Koennten meine Eltern ihn anzeigen nachdem er (21) mich (14) unter Alkoholeinfuss entjungfert hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch ohne Ausnutzung einer Zwangslage, Bezahlung von Geld oder
Ausbildungs- Erziehungs- und Betruungsverhältnisses macht man sich
strafbar, wenn man als 21 jähriger (und älter) sexuelle Handlungen an
einem Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren vornimmt und dabei die
fehlende Fähigkeit des Jugendlichen zur sexuellen Selbstbestimmung
ausgenutzt hat sowie seitens der Eltern ein Strafantrag gestellt wurde.
Die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung meint dabei dass der
Jugendliche in der Lage ist, seine Veranlagung und sexuelle Ausrichtung
sowie die Bedeutung und Tragweite der konkreten sexuellen Handlung und
eine etwa hierdurch drohende Gefährdung zu erkennen.

Das bedeutet wiederum, dass man mit 21 Jahren und älter keinen Sex mit Jugendlichen unter 16 Jahren haben darf, soweit man eine etwaige vorhandene sexuelle Unreife des Jugendlichen ausnutzt. Praxisbezogen ist dies aber aufgrund der hierzulande gegebenen Aufklärung ein eher theoretischer Tatbestand zumal es eines vom Täter vorsätzlichen Ausnutzens und eines gesondert von den Eltern des Jugendlichen zustellenden Strafantrages bedarf, sodass eine Strafverfolgung eher selten ist, letztlich wohl auch deshalb, weil Sexualkontakte Erwachsener mitJugendlichen gegenwärtig gesellschaftlich weitgehend toleriert werden und Erziehungsberechtigte nur noch selten Strafanträge stellen. Im Jahr 2003 gab es bundesweit nur 73 Veruteilungen.Quelle:http://www.rechtsindex.de/strafrecht/3879-informationen-zu-den-gesetzlich-festgelegten-altersgrenzen-des-legalen-beischlafs

Fazit:Deine Eltern haetten ihn anzeigen koennen.   LG  gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das jetzt noch geht weiß ich nicht, aber bezweifel ich. Dazu müsstest du nachweisen können, dass du genau von dieser und nur von dieser Sache psychische Schäden davongetragen hast und das ist ziemlich schwer vor Gericht. Aber damals hätte man ihn anzeigen können, ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HiddenTreasure
13.02.2016, 21:13

Danke, dachte ich mir schon

Ich will ihn sowieso nicht anzeigen, ich werde es meinen Eltern auch nie sagen, es war nur so ein Gedanke grade^^

1

Hallo,

ja, das war mehr als unfair, es war Mißbrauch/gar Vergewaltigung einer Minderjährigen. Wenn du den Namen des Typen kennst, dann erzähle es deinen Eltern!

Du kannst dich auch an:

www.wildwasser.de

wenden!

Gute Besserung, alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber ist das alles nicht sehr vage? Du suchst nach Ursachen für deine Depression. Bist du dir sicher, dass dies wirklich ein Auslöser war?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HiddenTreasure
13.02.2016, 21:18

Gott nein, ich suche nicht nach Ursachen für meine Depression. Die sind zu einem großen Teil auch genetisch bedingt und gründen vermutlich auch auf anderen Gegebenheiten. Ich hätte es wohl weglassen sollen, klar das das so wirkt._. Auch wenn ich tatsächlich 100% sicher bin dass es ohne dieses Ereignis zumindest nicht so früh dazu gekommen wäre. Also ja es war ein Auslöser

Ich frage mich nur ob es zu der Zeit strafbar war von ihm mich anzufassen, also ob es sich um Missbrauch handelt

0

Was möchtest Du wissen?