Frage von Kristinominos, 124

Könnten wir heute schon mit 2-3-4 großen Atombomben den ganzen Mars (als Beispiel) für Jahrtausende unbewohnbar machen Oder den Mond zerbomben?

Wenn man die Atomraketen richtig programmiert, kommt es doch eigentlich nur darauf an, dass sie heil aus der Erdatmosphäre rauskommen...wenn sie dann durchs Weltall schweben, kann denen ja eigentlich nichts mehr passieren und sie müssen nur noch auf ihr Ziel zugleiten (in dem Fall hier Mars und Mond).

Könnte man heute also mit ein paar Atomraketen... und wenn es von mir aus 10 sind, den ganzen Mars und Mond zerstören?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gorbalock, 88

Ja, definitiv... selbst die Erde würden wir auslöschen könnnen... also nicht wir... die, die das können eben ;)

Antwort
von Schnoofy, 65

Und welchen tieferen Sinn sollte das haben?

Ich halte es für wesentlich sinnvoller, Energien darauf zu konzentrieren neue Lebensräume zu erschließen anstatt sie sinnlos und mutwillig zu zerstören.

Idioten, die das zun haben wir bereits genug.

Kommentar von Kristinominos ,

Naja... wenn z.B. eine Diktatur in der Lage ist Atombomben zu bauen, kann sie mit solchen Aktionen demokratische Staaten zu gewissen Handlungen zwingen oder zumindest unter Druck setzen.

Antwort
von dompfeifer, 47

Der Mars ist unbewohnbar! Und zwar derart, dass die paar Bomben nicht von Bedeutung wären.

Kommentar von Kristinominos ,

Noch ist er unbewohnbar... aber man könnte eine künstliche Atmosphäre schaffen und dann würde es gehen.

Mit den Bomben wär er aber radioaktiv versucht...egal ob Atmosphäre da oder nicht.

Kommentar von dompfeifer ,

Völlig weltfremd! Eine künstliche Atmosphäre mit Sauerstoff samt "Weltmeeren" auf das Trockeneis des Mars bugsieren? Damit das Gas mangels Gravitation auf dem Mars nicht sofort in den Weltraum fliegt, sollte man dort auch noch eine riesige Glaskugel um den Planeten bauen! Die wird aber ständig von Meteoriten zertrümmert! Da wäre es wohl einfacher, den Mars auf die Erde zu bugsieren!

Kommentar von FFWfreak112 ,

Ist dir überhaupt klar wie Terraforming funktioniert? Oder wie die Atmosphäre auf der Erde entstanden ist?
Erst mal Schlau machen, bevor man jemandem Unwissenheit vorwirft.
https://de.wikipedia.org/wiki/Terraforming
http://www.drg-gss.org/typo3/html/index.php?id=74

Kommentar von korbandallas ,

Dann laß doch das gehate sein und klär uns auf.

Nach meinem jetzigem Wissenstand würde es etwa 700 - 1100 Jahre dauern, um eine Biosphäre zu schaffen die es dem Menschen möglich macht ein leben auf dem Mars zu führen.

Was ich aber auch für utopisch aber schön halte, auf der Erde hat es 4,5 Milliarden Jahre andauern dürfen. 

Kommentar von korbandallas ,

Beruf mich dabei mal darauf, und das hat nichts mit fremdwirkendem Terraforming zu tun.

https://www.youtube.com/watch?v=fAetLEAjJJw

Antwort
von nordlyset, 63

Der Mars ist bereits unbewohnbar, da braucht man nicht noch rumzubomben...

Ja, in ihrem kriegstreiberischen und zerstörerischem Wahn hat die Menschheit es leider geschafft, technisch so weit zu sein, dass dein Szenario gar nicht mal so unrealistisch ist... wenn man wollte, könnte man das gesamte Leben auf der Erde auslöschen

Kommentar von Kristinominos ,

Ja, aber soweit ich informiert bin, gibt es doch schon ganz konkrete Pläne der NASA, in den kommenden Jahrhunderten Schrittweise leben zu ermöglichen

Kommentar von nordlyset ,

Okay, mit technischer Hilfe könnte man sogar den Pluto besiedeln, wenn man Leute finden würde, die einen so extrem langen Flug durchhalten. Aber ohne technische Hilfe wäre der Mars nicht bewohnbar...

Kommentar von Kristinominos ,

Ich glaube nicht, dass das mit dem Pluto geht

Kommentar von FFWfreak112 ,

Das Auslöschen allen Lebens wäre nur rein mathematisch möglich.

Kommentar von nordlyset ,

Ich fürchte, es ist sehr wohl möglich. Man bräuchte theoretisch z.B. nur einen bösartigen Virus zu züchten, dem kein Medikament was anhaben kann, und in jeder Großstadt gleichzeitig und organisiert loszulassen.

Eines Tages wird der Mensch es schaffen, sich selbst auszurotten. Hoffentlich wird niemand von uns diesen Tag erleben.

Antwort
von Ranzino, 49

Nee; schau mal die ganzen Mondkrater an.  Jeder Einschlag davon war heftiger als deine olle Rakete mit Bömbchen und nix war.

Kommentar von Kristinominos ,

"als deine olle Rakete mit Bömbchen und nix war."

Das weiß man ja nicht, oder? Kann doch gut sein, dass der Mond z.B. das Licht der Sonne davor ganz anders reflektiert hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community