Könntet ihr euch vorstellen eine Beziehung mit einer Frau einzugehen die als Junge geboren wurde?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Sie wurde meines Erachtens als Mädchen geboren, aber mit den falschen Geschlechtsorganen. Sie war schon immer ein Mädchen! Das einzige Handicap, das ich sehe, ist, dass sie keine Kinder bekommen kann, wenn das von Mutter Natur nicht so angelegt worden ist.

Sie fühlt sich als Frau, sie sieht aus, wie eine Frau. Wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Frau an. Wenn man noch nie in einer solchen Situation war, weiß man auch nicht wie man reagieren würde. Auch wenn man jetzt sagt "NEIN!", aber hinterher trifft einen diese transsexuelle Frau vielleicht doch genau ins Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist ja eigentlich, ob man jemandem sagen muss, dass man mal ein Mann war. Denn wenn man sich sagt, das muss ich nicht, dann wäre das Problem vom Tisch.

Aber natürlich würden viele das als extrem unehrlich empfinden.

In Wahrheit ist das Ganze ja nur eine Kopfsache. Sobald man weiß, dass sie mal ein Mann war, hätte man dann dauernd das Gefühl, es ist irgendwie schwul oder was weiß ich.

Keine Ahnung, es wäre eine seltsame Situation.

Ist irgendwie so, als hätte man einen netten Partner und der sagt dir, er hat mal in seiner Jugend ein Kind getötet (Natürlich ist eine Geschlechtsumwandlung kein Verbrechen usw.), dann hast du plötzlich ein völlig anderes Bild von ihm, obwohl es ja noch immer die selbe Person ist.

Leichter wäre es einfach zu sagen, ich bin eine Frau, die halt keine Kinder bekommen kann.

Aber sicher, jeder Partner würde das als extrem unehrlich betrachten.

Wenn ich mit einer Frau mehrere Jahre eine Beziehung hätte und sie würde mir sagen, sie hat in ihrer Jugend eine Geschlechtsumwandlung machen lassen würde ich sie deswegen denke ich nicht verlassen, vor allem wenn sie mir sagt, das war einfach ein anderes Leben für sie und das hat sie hinter sich gelassen und darum hat sie es nicht erwähnt.

Aber andere Typen würden da wohl anders reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich bin nicht oberflächlich oder sonst was... Aber da wäre für mich einfach eine Grenze, könnte und wollte ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man mal die ethischen Bedenken, die sicher manche Menschen haben werden außenvor lässt, spricht nichts dagegen. Schließlich fühlt sie sich wie eine Frau, sieht aus wie eine Frau und hat offensichtlich alles getan, was sie kann, um eine Frau zu sein.

Einmal aus diversen anderen Blickwinkeln:

Wenn ein Mann Kinder hat, verheiratet war und im mittleren Alter homosexuell wird, wird er dennoch nicht von anderen homosexuellen gemieden, einfach weil die Vergangenheit Vergangenheit ist.

Gleiches kann für Menschen gelten, die einmal im Gefängnis waren, wenn sie die Kurve gekriegt haben.

Man kann noch viele verschiedene Beispiele finden, die zwar unterschiedlich sind, aber sich dennoch in einem Punkt ähneln: Wenn man vorurteilsfrei an die Sache rangeht und sich damit abfinden kann, dass man immer wieder Menschen begegnen wird, die dies nicht können, spricht nichts dagegen.

Dies Ganze zumindest aus rein objektiver Sicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unwahrscheinlich, eigentlich gehe Ich bei Geschlechtsumwandlungen davon aus dass die auch sonst ein bisschen komisch im Kopf sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar eine Frau aber würde ich einen Mann treffen den ich echt toll finde und er sagt mir er wurde als Frau geboren aber hat sich schon immer als junge gefühlt etc hätte ich kein Problem damit. Das einzige was mich stören würde ist die Sache mit dem Kinder kriegen. Wenn ich Kinder möchte und er ist dazu nicht in der Lage wäre das schon irgendwie frustrierend aber naja da gibt es ja auch andere Möglichkeiten. Ich denke wenn ich die Person liebe dann könnte ich mich auch damit arrangieren anders Kinder zu bekommen.

Männer sehen das aber häufig glaub ich etwas anders. Die denken oft gleich das ist schwul und ekeln sich. Ich glaube Frauen haben mit sowas häufig weniger Probleme. Aber es gibt natürlich auch Männer die damit zurecht kommen und wenn sie Kinder wollen auch mit einer anderen Lösung dafür glücklich wären.

Man muss eben nur den richtigen finden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würdest du einen Hund zum Haustier nehmen was aber als Giraffe geboren wurde ?🤔

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, könnte ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man kann dies nicht sagen weil die Umstände komplizierter sind 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab selber keine Vorurteile aber ehrlich gesagt könnte ich es mir nicht vorstellen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine erste Frage weist eher darauf hin dass du die transsexuelle Person bist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, und möchte ich auch nicht weiter kommentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?