Frage von 31052015, 22

Könnten Sie mein Kommentar anschauen um zu schauen wie ich es geschrieben habe?

hier der text

Helden von Heute

Warum musste sie für ihren Mut mit ihrem Leben bezahlen? Der Tod der jungen Türkin hat viele Leute aufgerüttelt. In diesem Artikel der Kleinen Zeitung, der am 2. Dezember 2014 erschienen ist wird aufgezeichnet, dass Zivilcourage nicht immer vom Vorteil ist und in manchen Situationen mit dem Leben bezahlt wird.

Zum Vorfall, der sich am 15. November 2015 in Offenbach (Deutschland) ereignet hatte, möchte ich in Erinnerung rufen, dass es sich dabei um einen schweren Überfall in einem Schnellrestaurant gehandelt hat und sich die mutige Studentin dazwischen geworfen hat um die Situation zu entschärfen. Zwei junge Frauen waren von zwei Männern belästigt worden. Tugce hat für ihren mutigen Einsatz starke Schläge in Kauf genommen und schwere innere Verletzungen dabei erlitten. Sie ist auf dem Parkplatz vor dem Restaurant infolge ihrer schweren Verletzungen zusammen gebrochen und sie ist kurz darauf ins Koma gefallen. Die Einlieferung ins Krankenhaus ist rasch erfolgt. Nach zwei Wochen in vollem Hoffen und Bangen ist die 21 jährige an ihrem 23. Geburtstag verstorben.

Meiner Meinung nach ist es nicht immer von Vorteil, wenn man in aggressives Verhalten von anderen eingreift. Man kann die Reaktion von anderen nicht vorhersehen und wenn die Angreifer in ihrem „Taummel“ sind, schlagen sie ohne zu wissen auf andere ein. Ich denke es ist in so einer Situation besser die Polizei anzurufen und nicht Selbstjustiz auszuüben. Abschließend möchte ich noch sagen, dass man nicht ratsam ist wegzuschauen.

Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für deutsch, 2

Warum musste sie [für - streichen] ihren Mut mit ihrem Leben bezahlen? Der Tod der jungen Türkin hat viele Leute aufgerüttelt. In diesem Artikel der Kleinen Zeitung, der am 2. Dezember 2014 erschienen ist, (Komma) wird [aufgezeichnet - das Wort passt nicht. Man kann eine Sendung oder ein Interview aufzeichnen oder einen Plan aufzeichnen. Was Du meinst, ist vielleicht "wird aufgezeigt"], dass Zivilcourage nicht immer von Vorteil ist und in manchen Situationen mit dem Leben bezahlt wird.
Zum Vorfall, der sich am 15. November 2015 in Offenbach (Deutschland) ereignet hat, möchte ich in Erinnerung rufen, dass es sich dabei um einen schweren Überfall in einem Schnellrestaurant handelte und sich die mutige Studentin dazwischen geworfen hat, (Komma) um die Situation zu entschärfen. Zwei junge Frauen waren von zwei Männern belästigt worden. Tugce hat für ihren mutigen Einsatz starke Schläge in Kauf genommen und schwere innere Verletzungen dabei erlitten. Sie ist auf dem Parkplatz vor dem Restaurant infolge ihrer schweren Verletzungen zusammengebrochen und kurz darauf ins Koma gefallen. Die Einlieferung ins Krankenhaus ist rasch erfolgt. Nach zwei Wochen voller Hoffen und Bangen ist die 21-jährige an ihrem 23. Geburtstag verstorben.
Meiner Meinung nach ist es nicht immer von Vorteil, wenn man in aggressives Verhalten von anderen eingreift. Man kann die Reaktion von anderen nicht vorhersehen und wenn die Angreifer in ihrem „Taumel“ sind, schlagen sie ohne Bedenken auf andere ein. Ich denke, (Komma) es ist in so einer Situation besser, (Komma) die Polizei anzurufen und nicht [Selbstjustiz - Zivilcourage und Nothilfe sind mitnichten Selbstjustiz!!] auszuüben. Abschließend möchte ich noch sagen, dass es nicht ratsam ist, (Komma) wegzuschauen.

In Deinem Kommentar ist mir die Zusammenfassung viel zu lang. Mir fehlt gerade bei diesem Thema die Entkräftigung der starken Gegenargumente, nämlich anderen zu helfen und Unrecht zu verhindern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten