Frage von Spaghettisauce, 111

Könnte Österreich mit Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien eine Habsburger-Union gründen mit einer/einem Habsburger/in als Unionspräsidenten?

Gemeinsame Währung, gemeinsame Armee, gemeinsamen Außenminister

Antwort
von berkersheim, 20

Die Geschichte lässt sich nicht zurück drehen! Österreich hat mutige neue Schritte in Abstimmung mit ehemaligen Ländern des Habsburger-Reichs zur Wahrung gemeinsamer Interessen unternommen. Österreichische Politiker haben mehr Realität über die Zustände dort und die geringe Belastungsfähigkeit dieser immer noch sehr armen Länder. Das geht den deutschen Intellektuellen mehrheitlich ab. Die leben in ihren Wohlstandsträumen und können nicht realisieren, dass ein Hartz4-Empfänger in Deutschland durch ihre Umverteilung reicher ist als mancher Mittelständler in Slowenien oder Ungarn.

Antwort
von Jewi14, 31

Gab es nicht nach dem 1. WK Verträge, die genau das verbieten? Evtl. habe ich das auch falsch in Erinnerung und falls es doch solche Verträge gibt, ist die Frage, ob sie 100 Jahre später anwendbar sind.

Es gibt bereits die Visegrád-Gruppe bzw. Austerlitz Gruppe, die eine lose Zusammenarbeit durchführt, aber keinesfalls eine Union unter Führung der Habsburger anstrebt. 

PS: Es gibt/gab das Habsburgergesetz, das aber keine Anwendung mehr findet und nun sogar erlaubt, dass ein Habsburger Bundespräsident werden kann.

Antwort
von Fuchssprung, 46

Natürlich könnten die das machen. Aber was ist das nur für eine absurde, schreckliche Vorstellung. Die Habsburger! Die unfähigste Dynastie auf dem europäischen Kontinent! Die waren so verwoben mit der katholischen Kirche, die haben doch nie auch nur eine Entscheidung selbst getroffen, wenn sie nicht vom Papst abgesegnet war. Allein der Gedanke schüttelt mich!  

Antwort
von phalangit, 6

Nein würde nicht klappen allein aus den Kulturellen Aspekten und Nationalismus der jeweiligen ländern

Antwort
von Jack98765, 7

Wer soll das wollen und was soll das bringen. Das gab es schon vor 100 Jahren und es hat nicht funktioniert, weil sich keines der Länder aus Wien etwas sagen lassen wollte und so wäre es auch heute.

Überlege mal warum sich Slowenien und Kroatien von Serbien abgespaltet haben und warum die Tschechen und Slowaken sich getrennt haben.

Lies mal Geschichtsbücher bevor du hier so dumme Fragen stellst.

Antwort
von hummel3, 40

Natürlich könnten sie das wenn sie wollten! - Die Frage ist nur, ob sie sich bei deiner Vorgabe (Habsburger) darüber grundsätzlich einigen könnten und ob ein solches Projekt sinnvoll wäre.

Mann du kannst Fragen stellen!

Antwort
von Joschi2591, 63

Theoretisch und als Planspiel ist alles möglich.

Praktisch aber unmöglich.

Antwort
von Gewa1, 1

unmöglich. Die Habsburger als Familie haben gar keine solche Machtposition (ähnlich den Hohenzollern) um so was zu erreichen.

Dennoch als Ansatz für Alternativgeschichte ganz interessant.

Antwort
von Luftkutscher, 43

Warum sollten sie das? 

Kommentar von Spaghettisauce ,

Diese Länder könnten stark nach außen auftreten, stabile und stärkere Wirtschaft, effiktive Verteidigungspolitik,  ein wichtiger Schritt zur Einigung Europas

Antwort
von LeFonque, 67

Nein, könnten sie nicht

Antwort
von lupoklick, 7

Österreich-Ungarn - die "Donaumonarchie"

ist Geschichte und sollte es bleiben !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community