur Entgiftung beitragen kannst außer Schlangenöl... ;-)

Antwort
von Dahika, 11

Indem du einfach aufhörst, diesen Mist in dich hineinzustopfen. Ganz einfach.

Antwort
von Beutelkind, 30

Vielleicht mal das Heilfasten in Erwägung ziehen?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community