Frage von bachforelle49, 34

Könnten bei uns auch die chronischen Nichtwähler Geschichte schreiben, indem sie bei der nächsten Wahl das Zünglein an der Waage spielen?

ist das eventuell ansteckend, daß jetzt auch bei uns nächstes Jahr wieder viele Nichtwähler an die Urne gehen werden, um Geschichte zu schreiben?

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 7

Könnten bei uns auch die chronischen Nichtwähler Geschichte schreiben, indem sie bei der nächsten Wahl das Zünglein an der Waage spielen?

Die könnten nicht nur "Zünglein an der Waage" sein; sie könnten die MLPD (marxistisch-leninistische Partei) oder die PBC (Partei Bibeltreuer Christen) auf Bundesebene zum Senior-Partner einer Regierungs-Koalition machen. Aus dem Stand.

Und auf Landes- bzw. Kommunalebene könnten sie beispielsweise auch der Magdeburger Gartenpartei (die gibt's wirklich) zur Allein-Regierung im Land (hier nur in Sachsen-Anhalt) verhelfen.

Tatsächlich gibt es sogar eine "Partei der Nichtwähler", die man zu Landes- und Bundestagswahlen wählen kann: http://www.parteidernichtwaehler.de/

Antwort
von dan030, 23

Ja klar.

Und wenn ich mir die jahrelange Aussitzpolitik anschaue, bei der zwar gelegentlich Klientelgeschenke verteilt werden, für den breiten Durchschnitt die Sitiuation aber eher schlechter wird, dann wäre das auch ein konsequenter und notwendiger Schritt.

So, wie Deutschland zur Zeit regiert wird, kann es jedenfalls nicht weitergehen!

Antwort
von noname68, 10

zwar lässt sich nicht leugnen, dass nichtwähler meist aus wahl-verdrossenheit nicht wählen, weil ihnen u.a. keine partei recht ist, aber generell entscheiden nicht die nicht-wähler, die doch mal wählen gehen, sondern ALLE! auch wenn diese klientel aus trotz oder dummheit eher die radikalen als die etablierten parteien wählen

Antwort
von Silmoo, 10

Die freie Demokratie ohne Wähler funktioniert nicht.

Freie Wahlen sind Gold wert .und deshalb Wähler sind wie ein Goldwert ^^

Antwort
von Infomercial, 11

Das wird mit zunehmender Wahrscheinlichkeit der Fall sein.

In den letzten 25 Jahren haben alle etablierten Parteien - ohne Ausnahme - gezeigt, daß sie es nicht können und das System auch vormalige Rebellen assimiliert (siehe Grüne und Linke).

Die AfD ist sicher nicht der heilige Gral. Darum geht es auch garnicht. Ein überragender Wahlsieg der AfD würde die Möglichkeit eröffnen, unser Staats- und Regierungssystem grundlegend zu verändern. Das ist dringend nötig und auch möglich.

Antwort
von Manioro, 1

Möglich, oder was willst du wissen?

Antwort
von martin0815100, 17

Nein, denn sonst währen sie ja keine chronischen Nichtwähler!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community