Könnte mir jemand die Schrödingergleichung erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip ist die Schrödinger-Gleichung die Frage nach einer Wellenfunktion, die durch Anwendung des Hamilton-Operators das selbe Ergebnis bringt, wie die Multiplikation mit der gemessenen Energie. Es ist also eine Eigenwertsgleichung.

Der Hamiltonoperator setzt sich aus den Energieoperatoren (Epot und Ekin) zusammen.

Wenn eine Wellenfunktion nicht erlaubt ist (sie beschreibt also nicht die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elektrons), dann erfüllt sie auch nicht die Schrödinger-Gleichung.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Atomos, 

Das meiste wurde schon gesagt, aber trotzdem : 

Mit der Schrödingergleichung berechnest du die Entwicklung eines quantenmechanischen Systems mit der Zeit.

Die Unbekannte ist immer die Wellenfunktion. Die einzelnen Parameter musst du dann angeben, wie die Energie usw. Es wird ein sogenannter Hamilton Operator benutzt.

Ich persönlich kann das noch nicht in der Praxis berechnen aber ich arbeite noch dran :)

LG, Astroknoedel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Astroknoedel
27.11.2015, 16:42

Ergänzung:

Aus den Überlegungen von deBroglie wissen wir, dass einem Teilchen eine bestimmte Wellenlänge zugeordnet werden kann. Schrödinger entwickelte in den 1920ern die Wellenmechanik, womit man also nun auch dieses Teilchen bzw. diese Welle (Welle Teilchen Dualismus) zeitlich beschreiben konnte.

0