Frage von LuzifersBae2, 108

Könnte mir ein Psychologe mit meinen Eltern helfen?

Es ist so dass meine Eltern mich(16/w) einfach nicht verstehen können. Egal in welcher Hinsicht. Ich hab eine andere Meinung, andere Vorstellungen von meinem Leben, andere Träume, eine andere Art und Weise zu "leben" ..... Damit kommen die 0 klar, die tolerieren meine Meinung einfach nicht mal ansatzweise und das lässt mich an bestimmten Dingen verzweifeln + es macht mich wütend da ich kein kleines Kind mehr bin. Da ich eh zum Psychologen gehen werde, dachte ich mir, dass ich dem Psychologen doch mal darum bitte mit meinen Eltern zu sprechen. Wie es sich für mich anfühlt wenn die mich so behandeln und nichts in meinem Leben und Vorstellungen tolerieren, auf meine Psyche, Träume und Gefühle jedes mal aufs neue s.heissen weil die so verdammt egoistisch sind. Was meint ihr, würde dies helfen und vor allem, würde das ein Psychologe überhaupt tun?  

Antwort
von Dahika, 15

Klar, mach das. Es funktioniert aber nur, wenn deine Eltern einverstanden sind. Es kommt also darauf an, wie du ihnen das erklären kannst. Wenn du ihnen sagst: der Psychologe erklärt euch dann,wie blöd ihr seid, dann hast du schlechte Karten. Du solltest ihnen sagen, dass du die Beziehung zu ihnen gerne verbessern würdest und dass ihr gemeinsam vielleicht lernen könntet, besser miteinander umgzugehen.

Aber, das was deine Eltern machen, ist ärgerlich für dich, aber letztlich völlig normal.

Du bist in der Übergangsphase vom Kind zu erwachsenen Menschen, und Eltern müssen lernen, ihre Kinder loszulassen und selbst machen zu lassen. In einem gewissen Rahmen. Eltern machen sich halt Sorgen um die Kinder und wollen sie gerne auf dem Weg halten, der für sie selbst gut war. Sie wollen die KInder halt beschützen.

Manchmal brauchen Eltern aber Hilfe dabei, denn sie müssen mit ihrer eigenen Angst, dass dem kostbaren Kind etwas passieren könnte, fertig werden.

Und noch ein Rat. ;-)

druck dir deine Anfrage aus und bewahre sie gut auf. Denn wenn dein Kind mal 16 ist, bist du höchstwahrscheinlich genau so wie deine Eltern jetzt. Und dann ist es gut, wenn du dich erinnern kannst. Lies dir dann durch, was du geschrieben hast und rufe: "Oh je.... mein armes Kind."

Aber wahrscheinlich wirst du sagen: "Das ist doch was völlig anderes."

LOL




Antwort
von MrBurner107, 36

Die Wahrscheinlichkeit, dass das etwas bringt, ist sehr hoch. Unbeteiligte Personen von außen erreichen meistens mehr. Vielleicht denkst du auch mal über eine Familientherapie nach. Wenn deine Eltern dir gegenüber so intolerant sind, dann sagt das schon sehr viel über euer Verhältnis aus.

Antwort
von einfachichseinn, 13

Die Frage dabei ist, in wie fern du lediglich in der Pubertät bist.

Es ist vollkommen normal, dass du so empfindest. Da kann dir ein Psychologe auch nicht weiterhelfen.

Sollte der Psychologe allerdings feststellen, dass deine Träume, Wünsche, etc nicht nur einer pubertären Ideologie entspringen, sondern von Reife und Vernunft zeugen, kann es sein, dass der Psychologe dir anbietet ein Gespräch mit dir und deinen Eltern zu führen. Das heißt dann allerdings nicht, dass der Psychologe für dich redet. Er wird dich motivieren das selbst zu machen und er wird das Gespräch moderieren, also dafür sorgen, dass es nicht in einem Streit endet.

Wobei ich auch nicht weiß, ob das jeder Psychologe macht. Mir wurde das mal in der Klinik angeboten.

Antwort
von Questfinder, 37

Ja das könnte helfen ich glaube du soltest dich mal mit ihnen und einer Unparteiischen person unterhalten

Kommentar von Questfinder ,

Viel glück ;) du schaffst das schon bin auch 16 aber ich verstehe mich gut mit meinem kanns aber verstehen

Kommentar von LuzifersBae2 ,

Danke :)

Antwort
von eni70, 30

Musste sehr lächeln. Pubertät ist, wenn Eltern schwierig werden, gell?

Also eigentlich ist in deiner Familie alles normal, du fühlst dich unverstanden, benimmst dich kindisch, willst aber wie eine Erwachsene behandelt werden........

Kannst ruhig mal mit einem Psychologen reden, Wartezeit beträgt allerdings Monate, kannst auch zu einer Beratungsstelle gehen, kostenlos und anonym. Die werden sich deine Eltern sicherlich nicht "vorknöpfen", aber man kann dir helfen die Welt ein bisschen realistischer zu sehen und auch mal die Perspektive deiner Eltern einzunehmen. Letzteres erfordert grosse Reife, die du vermutlich nicht hast, aber kann ja noch werden.

Mach dir mal klar, wie gut es dir trotz dem Stress mit den Eltern geht. Du wohnst in einem sicheren Land, hast Dach und Essen....... nur wollen deine Eltern nicht deine Träume teilen. Weißt was, lass ihnen doch auch ihre Träume, so kommt ihr prima klar! Alles Gute und druck dir deine Frage aus, wenns selbst mal Mutter bist, wirst schmunzeln darüber! ;-)

Kommentar von LuzifersBae2 ,

Ich kann sehr gut verstehen was du da schreibst, leider sind das bei mir ernstere Themen. Ich wünschte es wären nur so einfache Themen aber hier geht es um mein Leben und meine Zukunft. Die haben mir im Leben schon SO vieles zerstört, wirklich unglaublich vieles. Vor allem was Schule angeht (ganz unschuldig bin ich nicht aber dennoch) ....

Die wollen dass ich wie eine Marionette nach ihren Regeln tanze, nachdem sie mir so vieles weggenommen haben. Tut mir leid aber ich hab auch gewisse stolz und sowas lass ich mir definitiv nicht gefallen. Ich will nicht sagen dass ich reif bis zum geht nicht mehr bin, aber bestimmt reifer als eine pubertierende die sich über ihre Eltern ab und zu aufregt. Es reicht mir auch langsam immer Hoffnungen zu machen und dann enttäuscht zu werden .. Seit 5 Jahren dasselbe, ich halte das nicht mehr aus.

Kommentar von eni70 ,

Ich bleibe dabei, du reagierst "wie aus dem Bilderbuch" wie ein von der Welt unverstandener Teenager eben. Trotzdem will ich dir gar nix absprechen. Du siehst an den anderen Kommentaren, dass dir ein Psychologe wirklich gut täte, nur  nicht in dem Sinne, den du dir wünschst oder gar deine Eltern zur Räson zu bringen. Und wie untern jemand schriebt: " jemand unparteiisches......". Wir sind unparteiisch und sehen die Sache alle gleich, nämlich dass bei dir gerade alles durchgeht und deine Eltern vermutlich ganz durchschnittliche besorgte Eltern sind........auf das wird's beim Psychlogen auch hinauslaufen,aber der der kann mit dir arbeiten....... Alles Gute euch dreien!

Antwort
von FelinasDemons, 26

Keine Ahnung ob's helfen wird. Sind ja keine Hellseher;) Aber das ist zumindest eine gute Idee und einen Versuch definitiv Wert.

Viel Glück dabei🍀

Antwort
von barbarinaholba, 9

Respekt, Disziplin , Liebe und Toleranz dir selbst gegenüber löst alle Probleme - auch sehr schwierige......in uns selbst steckt aller Zauber.

Kommentar von Blitz68 ,

wenn das mal kein fauler Zauber ist

Antwort
von verwirrtesmausi, 21

mein Bruder ist so zu mir, ich ignoriere ihn dabei und lebe so wie ich es für richtig halte, langsam wirds weniger von ihm

Kommentar von Dahika ,

das mag mit dem Bruder so gehen, mit den erziehungsberechtigten Eltern ist das nicht möglich.

Kommentar von verwirrtesmausi ,

doch, musst halt VIEL unauffälliger vorgehen, in kleinen (!) Schritten, das nennt sich ERWACHSEN WERDEN

Antwort
von dereinedude, 33

Mach es selber. Du sagst selbst du seist kein kleines Kind mehr und willst deinen Psychologen "vorschicken"? Natürlich davon ausgegangen, dass du es selbst noch nicht versucht hast.

Wenn du schon ernsthaft mit ihnen darüber gesprochen hast wird auch der Psychologe sie nicht "überreden" können, zu versuchen deine Seite der Geschichte zu verstehen. 
Ob Psychologen sowas tun kann ich dir aber leider nicht sagen.

Kommentar von LuzifersBae2 ,

Haha weißt du wie oft ich das schon versucht habe. Die tun sich alle zusammen und stellen sich gegen mich. Tun so als wär ich kein Mensch, s.heissen einfach auf meine Gefühle(wie immer) ....

Und meine Eltern sind halt solche Menschen die den Ärzten mehr vertrauen als sich selbst, wenn du verstehst. Die haben halt einen "höheren" Rang, deshalb dachte ich dass die auf einen Arzt mehr hören als auf mich (vor allem weil der Arzt ja in der Sache professionell ist)

Kommentar von AriZona04 ,

Doch: Ein Psychologe sollte für Dich ein offenes Ohr haben. Du - LuzifersBae - hast ja keine falschen Ansichten - Du willst nur Dein eigenes Leben leben und nicht die Vorstellungen von Deinen Eltern. Entweder ein Psychologe oder jemand vom Jugendamt. Ich finde es klasse, dass Du eigene Lebensvorstellungen hast!

Kommentar von LuzifersBae2 ,

Jugendamt geht leider nicht, da ich nicht in Deutschland lebe .... Trotzdem danke :)

Kommentar von Questfinder ,

Das ist ja mies schlimmer wie Evelin aus Two and a half men

Antwort
von Blitz68, 4

klar , kann ein Psychologe ein Familiengespräch anbieten-

die Frage ist, ob deine Eltern da mitmachen wollen, aber warum sollten Sie nicht ?

Sprich es mal an ( beim Psychologen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community