Frage von EugenSchkalow, 52

Könnte mir jemand sagen ob man diesen Text von meiner Bewerbung so abschicken kann, danke:)?

Sehr geehrter Herr Strebe,

über die Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker ab August in Ihrem Unternehmen.

Ich möchte diesen Beruf ergreifen, da ich gerne in der Werkstatt oder der Werkhalle arbeite und mein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen will. Die CNC Maschinen haben mich schon immer fasziniert und auf Grund dessen wäre es mir ein Anliegen mehr über diese Gerätschaften in der Praxis zu erfahren.

Zurzeit diene ich bei der Bundeswehr und leiste meinen 19-monatigen freiwilligen Wehrdienst ab den ich am 31.07.2016 beenden werde. Ich bin bei der Luftwaffe eingesetzt und arbeite jeden Tag mit dem Waffensystem Patriot zusammen. Vor der Bundeswehr war ich auf der Oberschule Ilmer Barg und habe dort meine Mittlere Reife erworben. Dort zählten Mathematik und Physik zu meinen Lieblingsfächern.

Für Ihr Unternehmen habe ich mich entschieden, weil Sie schon seit Jahren in vielen Bereichen wie zum Beispiel in Luftfahrt und Erneuerbare Energien präsent sind.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.

Danke für eure hilfe:D

Antwort
von rotreginak02, 9

Hallo EugenSchkalow,

nein, das mache bitte nicht, ohne vorher Einiges zu verbessern. Ein paar gute Tipps von "SmartTim98" hast du ja bereits bekommen, ich ergänze mal:

gleich beim ersten Satz schläft jeder Personaler umgehend ein, 1000 mal gelesen und dazu völlig überflüssig: Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum XY gehört in die Betreffzeile.

bei einer guten Bewerbung geht es darum, kurz und knackig und aussagekräftig Werbung in eigener Sache zu machen, und keinen Roman gefüllt mit Details aus dem Lebenslauf und einer Aneinanderreihung von leeren Floskeln zu starten, um das Blatt zu füllen, also komm mal zum Punkt:

Recherchiere zunächst in Ruhe, worauf es bei dem Beruf ankommt und warum du genau zu dieser Firma möchtest?

Und danach:
-nenne gute Gründe für die Wahl des Zerspanungsmechanikers, welche    Tätigkeiten gefallen dir besonders? 
- welche Anforderungen sind an diesen Beruf geknüpft und welche Fähigkeiten und Erfahrungen bringst du dafür mit? -was bietest du der Firma und was bietet die Firma dir?

Wenn du das hinbekommst, und vielleicht den Schreibstil noch etwas "erwachsener" gestaltest, kannst du deine Bewerbung abschicken.

Viel Erfolg!

Antwort
von SmartTim98, 15

Sehr geehrter Herr Strebe,
über die Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker ab August in Ihrem Unternehmen (Der Satz ist überflüssig und interessiert niemanden. Die „Bundesagentur für Arbeit“-Verlinkung signalisiert sofort „Ich habe mich auf jede freie Stelle beworben und das Unternehmen interessiert mich gar nicht“).
Ich möchte diesen Beruf ergreifen, da ich gerne in der Werkstatt oder der Werkhalle arbeite und mein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen will. Die CNC-Maschinen haben mich schon immer fasziniert und auf Grund dessen wäre es mir ein Anliegen, mehr über diese Gerätschaften in der Praxis zu erfahren.
Zurzeit diene ich bei der Bundeswehr und leiste meinen 19-monatigen freiwilligen Wehrdienst abden ich am 31.07.2016 beenden werde. Ich bin bei der Luftwaffe eingesetzt und arbeite jeden Tag mit dem Waffensystem Patriot zusammen. Vor der Bundeswehr war ich auf der Oberschule Ilmer Barg und habe dort meine Mittlere Reife erworben (Da steht doch schon im Lebenslauf). Dort zählten Mathematik und Physik zu meinen Lieblingsfächern.
Für Ihr Unternehmen habe ich mich entschieden, weil Sie schon seit Jahren in vielen Bereichen wie zum Beispiel in Luftfahrt und erneuerbare Energien präsent sind (Wie jedes Konkurrenzunternehmen).
Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.
Danke für eure hilfe:D

Das Interesse für die Stelle wird relativ schwach begründet, ein echtes Interesse für den Arbeitgeber ist absolut nicht erkennbar. 

Verbesserungswürdig ist die Bewerbung also durchaus noch. Viel Glück.

Antwort
von mattmattt, 16

Ich würde die Frage wider Offline nehmen es gibt Personal Chefs die Teile der Bewerbung Google um zu sehen ab du abgeschrieben hast. Und ich denke nicht das es gut aussieht wenn der Herr Strebe sein Name im Netz findet. Ansonsten finde ich sie gut.

Antwort
von oxygenium, 18

und mein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen will

will schon überhaupt nicht,sondern möchte.

wo du gerade bist bei der Luftwaffeund das detailliert so als Märchen beschreibst,interessiert deinen neuen Arbeitgeber überhaupt nicht.

Mir fehlt leider deine Leidenschaft für den Job und diese solltest du möglicherweise mehr heraus heben.

Warum willst du diesen Job?

Warum hast du dich für diese Firma entschlossen? (Leitbild suchen)

Warum denkst du der richtige Mensch für dieses Unternehmen zu sein?

Trotzdem Viel Glück

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten