Frage von beubeu, 26

Könnte mir jemand meine dialektische Erörterung korrigieren oder zumindest ein paar Tipps geben?

Also ich bin nicht sehr gut im Deutschen,deswegen sehe ich es als kein Problem an,wenn man etwas strenger als gedacht ist.:Das Thema:"Sind Hausaufgaben sinnvoll?" Jeder von uns wird sie einmal in seinem Leben aufhaben und erledigen müssen-die Hausaufgaben.Unsere Gefühle und Gedanken sind aber bei der Stellungnahme dieses Themas meist noch sehr gespalten.Woran das liegt, d.h. auch was die Vor-und Nachteile von Hausaufgaben sind,wird nun im Folgenden erörtert. Auf jeden Fall wird den Schülern durch die Hausaufgaben kostbare Zeit beraubt,denn genau in ihren meist noch jungen Jahren istes sehr bedeutsam Neues zu erfahren und zu erleben,aber Hausaufgaben,welche öfters auch länger als gedacht brauchen können,verhindern dabei so Manches.Zum Beispiel und vorallem Hausaufgen aus Fächern, in denen man noch mit vielen Problemen zu kämpfen hat,wird das selbsständige Arbeiten eine zeitspielige Angelegenheit.Aber auch Fächer,die einem eher leicht fallen,können einen Tag durch zu viele Hausaufgaben verderben.Infolgedessen sieht man,dass Hausaufgaben auch sehr kostspielige Sachen sind. Desweitern können durch Hausaufgaben nicht nur Zeit,sondern auch Selbstbewusstsein geraubt werden,da mit langen Grübeleien und Zweifeln keine Lösung zu einer bestimmten Frage gefunden wird.Meist ist aber noch nicht einmal der Lösungsweg für eine Frage gegeben und die Schüler verstehen beim selbstständigen Arbeiten nicht,was zu tun ist.Zur Veranschaulichung dient die Vorstellung einer Matheaufgabe,die viel Hintergrundwissen in Anspruch nimmt.Dieses Grundwissen ist jedoch im Buch nicht nachschlagbar und die Schüler sind mit Rätseln auf sich allein gestellt.Zwar gilt es,dass Mathe ein Fach def Logik ist,aber meistens ist erst eine Idee für einen Ansatz erforderlich,der auch nicht von irgendwo kommen kann.Aber auch bei klaren Aufträgen wie das Schreiben von bestimmten Aufsätzen kann zur Qual werden.Diese Schüler,die mit solchen Dingen zu kämpfen haben,müssten noch genauer an sich selbst arbeiten,denn im Deutschen ist man dann schlecht oder nicht gut genug,wenn in der Sprache Unsicherheiten bei einem selbst auftauchen.Demnach kann es durchaus passieren,dass die Schüler anfangen sehr negativ über sich zu denken. Darüberhinaus können Hausaufgaben eine Person zuverlässiger und verantwortungsbewusster machen.Ein Grund dafür liegt in der Zeitplanung der Schüler,die sie z.B. in ihren Köpfen wegen den täglichen Aufgaben,die Zeit in Kauf nehmen,planen.Wenn beispielsweise an einem Tag schönes Wetter herrscht und man dies gerne für etwas nutzen würde,plant dieser Schüler den Zeitaufwand der verschiedenen Hausaufgaben und die Möglichkeiten bezüglich eines Zeitpunktes für die gewünschte Sache des Schülers.Damit ist zu erkennen,dass Hausaufgaben einen Schüler zum bewussten Planen und Denken anregen. Hausaufgaben haben also überwiegend Gutes an sich,sodass der Erhalt von ihnen auch gut begründet sein sollte.Ich finde auch,dass Hausaufgaben viel notentechnisch ausmachen und meisthilfreicher sind als

Antwort
von DukeSWT, 18

Behauptung, Begründung, Beispiel. Und das stärkste Argument als letztes. Zudem solltest du deine Meinung in einem Fazit als Schluss miteinbringen.

Kommentar von beubeu ,

Das hab ich doch gemacht.Aber mir fehlt nur noch ein pro-Argument wegen zu wenig Platz und Wörter am Ende:man glauben mag.

Antwort
von Oubyi, 14

Bist Du auch an grammatikalischen/ orthographischen Korrekturen interessiert? Da könnte ich einige aufführen.

Kommentar von beubeu ,

Wenn du willst.Ich glaube es kann nicht schaden. :)

Kommentar von Oubyi ,

OK:
[ohne Gewähr]

Jeder von uns wird sie einmal in seinem Leben aufhaben und
erledigen müssen-die Hausaufgaben.Unsere Gefühle und Gedanken sind aber bei der
Stellungnahme zu diesem Thema meist noch sehr gespalten.Woran das liegt, d.h.
auch was die Vor-und Nachteile von Hausaufgaben sind,wird nun im Folgenden
erörtert. Auf jeden Fall wird der Schüler durch die Hausaufgaben kostbarer Zeit
beraubt,denn gerade in ihren meist noch jungen Jahren ist es sehr bedeutsam Neues
zu erfahren und zu erleben. Aber Hausaufgaben,welche öfters auch länger als
gedacht brauchen können,verhindern dabei so Manches.Zum Beispiel und vor allem bei
Hausaufgaben aus Fächern, in denen man noch mit vielen Problemen zu kämpfen
hat,wird das selbständige Arbeiten eine zeitaufwändige Angelegenheit.Aber auch
Fächer,die einem eher leicht fallen,können einen Tag durch zu viele
Hausaufgaben verderben.Infolgedessen sieht man,dass Hausaufgaben auch sehr
kostspielige Sachen [besseres Wort suchen, z.B. Angelegenheiten] sind. Des Weiteren kann durch Hausaufgaben nicht nur
Zeit,sondern auch Selbstbewusstsein geraubt werden,da mit langen Grübeleien und
Zweifeln keine Lösung zu einer bestimmten Frage gefunden wird.Meist ist aber
noch nicht einmal der Lösungsweg für eine Frage gegeben und die Schüler
verstehen beim selbstständigen Arbeiten nicht,was zu tun ist.Zur Veranschaulichung
dient die Vorstellung einer Mathematikaufgabe,die viel Hintergrundwissen in beansprucht.Dieses Grundwissen ist jedoch im Buch nicht nachschlagbar und die Schüler
sind mit dem Rätseln auf sich allein gestellt.Zwar gilt es,dass Mathematik ein Fach der
Logik ist,aber meistens ist erst eine Idee für einen Ansatz erforderlich,der
auch nicht von irgendwo kommen kann.Aber auch klare Aufträge, wie das Schreiben von bestimmten Aufsätzen, können zur Qual werden.Diese Schüler,die mit
solchen Dingen zu kämpfen haben,müssten noch intensiver an sich selbst
arbeiten,denn im Deutschen ist man dann schlecht oder nicht gut genug,wenn in
der Sprache Unsicherheiten bei einem selbst auftauchen.Demnach kann es durchaus
passieren,dass die Schüler anfangen sehr negativ über sich zu denken. Darüber hinaus
können Hausaufgaben eine Person zuverlässiger und verantwortungsbewusster
machen.Ein Grund dafür liegt in der Zeitplanung der Schüler,die sie z.B. in
ihren Köpfen wegen der täglichen Aufgaben,die Zeit in Kauf nehmen,planen
[der ganze vorangegangene Satz ist in sich unschlüssig] .Wenn
beispielsweise an einem Tag schönes Wetter herrscht und man dies gerne für
etwas nutzen würde,plant dieser Schüler den Zeitaufwand der verschiedenen
Hausaufgaben und die Möglichkeiten bezüglich eines Zeitpunktes für die
gewünschte Aktivität ./..Damit ist zu erkennen,dass Hausaufgaben einen
Schüler zum bewussten Planen und Denken anregen. Hausaufgaben haben also
überwiegend Gutes an sich,sodass ihr Beibehalten auch gut begründet sein
sollte [warum hier "sein sollte" und nicht "ist"?].Ich finde auch,dass Hausaufgaben notentechnisch viel ausmachen und meist hilfreicher
sind als...???

P.S.: Nach Satzzeichen bitte immer eine Leertaste. Das hast Du hier nur teilweise gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten