Könnte mir jemand den aktuellen Standder Forschung zu Kohlenstoff-Nanotubes, Nanotubes aus andere Materialien oder Graphen nennen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"nicht viel gefunden" - Das kann nicht sein. Nanotubes und Graphen sind ja eigentlich schon fast als alte Hasen in der Forschung zu bezeichnen, da solltest du jede Menge zu finden.
Andere interessante Kohlenstoffmodifikationen: Fullerene (Buckminster-Fulleren -> sieht aus wie ein Fußball und wird in der Katalyse schon fleißig verwendet)
Chaotit, auch Kohlenstoff IV oder Carbin genannt: Eine Kette von kunjugierten Alkinen. Wurde vor langer Zeit in Meteoriten gefunden, anschließend hat man auf der Idee so genannte "Superdiamanten" synthetisiert, welche auch ne ganz Lustige Struktur haben.

Ansonsten kann man zu den CNTs und Graphen kaum Infos geben, wenn du uns das nicht eingrenzt. Für beides gibt es jede Menge anwendungen, an denen geforscht wird. Obwohl in der Halbleiterforschung Graphen gar nicht mehr soooo der Renner ist glaube ich. Es gibt jede Menge andere Nanoschichten, wie z.B. Molybdänsulfid o.ä., welche auch für Energiespeicher (Flexible Superkondensatoren z.B.) genutzt werden können. Molybdänsulfid ist meines Wissens vor allem robuster als Graphen und lässt sich mit Licht wesentlich besser anregen: http://link.springer.com/article/10.1007/s11467-015-0459-z

Wozu genau brauchst du deine Infos denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung