Frage von TheAwsomeGenius, 553

Könnte man zur Sonne fliegen?

Hallo leute, ich hab mal eine frage .. wenn es menschen doch geschafft haben auf den mond zu fliegen, könnte man doch auch theoretisch auf die Sonne fliegen oder? Also so weit ist die ja nicht entfernt, ich hab im Internet gelesen dass die sonne 8 Lichtminuten entfernt ist und der mond 3 llichtsekunden... dann ist dovh die sonne so 3-4 mal so weit weg.. ich weiß die sonne ist sehr heiß aber man kann doch trotzdem im winter mit bestimmten anzügen auf der sonne landen oder?? Ich muss ne presentation in Physik darüber machen und hab noch keine seite im internet darüber gefunden :( Bitte hilft mir was zu finden

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, Community-Experte für fliegen, 199

Du solltest Dir diese Präsentation noch einmal überlegen. Warum? Weil es bestimmte Dinge gibt, die Du durcheinander bringst: 

1) Der Mond ist etwa 1,3 Lichtsekunden von der Erde entfernt. Die Zeit schwankt etwas, da sie ja von der Entfernung Erde - Mond zum Zeitpunkt der Messung abhängt. Aber immerhin lässt sich die Entfernung mit Hilfe der von den Apollo-Astronauten zurückgelassenen Laserreflektoren sehr genau messen. 

Da eine Minute immer noch 60 Sekunden hat (ich habe vorsichtshalber mal bei der PTB nachgeschaut), sind 8 Lichtminuten auch weiterhin 480 Lichtsekunden, also das rund 370fache. 

2) Sterne haben keine Jahreszeiten. Jahreszeiten entstehen durch die Neigung der Polachse eines Planeten gegenüber der Ekliptik. Und seltsamerweise ist die Erde im Winter der Sonne am nächsten! Ist verblüffend, stimmt aber. 

3) Jetzt wird es, selbst für die Präsentation an der Schule, hanebüchen: Wie willst Du auf einer Gasoberfläche landen? Eintauchen in die Korona würde mit einem Raumfahrzeug evtl. gehen, da die Oberflächentemperatur ja bei "nur" rund 6.000 °C liegt. Die Zeit, bis sich die Sonde oder Kapsel auflöst, ist sehr kurz, aber vielleicht bringt uns die Werkstoffkunde noch weiter. 

4) Flüge zur Sonne, bzw. in Richtung Sonne hat es schon gegeben, nämlich bis zum Merkur mit den Raumsonden "Mariner 10" und "Messenger". Dauert ein wenig, war und ist aber technisch machbar, da dem keine naturgesetzlichen Beschränkungen entgegenstehen. 

5) Ein wenig Werkstoffkunde (alt, aber Fakt aus guten alten Büchern, sprich Hardware): Graphit verdampft bei ca. 3.300 °C, Hafniumkarbid bei etwa 4.170 °C. Das ist schon eine Menge und könnte zumindest für einen Vorbeiflug an der Sonne in relativ geringem Abstand reichen. 

6) Im Merkurabstand erreicht die Temperatur etwa 220 °C, also für Hafniumkarbid kein Problem und bei verbesserter Klimatechnik vielleicht in ein paar Jahren/Jahrzehnten beherrschbar. Bei 1,6 Mio. km Abstand kämen wir auf 2.500 °C; für eine bemannte Kapsel wohl eindeutig zuviel. 

Wir könnten die Zerstörung des Flugkörpers durch Abschmelzkühlung unter Umständen so weit verhindern, dass wir die Ausläufer der Korona erreichen könnten (alles unbemannt natürlich). 

7) Jetzt kommt aber der große Houdini-Trick: Es gibt - technisch - eine Möglichkeit, sich auch bemannt der Sonne zu nähern, sogar innerhalb der Merkurbahn! Dieses Verfahren verstößt gegen kein Naturgesetz, sondern ist einfach die Anwendung der Himmelsmechanik - und der Physik, deshalb solltest Du es eigentlich kennen. 

Man nehme einen Asteroiden, der groß genug ist und sich auf seiner Umlaufbahn der Sonne entsprechend nähert. Die Sonneneinstrahlung heizt ihn zwar auf und er verliert durch Verdampfung an Masse, aber er wirft auch einen Schatten! Und in diesem Schatten könnten Menschen die Sonne gefahrlos umrunden (na ja, was heißt in der Raumfahrt schon gefahrlos?). 

Die Raumfahrer könnten sich auch in den Asteroiden eingraben. Stichwort hierzu ist IKARUS, ein Asteroid, der sich alle 13 Monate der Sonne innerhalb der Merkurbahn nähert. 

8) Noch ein Verfahren, das in der Theorie bekannt ist und in der Praxis in Grundzügen schon angewendet wird: Plasmaphysik. Sie beschäftigt sich ja mit hohen Drücken und extremen Temperaturen, wie sie für die Kernfusion auf der Erde benötigt werden (s. Tokamak, Stellarator, ITER). Man könnte Magnetfelder aufbauen, welche die Hitze vom festen Material abhalten. 

Auch da ist die Forschung dran. Dann gibt es Raumfahrttechniker und Plasmaphysiker, die sich mit dem Eintritt von Hochgeschwindigkeitsflugkörpern in Planetenatmosphären beschäftigen. Dabei entstehen ja auch heiße Gase bis hin zum Plasma. 

Ich weiß nicht, wo Du (nicht) gesucht hast, aber dass es keine Informationen im Internet gibt, kann so nicht stimmen. OK, es sind keine Verschwörungstheorien, deshalb nehmen die harten Fakten weniger Platz ein, aber gibt es doch immer noch Bücher, und dafür wiederum gibt es Bibliotheken. 

Kommentar von ramay1418 ,

Danke für den Stern!

Antwort
von WhoozzleBoo, 280

Ist das mit dem Winter dein Ernst? Man kann nicht auf der Sonne landen. Erstmal wegen der Hitze und wegen der Entfernung. Deine Rechnung passt nicht so ganz. Es ist nicht das 3-fache, sondern das 160-fache. Und Außerdem ist die Sonne kein Planet mit einer Oberfläche wie der Mond oder die Erde, sondern ein Stern, der aus Gas besteht. 

Und dazu, dass du nichts im Internet dazu findest:

http://www.lmdfdg.at/?q=kann+man+auf+der+sonne+landen

Antwort
von FelixFoxx, 217

Nur zur Entfernung: 8 Lichtminuten sind 480 Lichtsekunden, damit ist die Entfernung Erde-Sonne 160 mal so lang wie die Entfernung Erde-Mond...Außerdem ist die Sonne so heiß, dass so gut wie jeder Stoff flüssig bis gasförmig wird, einschließlich dem Raumschiff und seinen Insassen.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Glaubst Du im Ernst, dass der Mond 3 Lichtsekunden von der Erde entfernt ist? Wenn dem so sein sollte, solltest Du dahingehend mal googeln.

Antwort
von MarioXXX, 123

Auf der Sonne würdest du 28 mal so viel wiegen als auf der Erde. Du könntest nicht einmal atmen, selbst wenn du ein Sauerstoffmaske tragen würdest. Vorher wärst du aber durch die Hitze erstmals völlig versengt.

Antwort
von JTKirk2000, 157

Du kennst hoffentlich schon den Unterschied zwischen Minuten und Sekunden, oder? Eine Lichtminute ist das, was Licht in einer Minute im Vakuum zurücklegt und eine Lichtsekunde ist das, was Licht in einer Sekunde im Vakuum zurücklegt. Allein wenn man es so grob betrachtet ist die Sonne nicht drei- bis viermal weiter von der Erde entfernt als der Mond, sondern die Sonne ist, so einfach gedacht 480-mnal so weit wie der Mond von der Erde entfernt, weil der Mond nur etwa 1 Lichtsekunde von der Erde entfernt ist (wäre er 3 Lichtsekunden von der Erde entfernt, wäre er etwa 900000 km weit weg, was vollkommen abwegig ist).

Was die Jahreszeit angeht und ebenso auch die enormen Temperaturen auf der Sonnenoberfläche, so wurde darüber ja schon etwas geschrieben. Theoretisch ist es aber trotzdem möglich, sich zumindest der Sonne zu nähern, aber das sollte man nur mit Sonden machen, die ihre Sensorendaten permanent übermitteln, denn die Sonde wird sehr wahrscheinlich verglühen. Eine Mannschaft mit einem Raumschiff hinzuschicken wäre definitiv eine Selbstmordmission - nicht nur wegen der Temperatur, sondern auch schon wegen der Strahlung. Letztere stellte bei den Mondmissionen kein allzu großes Problem dar, weil die Mondmissionen relativ kurz waren und dabei nie das Magnetfeld der Erde verlassen wurde. Würde man zu einem anderen Planeten oder gar zur Sonne reisen wollen, sieht die Sache schon ganz anders aus.

Kommentar von lks72 ,

Der Mond ist weit außerhalb des Van Allen Gürtels und hat damit mit dem Magnetfeld der Erde nichts zu tun.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Bist Du sicher? Ich habe da etwas anderes gelesen.

Antwort
von Schachpapa, 159

Ich würde so fliegen, dass ich nachts ankäme. Dann ist die Sonne aus.

Musst deine Flugbahn aber gut berechnen. Gegen Ende zu wird es wegen der starken Gravitation ziemlich schnell gehen. Die Fallbeschleunigung ist etwa 27 mal so groß wie auf der Erde.


Kommentar von Sachsenbruch ,

!!!

Antwort
von floorian1312, 168

Selbst wenn es möglich wäre in Lichtgeschwindigkeit dahin zu fliegen: Es gibt kein Material, das solche Temperaturen aushalten kann. Außerdem existiert Winter, Sommer, Frühling und Herbst auf der Erde, weil sie geneigt ist.

Es gibt kein Material, das solche Hitzen aushält bzw. uns schützen würde. Wir würden zusammen mit unserem Schiff und der Schutzkleidung verbrennen.

LG Flo :)

Antwort
von Strolchi2014, 173

Die Sonne ist so heiß, das man schon weit vorher verglühen würde. No Chance

Antwort
von PJGoebbler, 11

Lieber TheAwesomeGenius,

Also klar könnte man im Winter zur Sonne fliegen, da diese dann nur wenige grad Celsius kalt ist.

Um solche Vorhaben jedoch auch im Sommer durchzuführen, könnte man einfach von einer der Polarzonen aus starten, allerdings sollte man dann warme Klamotten anziehen, da es dann auf der Sonne noch kälter wäre, als im Winter.

Noch ein weiterer Tipp: Am besten reist man nachts zur Sonne, da sie nachts nicht leuchtet und man dann auf der Sonne keine Sonnenbrille bräuchte.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen, wir Physikprofis müssen ja zusammenhalten

Antwort
von Seidl7, 118

Nein das ist nicht möglich, da man schon viel früher aufgrund der enormen Hitze verglühen würde.

Antwort
von ThomasAral, 137

Es ist noch nichtmal ein Mensch auf dem Mars ausgestiegen. Zur Sonne wären wir mit bisheriger Geschwindigkeit wohl fast 1 Jahr unterwegs. So lange bräuchte man auch Verpflegung an Board und Sporttraining, damit die Muskeln noch gehen. All das hat man noch nicht geschafft also wird die Strecke bemannt kaum zurückzulegen sein. Unbemannt ist sie schon längst von Voyager geschafft worden ... allerdings in die andere Richtung .... denn das Raumschiff würde sonst verbrennen --- auch das hat man noch nicht geschaft den Schutz so gut zu machen dass ein direkter Sonnenvorbeiflug (also sagen wir mal 400,000 km  möglich wäre).

Daten:

Sonnenentfernung zur Erde = 149 Millionen km.

Höchstgeschwindigkeit bemannt mit Raumschiff = 40000 km/h   (aber nur im Gravitationsfeld, sonst wohl eher so um die 25000 km/h)


Kommentar von Sachsenbruch ,

Sobald der Flugkörper die Fluchtgeschwindigkeit von der Erde (40.000 kmh) erreicht hat und dabei in die "richtige Richtung" fliegt, wird er bis zur Sonne immer weiter beschleunigt werden, sofern nicht einer der inneren Planeten (Venus, Merkur) ihm in die Quere kommt und ihn mit seinem Schwerkraftfeld ablenkt. Aber die Frage (Kontext "Physikunterricht") ist natürlich nicht ernstgemeint.

Kommentar von ThomasAral ,

hab ich auch immer gedacht ... stand aber irgendwo im internet dass das schnellste überhaupt das bisher bemannt geflogen war so um die 40000 km/h war und das nur beim Anflug auf die Erde.  Auch zum Mars werden die nichtmal die 40000 km/h schaffen.

Antwort
von DrStrosmajer, 119

The Aw(e)some Genius

Jaja, nomen est omen.

3 Lichtsekunden x 3 oder 4 = 8 Lichtminuten....

(Abgesehen davon, daß der Mond etwas mehr als eine Lichtsekunde entfernt ist und nicht drei)

Deinen Sonnenflug hak mal ab. Im All ist es zwar schandbar kalt, aber in Sonnennähe wird es richtig warm. So warm, daß keine irdische Substanz ihren Aggregatzustand behält...

Kommentar von Sachsenbruch ,

Substanz nicht, aber der irdische Schwachsinn überlebt, wächst mit, wenn die Sonne zum roten Riesen wird und bleibt am Ende als Zwerg mit übrig. Echt !

Antwort
von egglo2, 73

ich hab im Internet gelesen dass die sonne 8 Lichtminuten entfernt ist
und der mond 3 llichtsekunden... dann ist dovh die sonne so 3-4 mal so
weit weg..

8 Minuten sind 3-4 mal so viel wie 3 Sekunden????

Du solltest nochmals nachrechnen!!

Kommentar von egglo2 ,

Die Sonne ist ein durchschnittlich großer Stern im äußeren Drittel der

Milchstraße. Sie ist ein Hauptreihenstern und bildet das Zentrum des

Sonnensystems, das sie durch ihre Gravitation dominiert.

Wikipedia

Entfernung zur Erde: 149.600.000 km

Der Mond ist der einzige natürliche Satellit der Erde. Weil aber auch die Trabanten anderer Planeten des Sonnensystems als Monde bezeichnet werden, spricht man zur Vermeidung von Verwechslungen oft vom Erdmond.

Wikipedia

Entfernung zur Erde: 384.400 km
Antwort
von Machtnix53, 101

Man kann sich mit weitaus weniger Aufwand umbringen.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Es ist halt auch im Winter einigermaßen warm auf der Sonne. Und es gibt kein Bier ... drum blei'm wir hier.

Kommentar von Kubaguette ,

xD

Antwort
von MrKnowIt4ll, 116

3 Lichtsekunden gegen 8 Lichtminuten...das ist 160 mal die Entfernung :D Und nein, man kann da nicht mit einem Anzug landen, das ist VIEL zu heiß :)

Antwort
von voayager, 53

Etlche Kilometer vor Erreichen der Sonne, verglüht die Sonde.

Antwort
von Sachsenbruch, 96

Was unsere Zeit auf Erden unter Anderem so einmalig macht, ist, dass
wir just zu dem Moment auftauchen, wo das Verhältnis von Monddurchmesser zu seiner Erdentdernung praktisch dasselbe ist wie bei der Sonne: 3.000 / 384.000 entspricht 1.300.000 / 150.000.000.
Extra für uns. Also, ein paar Jahrmillionen lang, dann "wird der Mond zu klein" um noch Sonnenfinsternis zu machen, und dies' ganze  Zeug ... aber das geht noch nicht mal zehntausendste Generation meiner Enkel was an; also: Schwamm drüber.

Extra für uns haben Sonne und Mond auch eine ähnliche Farbe. Also, wenn man mal davon absieht, dass die Sonne tagsüber damit angibt und der Mond nur nachts.

Und auf dem Mond "waren wir" ja schon. (Also, wenn's nicht Kubrick war, aber das ist extrem unwahrscheinlich.)
Daher: Auf zur Sonne!
Vorteil: Man braucht keinen Schal.
Nachteil: Man braucht lang.
Das ist auch gut so. Da hat man noch Zeit, es sich zu überlegen:

Denn wer weiß, ob auf der Sonne wirklich gerade Winter ist; es soll ja sonst doch ziemlich heiß "da oben" sein.


Kommentar von PeVau ,

Ich wäre auf jeden Fall dafür, dass wir auch zur Sonne fliegen (lassen). Jemanden auf den Mond zu schießen, reicht unter Umständen nicht aus, da wäre die Sonne das lohnendere Ziel. Mir fallen da auch ein paar geeignete Leute ein. Deren Heldenmut würde ich dann auch preisen.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Und so mancher Hiergebliebener würde murmeln: "Er ging uns nur voran."

Antwort
von Duponi, 92

und hab noch keine seite im internet darübrr gefunden

nun, entweder du hast noch dar nicht gesucht, oder du kannst nicht mir Google umgehen.

 150 Million Kilometer (etwaige Entfernung zur Sonne) ist also 3-4- mal weiter weg als 384.000 km (Entfernung zum Mond). erstaunlich!

und was das Landen anbelangt: abgesehen davon, dass die Sonne keine feste Oberfläche hat, gibt es keinen Anzug, der 10 Millionen Grad aushält, und auch kein Ramumschiff

Antwort
von LosAnonymus, 50

Du  hast tatsächlich recht... diese Frage topt ALLES xD

Antwort
von Landkartenmaler, 75

Präsentation* und Physik*

Die Sonne, ist unabhängig von unserem Winter, immer sehr sehr heiß. Man würde schon verglühen, bevor man überhaupt an der Außenatmosphäre der Sonne (der Korona) ankommt. Diese ist 4•10 hoch 6 Kelvin heiß.

Außerdem könnte es Probleme mit den Magnetfeldern der Sonne geben, wenn die Technik natürlich Strom benötigt. (Selbstinduktion)

Außerdem gibt es Sonnenerruptionen (Protuberanzen).  Diese Strahlungsausbrüche lösen sich tw. von der Korona. Da hast du ebenfalls keine Chance.

Antwort
von h3nnnn3, 101

unsinn! du hast ne schertzfrage auf youtube oder so gesehen und willst hier rumtrollen!

Antwort
von Philipp12312344, 75

Nein könnte man nicht da man verbrennen würde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community