Frage von SuperJanFragt, 46

Könnte man Theoretisch(!) so viel Sachen an den Stromkreis anschließen, dass ein Blitzeinschlag die Geräte nicht mehr Überspannt?

Sondern dass sich der Strom Verteilt? Geht das Theoretisch? Auch wenn es z.B. 500 Elektrogeräte (oder mehr) sind? Oder hat es gar nichts mit der Verteilung des Stroms zu tun?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 22

nein. denn ganz praktisch ist es ja nun so, dass praktisch schon enorm viele geräte an dem netz hängen. im blitz steckt eine solche menge energie, dass du diese nicht auf einmal auffangen kannst.

lg, Anna

Antwort
von wollyuno, 13

geht nicht denn da kommt soviel strom und spannung auf einen schlag den weder dein stromkreis noch die geräte bewältigen können.laut zeitung vom 27.7.2016 war der stärkste gemessene blitzschlag in der region neustadt/aisch/herzogenaurauch im letzten jahr mit 268 800 Ampere.daten sind vom unternehmen nowcast aus münchen

Antwort
von kuku27, 6

es ist das Gegenteil bewiesen. Wenn der Blitz in eine oberirdische Leitung einschlägt, die zu vielen Haushalten führt, dann wird es ohne spezielle Blitzschutzeinrichtungen auch in vielen Haushalten viele defekte Geräte geben. Auch wenn der Blitz in die Erde einschlägt und viele Verbraucher erwischt, dazu gehört auch ein geknickter Baum, verbranntes Gras und so fort, kann es noch einige weitere defekte Geräte in angrenzenden Häusern geben.

Antwort
von dompfeifer, 4

Deine Überlegung ist richtig, wenn Du die Zahl der Geräte sehr "theoretisch" in den Bereich von zig Millionen oder vielleicht auch 100 Millionen legst (bei gleicher Leitungslänge!) und hier mit "überspannen" das Beschädigen der Geräte meinst. Ströme lassen sich durchaus so weit verzweigen, bis am Ende ihre Stärke gegen null geht.  

Antwort
von Moreanswers, 26

Nein die Sicherungen würden das nicht aushalten denk doch mal logisch drüber nach Wenn 10 Menschen an einer Metallstange festhalten und dann ein Blitz einschlagen würde,was passiert? Stromstärke und Spannung immer auseinanderhalten.

Antwort
von Chemirox, 20

Es würde den Sinn total verfehlen, so viele Geräte auf einmal an eine Stromquelle anzuschließen. ^^ Und nein, kann er nicht. Alle Geräte durch die der Blitz vorher hindurchgeht werden trotzdem durchschmoren, weil sie die komplette Ladung abkriegen. ^^ Ist ja nicht so, dass der Blitz sich vor dem Einschlag aufteilt, sondern erst wenn er etwas getroffen hat.

Antwort
von LiFe0, 17

1.Normalwrweise gwhen die geräte kaput weil zu viel spannung daeauf kommt.Vlt wenn alle geräte nicht wie üblich in parallel sondern in reihe geschaltet sind... dann würde sich die spannung auf allw geräte Ufteilen... jedoch würde die stromstärke des blitzes die geräte zerstören

Antwort
von Bleihorn, 16

Bin zwar kein Spezialist für Blitze, aber ich denke mal, dass du auch 100.000 Waschmaschinen anschließen könntest, aber dennoch diese kaputt gehen könnten bei einem Blitzschlag, weil dieser eben so viel "Power" hat, dass dagegen nichts hilft außer vielleicht einen Blitzschutz in der Steckdosenleiste, welches beim Blitzschlag auslöst.

Kommentar von wollyuno ,

über so einen blitzschutz lacht ein blitz,glaubst du im ernst der lässt sich von ein paar mm abstand aufhalten wo er schon km durch die luft zurückgelegt hat

Antwort
von josef050153, 1

Das Hauptproblem bei einem Blitzschlag ist nicht so sehr der Strom, obwohl 20 000 bis 100 000 Ampere schon enorm sind,  sondern die Spannung. Solange also unser Sromnetz nicht auf 10MV umgebaut wird, ändert sich nichts an den Schäden.

Antwort
von levent200g, 18

Widerstand einsetzten dann können die Sachen nicht überhitzen etc

Kommentar von SuperJanFragt ,

Aber eben ohne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community