Frage von jackkb1993, 48

könnte mir jemand bei der Bewerbung helfen?

Ich habe Probleme damit ein vernünftiges Anschreiben zu formulieren. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet

Sehr geehrter Herr ...,

mit großem Interesse habe ich das Ausbildungsangebot von Ihnen gelesen und möchte gerne eine Ausbildung im Jahr 2017 bei Ihnen beginnen.

Derzeit besuche ich die Schule ... im Profil Gestaltungs- und Medientechnik, das ich im Juli 2016 voraussichtlich mit der allgemeinen Fachhochschulreife abschließen werde.

Dieser Beruf spricht mich sehr an, da sehr unterschiedliche Aufgabenbereiche zum Alltag gehören und ich zukünftig in einem kreativen Beruf arbeiten möchte. Da ich in der Schule sowie in meiner Freizeit häufig mit Adobe InDesign, Illustrator und Photoshop arbeite, besitze ich gute Kenntnisse mit diesen Programmen. Die Ihrerseits von mir erwartete ausgeprägte Kundenorientierung ist für mich ein weiterer Grund, nicht an meiner Eignung für diesen Beruf zu zweifeln. Gerade die Tatsache, dass ich teamfähig, verantwortungsbewusst, flexibel und aufgeschlossen bin, wird mir auch in der Ausbildung viel Freude bereiten.

Durch Recherchen im Internet und mithilfe der Bundesagentur für Arbeit habe ich mich gründlich über die Aufgaben eines Mediengestalters informiert.

Ich würde Sie gerne in einem Vorstellungsgespräch von meinen Stärken überzeugen. Ich freue mich über eine positive Antwort.

Antwort
von Taimanka, 15


Sehr geehrter Herr ...,


mit großem Interesse habe ich von Ihrem Angebot 'Ausbildung zum Mediengestalter' in xyz gelesen und möchte diese gerne zum xx.xx.2017 bei Ihnen beginnen. 


Derzeit besuche ich die xyz-Schule mit dem Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik, die ich im Juli 2016 mit der allgemeinen Fachhochschulreife abschließen werde/ und werde diese im Juli 2016 mit der allgemeinen ...abschließen.


Dieser Beruf spricht mich sehr an, da sehr unterschiedliche Aufgabenbereiche zum Alltag gehören und ich zukünftig in einem kreativen Beruf arbeiten möchte. Da ich in der Schule sowie in meiner Freizeit häufig mit Adobe InDesign, Illustrator und Photoshop arbeite, besitze ich gute Kenntnisse mit diesen Programmen. (gut!)

Die Ihrerseits von mir erwartete ausgeprägte Kundenorientierung ist für mich ist ein weiterer Grund, nicht an meiner Eignung für diesen Beruf zu zweifeln. 

(das nach dem Komma positiv ausdrücken ...) Auch wirkt der erste Teil des Satzes gestelzt; Der Kontakt zum Kunden und dessen Betreuung (bis zur Fertigstellung des Auftrags)  ist ein weiterer Punkt, in diesem Beruf zu arbeiten. --> Du hast weiter oben schon erwähnt, "... zukünftig in einem kreativen Beruf arbeiten möchte" . Keine Wiederholungen, einmal streichen und den Bezug zum Kunden dann noch miteinbauen.

Gerade die Tatsache, dass ich teamfähig, verantwortungsbewusst, flexibel und aufgeschlossen bin, wird mir auch in der Ausbildung viel Freude bereiten.  ( auch das würde ich anders ausdrücken; Warum bist Du teamfähig (ggf. Praktikum erwähnen, bei dem im Team gearbeitet wurde und Du so sehen konntest, wie sinnvoll eine Arbeitsteilung ist ... etc. Auch Verantwortungsbewußtein belegen, aufgeschlossen würde ich auch weglassen. Schön ist die Redewendung "... eine Arbeit, die mir viel Freude macht).


Durch Recherchen im Internet und mithilfe der Bundesagentur für Arbeit habe ich mich gründlich über die Aufgaben eines Mediengestalters informiert. (dass Du Dich vorher informierst, wird vorausgesetzt, kannst Du auch weglassen, je kürzer desto besser). 


Ich würde Sie gerne in einem Vorstellungsgespräch von meinen Stärken überzeugen. Ich freue mich über eine positive Antwort.


Viel Glück mit Deiner Bewerbung 💐

Taimanka

Antwort
von ichweisnetwas, 28

die einleitung musst du umschreiben. diesen satz "Mit großem intresse habe ich über blabla von blabla erfahren" ließt man als personaler IMMER.

Bei den anderen dingen lass ich den anderen mal den vortritt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten