Frage von Jiricek09, 40

Könnten Sie mir kurz erklären, was "Btuttolohn" und Nettolohn" in Deutschland bedeuten, Ich möchte Missverständnisse mit dem deutschen Partner vermeiden?

Bei uns in Tschechien ist es so: Der Arbeitnehmer bekommt den Bruttolohn, davon ziehe ich als Arbeitgeber die Sozialsteuer und Gesundheitsversicherung. Der Arbeitnehmer bekommt also um diese Zahlungen weniger Geld und das nennt man Nettolohn.

Aber zu dem obengenannten Bruttolohn muss ich noch die Sozialsteuer und Gesundheitsversicherung addieren, die ich als Zusatzpflicht für den Arbeitnehmer bezahlen muss. Der Arbeitnehmer kostet mir also um diese Summe mehr Geld als sein Bruttolohn. Ich möchte gern wissen, ob es in Deutschland auch der Fall ist, bzw. was in Deutschland der Bruttolohn und der Nettolohn bedeuten.

Antwort
von ellaluise, 12

Ja, in Tschechien scheint es ähnlich zu sein wie in D.

Bruttolohn ist üblicherweise der Betrag um den es bei Gehaltsverhandlungen, den Arbeitsangeboten geht.

Davon hat der Arbeitnehmer Beiträge zu den Sozialversicherungen und Lohnsteuer zu zahlen. Diese Beträge muß der Arbeitgeber an die entsprechenden Stellen abführen. Der Arbeitgeber muß zusätzlich einen Anteil zu den Sozialversicherungen tragen.

Der Nettolohn ist das, was dem Arbeitnehmer übrig bleibt, eben nach seinen persönlichen Abzügen, die unterschiedlich sein können. Lohnsteuer ist abhängig von Familienstand, Pflegeversicherung ob mit oder ohne Kind, Krankenversicherung erheben verschiedene Zusatzbeiträge.

Antwort
von diekuh110, 27

Brutto ist das Gehalt ohne abzug von steuer und versicherungen.. du als arbeitgeber musst wie in tschechien noch deinen "arbeitgeberanteil" bezahlen. diesen kannst du hier berechnen http://www.imacc.de/lohnabrechnunggehaltsabrechnung/sozialabgabenarbeitgeber/bei...

Netto ist das, was dem arbeitnehmen dann am ende tatsächlich aufs konto überwiesen wird

Antwort
von petrapetra64, 3

Ist bei uns ähnlich. Vom Bruttolohn werden Sozialversicherungen und Steuern inkl. Kirchensteuer gleich abgezogen, aber der Arbeitgeber zahlt ebenso noch seinen Anteil an der Sozialversicherung (Rente, Pflege, Kranken- und Arbeitslosenversicherung) zusätzlich. 

Antwort
von Throner, 20

Bruttolohn abzüglich Arbeitslosen-, Renten-,Kranken- und Pflegeversicherung abzüglich Lohnsteuer, Solidaritätsbeitrag und für Kirchenmitglieder der Kirchensteuer ergibt den Nettolohn.

Antwort
von Omikron6, 25

Bruttolohn ist vor allen Abzügen. Nettolohn nach allen seinen  Abzügen (Sozialversicherung, Steuern).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten