Frage von jalu19257, 64

Könnten alle Menschen vegetarisch Leben?

Gibt es dafür genug pflanzliche Lebensmittel?

Antwort
von TheAllisons, 55

Bei uns in Europa schon, da wäre das kein Problem. Wir können es uns leisten, wenn mal Zuwenig vorhanden ist, Gemüse zu importieren. In anderen Ländern wird das nicht so problemlos gehen, da fehlt das Geld für Importe.

Antwort
von AppleTea, 43

Eher unwahrscheinlich falls du das auf die gesamte Erde bezogen hast

Antwort
von Wuestenamazone, 37

Können schon. Ob sie das wollen ist eine andere Frage. Aber wenn sie sich vegetarisch ernähren dann verhungern sie nicht.

Antwort
von Omnivore08, 17

NEIN! Vegetarische Nahrung kann man nicht herstellen. Jemand muss die Legehennen, Jungbullen und Milchkühe aufessen, sonst haben wir bald ein großes Futterproblem!

Kommentar von bartman76 ,

Und ich soll keinen Schimmer haben ...

Kommentar von Omnivore08 ,

Korrekt....oder fütterst du deine Milchkühe weiter, wenn die Kuh ihren Dienst getan hat?
Fütterst du JEDES männliche Kalb durch?

Viel spaß!

Antwort
von chicago19, 40

Aber sicher doch, das währe viel besser.

Dann würden die Tiere uns nicht die Pflanzlichen Lebensmittel wegfressen.

Soweit ich weiß benötigt man 16 Kg Getreide um 1 Kg Fleisch zu erzeugen.

Kommentar von frank394 ,

Ich weiß nicht von welchen Tier du sprichst, aber ein Schwein hat eine Futterverwertung von ca. 1 zu 2,7 und ein Hähnchen sogar unter 1 zu 2,0. 

1 zu 16 ist total falsch.

Kommentar von Omnivore08 ,

Soweit ich weiß benötigt man 16 Kg Getreide um 1 Kg Fleisch zu erzeugen.

ROFL! Welches Tier soll das denn bitte sein, welches 16kg Getreide DRINGEND benötigt? Beweise das bitte mit einer erfolgten leistungsprüfung oder durch einen Bauer!

Kommentar von chicago19 ,

Ich meine eine Kuh (dazu kommt noch das Methan Gas was die Ausstoßen, der saure Regen und die Abholzung des Regenwaldes was uns hier in Deutschland aber nicht betrifft)

Kommentar von chicago19 ,

http://www.peta.de/umwelt#.VuW-3eZSqr8

(unten bei 4.)

Hier steht's und bei anderen Quellen auch!!!

Kommentar von frank394 ,

Totaler Schwachsinn! 

Ein Rind braucht niemals 16 kg Getreide um ein Kilogramm Fleisch zu produzieren! Außerdem ernährt man Rinder mit Mais- und Grassillage und nicht ausschließlich mit Getreide.

peta erkenne ich nicht als seriöse und verlässliche Quelle an!

Kommentar von chicago19 ,

Ist ja auch völlig egal welches Tier aber auf jeden Fall ein Zuchttier! Peta ist eine bekannte und seriöse Quelle aber wenn du der nicht glaubst dann google doch einfach mal nach anderen Seiten...

Kommentar von Omnivore08 ,

Ist ja auch völlig egal welches Tier aber auf jeden Fall ein Zuchttier!

Nee eben NICHT, es ist nicht egal welches Tier. Es gibt KEIN Tier mit einer derart schlechten Futterverwertung. Bei Hühnern ist die Futterverwertung ca bei 1:1,7. Bei Schweinen bei 1:2,7. Und wenn du Rinder mit 16kg Getreide am Tag fütterst, dann bekommen sie Azidose und würden daran sterben!

Tut mir leid, aber mit deinen 16kg bist du auf einer der billigsten Lügen reingefallen, die Peta je erfunden hat!

Entweder du fährst mal in einen Kuhstall oder du informierst dich mal an stellen, die TÄGLICH mit der Fütterung von Kühen zu tun haben.

Man braucht GAR KEIN Getreide für Rinder. Und wenn es als Kraftfutter eingesetzt wird, dann allerhöchstens 2-3kg, aber NICHT 16kg!

https://www.lfl.bayern.de/mam/cms07/publikationen/daten/informationen/gruber_tab...

Hier hast du mal etwas anständige Literatur, damit du mal erfährst wie Kraftfutter bei Rindern aussehen KANN!

Peta ist eine bekannte und seriöse Quelle

Bekaqnnt ja. Vorallem für Lügen!

Seriös? LOOOOOOOOOLL....ganz sicher nicht! Die konnten bis heute noch nicht beweisen WELCHES Tier diese ominösen 16kg futtert. Schereib doch den "seriösen" Verein mal an und frag nach und dann frag nach SERIÖSEN Material: Fütterungstabellen, Auswertungen von Leistungsprüfungen, usw.

Du wirst keine Antwort bekommen, das versprech ich dir!

Die 16kg sind erstunken und erlogen!

aber wenn du der nicht glaubst dann google doch einfach mal nach anderen Seiten...

1) braucht man dafür nicht zu googeln, jedes Landkind weiß WIE man Rinder normalerweise füttert!

2) Selbst wenn man anständig Google nutzt, kommt man zu weit aus anderen Ergebnissen als PeTA. PeTA hat von Nutztierfütterung doch NULL Ahnung! Du kannst nicht einfach so 16kg Getreide in ein Rind reinstecken!!! Willst du das Tier umbringen? Das braucht anständiges Raufutter....ohne dem geht gar nichts!

Tu uns den Gefallen und such dir bitte bessere Quellen. PeTA ist die denkbar schlechteste Quelle für Tierfütterung! Die würden die Tiere ja regelrecht umbringen damit!

Kommentar von frank394 ,

Der Mensch hat vielleicht eine Futterverwertung von 1 zu 16 ;)

Kommentar von Omnivore08 ,

Wenn das reicht :)

Antwort
von deathbyhacks, 64

80% aller landwirtschaftlichen Produkte sind entweder Viehfutter oder cash crops. Würde man stattdessen essbares Getreide anbauen statt bspw Futtermais könnte davon sicherlich die ganze Menschheit Leben.

Kommentar von frank394 ,

Willst du nur Getreide essen?

Gemüse hat nicht die Erträge wie Getreide.

Kommentar von deathbyhacks ,

überleg doch mal. 80% der weltweiten Landwirtschaft. Was glaubst du was da an Nahrung zusammenkommt. Das Problem an der Sache wäre eher die Logistik.

Kommentar von frank394 ,

Der Ertrag von Silomais als Tierfutter liegt hier bei ca. 40 bis 50 Tonnen je Hektar. Auch intensiv genutztes Grünland bringt über das Jahr gesehen solche Erträge. 

Getreide, die für den menschlichen Verzehrt geeignet ist, bringt zwischen 8 und 12 Tonnen je Hektar. Der Ertrag von Obst und Gemüse ist je Hektar auch nicht höher.

Außerdem sind nicht alle Flächen für Getreideernten mit Erträgen von 8 bis 12 Tonnen geeignet sondern bringen höchstes die Hälfte. Auf diesen Flächen bringen Mais und Gras jedoch hohe Erträge.

Kommentar von Omnivore08 ,

Getreide, die für den menschlichen Verzehrt geeignet ist, bringt zwischen 8 und 12 Tonnen je Hektar.

Naja doch: Kartoffeln! Aber das geht ja ohne tierischen Dünger eh nicht :-)

PS: 12 Tonnen Getreide? ist das nicht ganz schön hoch?

Der Ertrag von Silomais als Tierfutter liegt hier bei ca. 40 bis 50 Tonnen je Hektar

Hier hast du recht. Bei Maissilage hat man fast 5-fachen Ertrag!

Antwort
von frank394, 45

Also ich könnte es nicht ;)

Kommentar von scheggomat ,

Frei nach dem Motto: "Wenn es kein Fleisch mehr gibt, esse ich Vegetarier."

Antwort
von heikootto, 45

Natürlich.
Das wäre auch jetzt schon möglich, wenn man nicht Unmengen an Profit daraus schlagen könnte.
Geld regiert die Welt.

Antwort
von jessica268, 46

Ja. Sie leben ja nicht nur von Pflanzen. Vegetarier essen ja auch Käse und Milchprodukte.

Antwort
von Ggggggggg13, 62

Es leben mehr Menschen auf der Erde als diese ernähren kann. Wissenschaftler haben ausgerechnet, dass in Zukunft nur noch vegetarisch gegessen wird, da Fleisch weniger Essen pro Flächs liefert und Platz knapp sein wird bei so vielen Menschen. Algen werden sich durchsetzt, da man diese auch im Meer (größter und eigentlich nicht nutzbarer Teil der Erde) anbauen kann und diese sehr schnell wachsen. Also zu deiner Frage: Es ist eher möglich, das alle sich vegetarisch ernähren als mit Fleisch. In Zukunft werden wir woll alle vegetarisch essen müssen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Wissenschaftler haben ausgerechnet, dass in Zukunft nur noch vegetarisch gegessen wird

Das waren keine Vissenschaftler, sondern fachfremde LAIEN, die von Tierfütterung gar keine Ahnung haben!

In Zukunft werden wir woll alle vegetarisch essen müssen.

Träum weiter!

Kommentar von Ggggggggg13 ,

Ach ja du "Vissenschaftler". Ich glaube jetzt mal eher so einem Random aus dem Internet der sich offensichtlich 0 informiert hat. freut mich sowas

Antwort
von bartman76, 54

Die benötigte Fläche wäre kleiner als die benötigte Fläche um die Masttiere zu ernähren.

Kommentar von AmateurGamer86 ,

man benötigt für Tiere aber Weideland und für Pflanzen Ackerland...

und Ackerland ist deutlich weniger vorhanden als Weideland

Kommentar von bartman76 ,

Welche Tiere stehen denn bitte noch auf der Weide? 95% aller Masttiere stehen durchgehend im Stall und sehen genau 2x im Leben Tageslicht.

Außerdem, wenn man kein Fleisch mehr isst, was sollte die Menschen davon abhalten auf Weideland Ackerbau zu betreiben?

Mal davon abgesehen dass das flächenintensivste an der Masttierhaltung der Futteranbau ist. Und Menschenfutter wächst da auch.

Kommentar von Omnivore08 ,

95% aller Masttiere stehen durchgehend im Stall und sehen genau 2x im Leben Tageslicht.

Nicht Rinder! Erzähl nicht so einen Quark!

Außerdem, wenn man kein Fleisch mehr isst, was sollte die Menschen davon abhalten auf Weideland Ackerbau zu betreiben?

Der Boden, der das gar nicht hergibt!

Und Menschenfutter wächst da auch.

äääää....FALSCH! Noch nie was von Grünland und Futtergetreide gehört, mhh?

Kommentar von bartman76 ,

Und wo wächst Futtergetreide? Und wieso sollten dort keine Lebensmittel wachsen?

Kommentar von Omnivore08 ,

Und wo wächst Futtergetreide?

1) Da wo die Böden das nicht mehr hergeben,

2) da wo es zu viel Regen gab vor der Ernte,

3) da wo es lange Trockenzeit gab vor der Ernte,

4) Zur Winterszeit, wenn man Zwischenfrüchte auf dem Acker anpflanzt und zum Beispiel Wintergerste anpflanzt, mit dem man weder Brot backen kann, noch Bier brauen kann!

Und wieso sollten dort keine Lebensmittel wachsen?

Weil nicht jeder Boden gleich ist. Bei mir in der Gegend wächst gar kein Brotgetreide. Wir bauen auf den Äckern nur Mais für Maissilage an. Als Zwischenfrucht wird Senf und Gerste angebaut. Nein Auch das Senf kann man nicht verwenden! Qualitativ viel zu niederwertig. Das wird einfach umgepflügt im Frühjahr. Mit Gerste ist das nicht anders. Nur das man das aber im Gegensatz auch für Tierfutter nutzen kann.

Nicht jeder Boden ist gleich in der Natur/Landwirtschaft

Kommentar von alphonso ,

Wie willst du auf Bergwiesen Ackerbau betreiben? Die Aufteilung Grünland / Ackerland wird noch willkürlich vorgenommen sondern in Abhängigkeit zu der Bodenqualität.

Kommentar von bartman76 ,

Ich spreche von dem größten Teil der Tierhaltungen und nicht von ein Ausnahmen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Eben....und davon scheinst du keinen Schimmer zu haben!

Kommentar von bartman76 ,

Ich mache das sogar beruflich.

Der größte Anteil von verzehrtem Fleisch geht auf das Schwein. Es gibt in Deutschland knapp 30 Mio Schweine. Auf welcher Weide sollen die wohl stehen?

Mal davon abgesehen dass sich Schweine nicht von Weidegras ernähren.

Wir haben so wenig Fläche, dass wir den größten Anteil des Futters importieren müssen. (Insbesondere seit dem Biogas-Boom)

Um uns mit Fleisch zu ernähren brauchen wir etwa das 100fache an Fläche.

Kommentar von Omnivore08 ,

Es gibt in Deutschland knapp 30 Mio Schweine. Auf welcher Weide sollen die wohl stehen?

Wenn du das beruflich machen WÜRDEST, dann WÜRDEST du gar kein Schwein auf eine Weide stellen! Schweine sind KEINE Weidetiere, wie Rinder, Schafen und Ziegen!

Solche Unfugsstatistiken werden nicht einmal vom BMEL erfasst, weil es völliger Quark ist Schweine auf der Weide zu halten.

Rinder dagegen schon!  :

http://berichte.bmelv-statistik.de/SJT-3101020-2009.pdf

http://www.bmel-statistik.de//fileadmin/user_upload/monatsberichte/SJT-3101260-2...

Und da ist nix mit 95%!

Mal davon abgesehen dass sich Schweine nicht von Weidegras ernähren.

Eben! Deswegen ist die Erwähnung auf vollkommen sinnlos!

Das wäre genauso, als würde ich schreiben, dass 100% der Karpfen nie eine Weide zu Gesicht bekommen!

Wir haben so wenig Fläche, dass wir den größten Anteil des Futters importieren müssen.

Dann macht ihr irgendwas falsch. Und wenn du damit raps meinst, dann fällt da für dich ja auch noch das Schrot ab.

Um uns mit Fleisch zu ernähren brauchen wir etwa das 100fache an Fläche.

Komisch.....kennst du nur DEINE Schweine oder was? Also deine Behauptung bezweifle ich mal ganz stark!

Für unseren heimischen Kuhstall benutzen wir wir Grünflächen für Grassilage und Äcker für Maissilage. Hallo....da wächst eh nix anderes drauf und wir können die Nachfrage LOCKER stämmen! Also ist die Fläche auch am SINNVOLLSTEN genutzt!

Und daraus entsteht immerhin leckere und gesunde Milch und auch (Milch)Fleisch.

Kommentar von bartman76 ,

Keine Sorge, ich stelle keine Schweine auf die Weide.

Und ich behaupte weiterhin, dass die meisten Masttiere nicht auf der Weide stehen.

Das inkludiert, neben den Schweinen auch Mastkälber und vor allem Mastgeflügel.

Weiterhin habe ich nie behauptet Schweine zu besitzen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Und ich behaupte weiterhin, dass die meisten Masttiere nicht auf der Weide stehen.

kannste gerne Behaupten! Liegt vielleicht auch daran, dass die meisten Masttiere gar keine Weidetiere SIND!

Weiterhin habe ich nie behauptet Schweine zu besitzen.

nee? Und was ist das?

DU: Ich spreche von dem größten Teil der Tierhaltungen und nicht von ein Ausnahmen.

ICH: Eben....und davon scheinst du keinen Schimmer zu haben!

DU: Ich mache das sogar beruflich.

Kommentar von bartman76 ,

Also ICH würfele nicht Milch- und Mastvieh durcheinander. Den Unterschied kenne ich.

Ich spreche ausdrücklich von Mast und du streust irgendetwas anderes ein.

Und wenn die meisten Masttiere keine Weidetiere sind, wieso ist es dann falsch zu behaupten, Masttiere stehen zum größten Teil nicht auf der Weide?

Warum sie dies nicht tun, ist doch in diesem Zusammenhang völlig irrelevant.

Ich möchte behaupten, dieser Fakt untermauert meine Behauptung und entkräftigt sie nicht.

Und du kannst dir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die in der Tierhaltung bewandert sind, ohne selbst Mäster zu sein?

Viele deiner Aussagen sind richtig, stehen aber in keinem Zusammenhang mit meiner Aussage und sind (hier) daher irrelevant.

Du hättest die Chance gehabt, eine fachlich fundierte Aussage in Form einer Antwort un din Bezug auf Milchvieh zu geben.

Unterdessen jonglierst du Sachverhalte durcheinander (unabhängig ob richtig oder nicht) mit dem Ziel zu stänkern und anderen der Unkenntnis zu bezichtigen.

An einer solchen Diskussion werde ich mich nicht länger betieligen.

Antwort
von Hermeshimself, 36

Ja, das würde gehen da alle Weideflächen, die nicht mehr gebraucht würden zu Ackerfläche umfunktioniert werden könnten. Theoretisch jedenfalls. Aber warum sollten alle Menschen vegetarisch Leben?

Antwort
von Schneekorn93, 37

Das wäre sinnlos da Fleisch viel satter macht und besser schmeckt. Wegen dem zusätzlichen Gemüse müsste man Regenwälder abholzen und Ökosysteme zerstören und würde dadurch nehr Tiere töten als durch Massentierhaltung

Kommentar von GoxTar ,

Die Dislikes sind gerechtfertigt:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community