Frage von CS1997, 34

könntet ihr bitte auf meine Bewerbung schauen ( Augenoptikerin)?

Hallo :) ich habe gerade meine Bewerbung geschrieben und wollte fragen ob sie gut ist und ob ihr noch Vorschläge habt (schülerpraktikum)

Bewerbung um ein Schülerpraktikum

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen um ein Schülerpraktikum bewerben, welches für meine Jahrgangsstufe in der Zeit vom 18.01.2015-29.01.2015 vorgesehen ist.

Zurzeit besuche ich die 9.Klasse an der (....schule), die ich voraussichtlich im Sommer 2020 mit der Allgemeinen Hochschulreife abschließen werde.

An dem Beruf des Optikers fasziniert mich insbesondere die Möglichkeit mit verschiedensten Menschen in Kontakt zu treten . Des Weiteren habe ich großes Interesse an der Beratung von Personen. Da ich selber Brillenträger bin, kann ich mich sehr gut in die Lage der beratenden Personen hineinversetzten. Dies ermöglicht mir einen persönlichen Kontakt zu den Kunden herzustellen und eine modisch angemessene Beratung zu gewährleisten.Da ich mich so für den Beruf als Augenoptiker interessiere, habe ich sogar in der Schule eine Präsentation gehalten, meine Klasse war sehr begeistert und fingen auch an sich für den Beruf zu interessieren, was mich glücklich machte.

Gerne stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit Freundlichen Grüßen ,

Antwort
von LinChan2805, 21

Zuerst mal Ansprechpartner rausfinden. Anrufen und Nachfragen. Dann kannst du dich eventuell auch auf einen Gesprächspartner beziehen (also aufschreiben an welchem Tag du mit wem gesprochen hast)

Ich persönlich mag immer diese Einleitung hiermit bewerbe ich ich blablabla nicht so, ich bin da meist auch nicht besser, aber fang doch anders an.

Als erstes Argument würde ich auch nicht anführen das du den Kontakt mit Menschen magst, denn in erster Linie geht es darum das du Brillen herstellen kannst. Also solltest du vielleicht erst darauf eingehen und dann auf den Kontakt zu Kunden.

Wichtig ist auch ob du gute Fähigkeiten im Handwerklichen Bereich hast, denn in der Ausbildung musst du in der Schule die Gläser per Hand schleifen, selber Gestelle bauen und Kreativität bzw. Modebewusstsein zeigen. Das solltest du noch hinzufügen.

Das wären jetzt meine Gedanken dazu und hier ein Textvorschlag:

Sehr geehrte/r Herr/Frau [Name],

derzeit absolviere ich die 9. Klasse an der [Schule] in [Ort] und werde voraussichtl im Sommer 2020 die allgemeine Hochschulreife erfolgreich erwerben. Da ich mich für eine Ausbildung zur Augenoptikerin interessiere [und Ihrer Webseite entnehmen konnte das Sie auch ausbilden?] bewerbe ich mich hiermit, wie bereits mit Frau/Herr [Name] am [Datum] besprochen, für ein Schülerpraktikum im Zeitraum vom 18.01.2015 bis 29.01.2015 in Ihrer Firma/Filiale [Fielmann?Apollo Optik?] in [Ort].

Fähigkeiten im Handwerklichen Bereich/Modebewusstsein/Kreativität

Auch interessiere ich mich für die Ergreifung dieses Berufes, da ich den Kontakt zu Menschen schätze und lernen möchte innerhalb der Kundenberatung, die verschiedenen Bedürfnisse und dazu gehörigen Kriterien zu erfüllen. [Gestell muss dem Kunden an sich gefallen, es muss finanzierbar sein, die Gläser müssen finanzierbar sein, welche Extras sollen die Gläser haben? [Bei Sonnenlicht abdunkeln? Schutz vor Monitorstrahlung, eingefärbte Gläser, etc.] Da ich selber Brillenträger bin, habe ich das Potenzial mich gut in die Lage der zu beratenden Personen hineinzuversetzten.

Die Einladung zu einem Gespräch, indem ich mich Ihnen persönlich vorstellen kann, würde mich sehr freuen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Kollegen eine erfolgreiche Woche / Ein schönes Wochenende und verbleibe mit Freundlichen Grüße

Antwort
von Schokomafia, 34

Du hast 2x hintereinander am Satzanfang 'da' geschrieben, was ich meiner Meinung nicht machen würde.
Außerdem würde ich denn Satz: Da ich mich so für den Beruf....
umändern, da er eher kindlich rüberkommt. (so, was mich glücklich machte-> weglassen) 

Kommentar von CS1997 ,

ok danke ,aber ich wollte das aber trotzdem dazu schreiben also ,dass ich eine präsentation dazu gehalten habe und bei denen kunde bin wie soll ich das formulieren ??

Kommentar von Schokomafia ,

Ich weiß, dass es ist nicht perfekt ist, aber vielleicht ist es ein kleiner Denkanstoß.

Vor kurzem habe ich in meiner Schule eine Präsentation über den Beruf als Optikerin gehalten. Meine Mitschüler waren alle sehr begeistert und haben auch angefangen, sich für diesen Tätigkeitsbereich zu interessieren.

Kommentar von CS1997 ,

ja ok danke !:) 

sollte ich auch dazu schreiben ,dass ich bei denen kunde bin und ich mich bei denen sehr wohl fühle /begeistert bin? wenn ja soll ich das als erstes schrieben und zum Schluss

Kommentar von Schokomafia ,

Upps entschuldigung, dass habe ich total übersehen.

Dass du Kunde bist, ist sehr gut, dass würde ich auf jedenfall hineinschreiben.
Ich würde es irgendwo zwischen den 'persönlichen' Zeilen reinschreiben (Interesse an diesem Beruf)

Kommentar von CS1997 ,

kein problem:)

nun ja soll ich dann am Anfang schreiben ich bin Kunde bei Ihnen und mir gefällt sehr ihre arbeit , weswegen ich auch ein praktikum bei ihnen absolvieren möchte,um einen einblick in die berufswelt zu bekommen

Kommentar von Schokomafia ,

Ja, dass hört sich eigentlich richtig gut an 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten