Frage von JTR666, 147

Könnten sich eine Haus- und eine Großkatze miteinander fortpflanzen?

Antwort
von BrightSunrise, 93

Die Hauskatze gehört zur Unterfamilie der Kleinkatzen, ich glaube kaum, dass das möglich ist.

Normalerweise sind nur Individuen, die zu der selben Art gehören, miteinander zu verpaaren. Ausnahmen gibt es jedoch.

Klein- und Großkatzen unterscheiden sich jedoch zu sehr in ihren Genen.

Grüße

Kommentar von BrightSunrise ,

Um auf den Serval einzugehen: Er gehört NICHT zur Unterfamilie der Großkatzen. Er gehört zur Unterfamilie der Kleinkatzen.

Kommentar von Gargoyle74 ,

Genauer gesagt-der Schleichkatzen ;-))

Kommentar von BrightSunrise ,

Schleichkatzen haben mit den Serval überhaupt nichts am Hut.

Antwort
von Rockige, 120

Ja, das geht. Allerdings läuft die Hauskatze Gefahr hinterher als Beute gesehen zu werden.

Weitere Gefahr: Wenn die Hauskatze das Weibchen ist, tatsächlich geschwängert wird, kann es passieren das die in ihr heranwachsenden Katzenbabys für den Mutterkörper zu groß werden. Es kann also passieren das die Föten und/ oder die Mutter die Schwangerschaft nicht überleben.


Beispiel: Serval + Hauskatze = Savannah

Das sind Risikozüchtungen, aber durchaus möglich

Kommentar von BrightSunrise ,

Der Serval ist eine Kleinkatze.

Großkatzen sind Tiger, Löwen, Leoparden, Schneeleoparden, Jaguare und Nebelparder.

Kommentar von Rockige ,

Der Serval ist aber dennoch um einiges größer als eine typische Hauskatze. Ein Serval ist eine mittelgroße Wildkatze.

Bei noch größeren Raubkatzen wäre eine Kreuzung auch möglich, allerdings käme es da dann schon eher auf die Hilfe des Menschen an (in Richtung künstlicher Befruchtung) - da die Hauskatze (egal ob männlich oder weiblich) noch eher als Beute angesehen werden würde. Und der letztliche Erfolg (lebender Nachwuchs) wäre davon abhängig das die Hauskatze männlich ist (da die Wildkatze ja größer ist und somit dem heranreifenden Nachwuchs im Bauch mehr Platz bieten kann). 

Fragt sich nur, bei all der Theorie, was will man mit einer solchen Kreuzung bezwecken? Je nach dem welche Gene eher vertreten sind wäre es eine sogenannte Qualzucht. Man sieht ja bei Hunden was passieren kann wenn wild drauflos gezüchtet wird weil der Mensch das Ergebnis so putzig findet.

Kommentar von BrightSunrise ,

Dennoch gehört der Serval wie die Hauskatze (und übrigens auch Geparden und Pumas) zur Unterfamilie der Kleinkatzen.

Die Unterscheidung zwischen Klein- und Großkatzen hat mit den Genen zu tun, nicht mit der Größe.

Klein- und Großkatzen unterscheiden sich im Genotyp zu sehr, um Nachkommen miteinander zeugen zu können.

Kommentar von sNouXHB ,

Das stimmt nicht BrightSunrise. es gibt den Pumapard und das ist ein Leopard der zu den grosskatzen gehört gepaart mit einem puma. Bei denen ist sogar egal welches tier vater bzw mutter ist.

Antwort
von sNouXHB, 6

Hallo,

Ja es gibt Hybriden aus Gross und Kleinkatzen und zwar den Pumapard - Leopard und Puma.
Beim Pumapard ist es sogar egal wer Männchen und Weibchen ist.
Es gibt soweit ich weiss aber keine lebenden Exemplare- ich habe in einem Museum in England allerdings mal einen gesehen und es gibt Fotografien von den Tieren die bis auf 1880 zurückgehen.

Die Savanna als Hybrid zwischen serval und Hauskatze und die caracat als kreuzung MaineCoon mx Caracal gibt es noch - sind trotz ihrer grösse aber alles kleinkatzen.

Antwort
von Surumee, 84

Die einzige praktizierte Forpflanzung zwischen Großkatze und Hauskatze, die mir bekannt ist wären Savannahs, die bei Verpaarung zw. Serval und Hauskatze entstehen.

Hierbei wird meist die Hauskatze vom Servalkater gedeckt. Bei den Kitten der "jungen" Generation sind die Kater meist unfruchtbar und nur die Weibchen für die weitere Zucht verwendbar.

Wie es bei Verpaarungn mit andern Großkatzen aussieht hab ich leider keine Erfahrung und auch nicht ob man das Problem der Deckung mit künstlicher Befruchtung umgehen könnte, da dieses Experiment m.E. auch völlig sinnfrei wäre hoffe ich das es noch nicht durchgeführt wurde und auch in zukunft darauf verzichtet wird.

Kommentar von Surumee ,

Hmm war hier tatsächlich falsch informiert...Serval gehört nciht zu Großkatzen...sry

Antwort
von MrMiles, 109

Kann klappen, allerdings nur wenn die Großkatze die kleine nicht zuerst verspeist.

Antwort
von Gargoyle74, 29

Nein,die Grosskatze wird die Hauskatze immer als Beute sehen. Aber eine Wildkatze/Schleichkatze  und eine Hauskatze,das geht. Siehe BENGALE !

Kommentar von BrightSunrise ,

Schleichkatzen sind eine komplett andere Familie. Eine Paarung zwischen Schleich- und Hauskatzen ist nicht möglich.

Kommentar von Gargoyle74 ,

Doch,ist es. es wurde bereits getestet,heraus kam die _ SAVANNAH. Auch Wolf mit Hund funktioniert,allerdings nur mit dem Pudel .Heraus kam der sogenannte PUWO . Siehe Erik Ziemen.....

Kommentar von BrightSunrise ,

Sowohl der Serval als auch die Bengalkatze gehören zur Familie der Katzen, wie auch die Wild- und Hauskatze, nicht zur Familie der Schleichkatzen.

Kommentar von Gargoyle74 ,

OK,sie gehören zur Familie der Kleinkatzen,sorry-

Kommentar von BrightSunrise ,

Zur Familie der Katzen und zur Unterfamilie der Kleinkatzen.

Kommentar von Gargoyle74 ,

Danke ;-))

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 40

Nein, können sie nicht und tun sie auch nicht.

Antwort
von Doktorfruehling, 106

Vermutlich genauso wie sich ein Mops mit einem Wolf fortpflanzen koennte

Kommentar von JTR666 ,

Man kann die Großkatze, welche aufgrund der Größe der Föten eher die Mutter sein sollte xD, ja künstlich befruchten

Kommentar von Surumee ,

Bei Savannahs tragen in der Regel die Hauskatzen die Föten aus.

Kommentar von Doktorfruehling ,

Ich gehe davon aus, dass das geht. Meine Antwort sollte die Wahrscheinlichkeit unterstützen

Kommentar von JTR666 ,

Doktorfruehling sind Sie Tierarzt?

Kommentar von BrightSunrise ,

Aber im Gegensatz zu z.B. Löwe und Hauskatze gehören Wolf und Mops (Haushund) der selben Art an.

Kommentar von kuechentiger ,

Ein Mops ist eine Unterart vom Wolf. Eine Hauskatze ist keine Unterart vom Tiger

Kommentar von Gargoyle74 ,

Ein Mops hat nichtsmehr mit einem Hund gemein...es ist eine qualgezüchtete Produktion des Menbschen,der eigendlich garnicht exestieren dürfte .....Wolf??   Ohweh-weit gefehlt ...!

Kommentar von BrightSunrise ,

Der Mops ist eine Rasse des Haushundes. Dieser wiederum ist eine Unterart des Wolfes.

Qualzucht hin oder her, Mops und Wolf gehören zur selben Art.

Kommentar von kuechentiger ,

Deshalb ist er trotzdem eine Unterart vom Wolf, da führt kein Weg dran vorbei 
Wolf Canis lupus
Haushund Canis lupus familiaris
Ob der jetzt aussieht wie ein Mops, oder wie ein Schäferhund, ist da völlig egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community