Frage von 20jaso02, 124

Könntet ihr mir die Folgenden Fragen für die Schule bitte beantworten?

Wir sollten heute für den Religionsunterricht Leute in der Stadt befragen. Da ich heute krank bin, stelle ich die Fragen euch:

1. Betest du?

2.Wie oft betest du täglich bzw. Monatlich? Oder Warum betest du nicht? Hilft Gott dir trotzdem?

3.Betest du freie Gebete oder immer das Gleiche? Wie lange dauert es? 4.Bittest du Gott um Dinge? Dankst du ihm? Erzählst du?

5.Gibt es bestimmte Anlässe/Zeiten an denen du betest?

6.Wann hast du angefangen zu Beten?

7.Betest du lieber allein oder in einer Gruppe?

8.Wo und wie (Haltung) betest du?

9.Wie fühlst du dich während bzw. nach einem Gebet?

10.Hat Gott dir jemals ein Zeichen gegeben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NewSummer, 21

Hallo 20jaso02,

zu Deinen Fragen Punkt für Punkt, wie es bei mir ist.

1. Ja, ich bete.

2. ich bete täglich vorm zubettgehen, zwischendrin kleine Stossgebete.

3. ich bete frei, aber oft kommen die selben Dinge darin vor, zusätzlich noch aktuelles was mich gerade beschäftigt. Es dauert meistens etwas, wie lange kann ich nicht sagen.

4. Zuallererst danke ich ihm, dafür das er meine Gebete berreits erhört hat. Ich danke ihm für wichtiges und bitte ihn um Dinge (keine Materiellen). Auch bitte ich um Vergebung für die Fehler die ich gemacht habe.

5. meistens Abends wenn ich für mich alleine bin.

6. ich habe vor einigen Monaten erst wieder angefangen

7. beides. Wenn ich alleine bete sind sie persönlicher. Zu zweit oder in der Gruppe ist der Inhalt natürlich meist ein etwas anderer.

8. unterschiedlich. Kopf aber immer geneigt

9. Danach fühle ich mich erleichtert, gut. Weil ich berreits positiver Erfahrungen machen durft.

10. Ja, er hat mir Zeichen gegeben. Darum drehten sich meine ertsen Gebete ausschliesslich und er hat sie mir gegeben.

Antwort
von Garfield0001, 24

Bevor ich die Fragen beantworte möchte ich noch sagen dass Beten "Reden mit Gott" für mich heißt. Also keine Formel aufsagen, keine Litanei oder so.

1. Ja

2. Ich zähle das nicht. Ich bete nicht regelmäßig. Ich spreche mit anderen Personen auch nicht so regelmäßig

3. Freie Gebete. Ich rede mit anderen Personen auch nicht immer das gleiche (außer vielleicht in der Kantine wenn ich immer "Essen 1" bestelle ;-))

3b. Unterschiedlich. Mal 1 Minute, mal weniger, mal länger ...

4. Alles davon. Klar bitte ich ihn auch um Dinge/Ereignisse/Zustände (zb dass er meine Freundin gesund macht). Klar danke ich ihm auch (wenn ich dran denke). Klar erzähle ich ihm auch wie sch***e mein Tag war oder was mich gefreut hat.

5. Anlässe ... klar, wenn ich zb doch verschlafen habe, werde ich ihn eher bitten, dass die Straßenbahn Verspätung hat :-) Zeiten ... unterschiedlich. Jedenfalls in der Zeit, wo ich wach bin ;-)

6. Als Kind

7. Fast immer allein

8. Das ist unterschiedlich. Im Bett, am Tisch, auf dem Klo, in der Bahn, am Prüfungstisch, auf Arbeit, im Laden. Und entsprechend im Stehen/gehen, liegen oder sitzen.

9. nicht viel anders als vorher

10. Ja (werde ich aber nicht erzählen, um was es ging)

Antwort
von blackforestlady, 80

Wenn Du krank bist, dann brauchst Du die Hausaufgaben doch gar nicht und kannst diese dann Nacharbeiten. 

Kommentar von 20jaso02 ,

Die sind ja nicht für morgen sondern erst für Samstag in einer Woche.

Kommentar von thomsue ,

Dann hast du genug Zeit

Antwort
von Margita1881, 39

Die sind ja nicht für morgen sondern erst für Samstag in einer Woche.

und Du weist heute schon, dass Du dann immer noch krank bist?

Antwort
von comhb3mpqy, 28

Ich bete täglich, normalerweise morgens und abends. Manchmal auch am Tag. Diese Gebete bete ich allein. Die Gebete dauern vielleicht ein paar Minuten.
Und ja, ich habe schon Zeichen von Gott bekommen.

Antwort
von glaubeesnicht, 69

Netter Versuch!

Mache nächstes Mal deine Hausaufgaben rechtzeitig und nicht um 5.00 Uhr morgens!

Kommentar von 20jaso02 ,

Ich wohne in Shnghai und gehe zur Deutschen Schule Shanghai Pudong hier ist es 10:54

Kommentar von glaubeesnicht ,

Bei mir ist es 0.04!  Du hättest dich trotzdem früher darum kümmern können.

Kommentar von thomsue ,

👍

Antwort
von kekski, 13

1. Nein.
2. Ich glaube nicht an Gott.
3.Ich bete ja nicht;).
4.Man kann nicht wirklich sagen das ich Gott Dinge erzähle, sondern ich helfe mir ganz oft selbst.
5.Wenn ich mir selbst helfe, Nein!
6. Mir selbst helfen hab ich schon immer gemacht.
7.Wenn dann schon allein.
8.Ich helfe mir in jeder Position:-)
9. frei und leer
10.Nöp

Antwort
von BiggerMama, 33

1. Nein

2. Ich bete in ganzjährigem Rhythmus gar nicht. Ich bete nicht, weil ich nicht weiß, zu wem. Gott hilft mir trotzdem nicht.

3.Nicht beten dauert 0 sec.

4.Ich bitte um nichts, ich danke für nichts, ich erzähle niemandem etwas.

5.Es gibt keine bestimmten Anlässe/Zeiten, an denen ich bete.

6.Nie

7.Ich bete nicht allein und in Gruppe auch nicht

8.Ich bete in jeder Lage nicht.

9.Bei meinem Nicht-gebet fühle ich mich wie sonst auch.

10.Gestern war der Himmel mal blau, mal grau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten