Frage von FligtNight, 86

könnte man sich als normaler arbeiten in den Bereich Fachkraft für Lagerlogistik einen Audi A7 leisten?

Hallo zusammen, Hab da mal ne Frage und zwar wenn ich das Geld habe wollte ich mir wohl einen Audi A7 gönnen da es mein absolutes traum Auto ist. Ist es überhaupt möglich so eine Karre zu holen da der bestimmt teuer ist in den Versicherungen usw ist, die Steuern wären kein Problem für mich da ich ja einen Behinderten Ausweis besitze mit 50% und ich dann rein theoretisch nur die Hälfte an Steuern zahlen müsste. Wäre es den möglich als normaler Verbraucher sich so eine karre zu holen?Da ich dann wenn ich mit einer Ausbildung anfange dieses Jahr immer Geld auf mein Sparbuch einzahlen werde.

Antwort
von Parhalia, 38

A-Ha..."wenn ich mit meiner Ausbildung anfange...."

da würde ich aber lieber erst einmal rechnen, was ich in DIESER Zeit dann wohl an privaten Unterhaltskosten ( Lehrmaterial, Verpflegung, Kino , Freundin , ggf. auch Reparaturen am Auto samt Kraftstoff... ) so zur Verfügung hätte.

Dann lieber erst einmal ein kleines & unterhaltsmässig günstiges Auto für diese Zeit.

Nach der Ausbildung und dann einer gefestigten Anstellung wird es gewiss auch noch den Audi A7 in gutem Zustand geben. ( eigne Dir bis dahin nach und nach  nebenbei an, wie wie Du diesen Wagen dann instandsetzt und wartest )

Kohle hast Du bis dahin ( Anschaffung dieses Wagens ) für Deinen Traum vermutlich genug angespart. 😉

Antwort
von sozialtusi, 20

Nach der Ausbildung mit unbefristetem Vertrag könnte das klappen, wenn Du tatsächlich NUR Wert auf das Auto legst. Also kleine WOhnung, günsitg einkaufen, Familiengründung auf Eis legen - dann könnte das vielleicht klappen.

Bedenke unedingt,dass Ersatzteile, Inspektion etc. beim Audi wahnsinnig teuer sind.

Steuern sind vielleicht um die 100 Euro, da sparst Du ja nur 50 Euro im Jahr ein...

Antwort
von PoisonArrow, 44

Wenn Du allen anderen Dingen, die irgend etwas mit "Geld ausgeben" zu tun haben entsagst, in einer billigsten Wohnung hausen möchtest und sonst jeden Cent dreimal umdrehst, bevor Du ihn ausgibst, dann könnte es klappen.

Gibt auch eine Story von einem Langzeitarbeitslosen, der sich einen Touareg V10 zusammen gespart + gekauft hat, quasi von nix und hartz 4! Wurde ihm allerdings wieder weggenommen, weil er vom Gesetz her nicht so etwas besitzen darf. hm.., naja.

Fazit: Jeder hat Prioritäten im Leben, oder einen Traum, den er sich unbedingt erfüllen muss. Rechne es Dir noch einmal genau durch, was Dir im Monat noch zum Leben übrig bleibt. Sind noch Reserven da, wenn mal die Waschmaschine den Geist aufgibt oder das Auto einen Platten hat?

Ansonsten bin ich der Meinung, dass man nicht alles im Leben besitzen muss. Vielleicht ist es auch ganz schön, sich so ein Auto mal fürs Wochenende zu leihen? Weil haben wollen + alles drum und dran bezahlen müssen sind zwei Paar Schuhe...

Wenn´s klappt: viel Spaß damit!

Grüße, ----->

Antwort
von GravityZero, 15

Ich kenne einige Fachkräfte für Lagerlogistik und wenn du relativ gut bezahlt wirst und dir es nichts ausmacht auf einiges zu verzichten, dann kannst du auch einen A7 fahren. Der Unterhalt ist hierbei nicht unbedingt das Problem sofern du nur eine "kleine" Motorisierung wählst. Aus meiner Sicht ist es aber einfach übertrieben da der Anschaffungspreis sicherlich 2 Jahresbruttogehälter beträgt.

Antwort
von JaBu84, 29

Ich frag mich gerade, was der Grad der Behinderung mit der Kfz-Steuer zu tun hat. Das musst Du mir bitte erklären....
Du hast gemäß Einkommensteuer-Gesetz recht hohe Freibeträge aber der Zusammenhang zwischen Kfz und ESt will sich mir nicht erschließen.
Kann ich mit einem GdB von 30 auch beim Hauptzollamt sparen???

Ansonsten ist es alles eine Sache wie Du mit Geld umgehen kannst und wie Du Deine Prioritäten setzt. Klar ist es ein teures Auto aber man gönnt sich ja sonst nichts ;-)

Kommentar von bronkhorst ,

Das ist eine Art Mobilitätshilfe für Schwerbehinderte - und stimmt schon so. Wenn auch ein bisschen albern, da die Kfz-Steuer den kleinsten Teil der Betriebskosten ausmacht.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 17

Schau mal im www.autokostencheck.de nach, was die monatlichen Unterhaltskosten eines solchen Fahrzeugs ausmachen. Addiere noch den Wertverlust dazu - und Du bekommst eine Ahnung, was das kostet.

Die Kfz-Steuer macht einen so kleinen Teil der Gesamtkosten aus, dass die Ermäßigung des Steuersatzes da kaum eine Rolle spielt.

Ohne Deinen Berufswunsch schlechtmachen zu wollen - aber Fachkraft für Lagerlogistik klingt nach einer Qualifikation im gewerblichen Bereich, mit der man auch ausgelernt nicht wirklich viel verdient.

Das würde bedeuten, dass Du Dir auch bei einem Gebrauchten dieser Kategorie mehr als ein Nettojahresgehalt unter die Laterne stellst, wo es dann ganz langsam in Richtung Schrottplatz wandern würde.

Ein völliger Irrsinn.

Antwort
von Apfel45, 17

Nicht der Anschaffungspreis ist das Problem, sondern eher der Unterhalt. Sobald Du eine eigene Wohnung hast und Dich um alles kümmern musst in Deinem Leben (Miete, Gez, Festnetz/DSL, Versicherungen, Verpflegung, Ansparungen für sonstige Ausgaben (Urlaub oder Neuanschaffungen wie z.B Fernsehen oder Kühlschrank) kann das schon knapp werden mit dem Gehalt. Du musst natürlich auch daran denken, dass Du auch noch Geld zur Seite legen musst, damit Du Dir irgendwann auch ein anderes / neues Auto anschaffen kannst.

An Deiner Stelle würde ich einfach mal ausrechnen, wieviel im Monat übrig bleibt, dann kann man genau damit arbeiten.

lg

Antwort
von mannuuuuuuuuuuu, 19

Man weiß nie ,vielleicht findest du ja nen günstigen gebrauchten

Antwort
von Rynak, 28

Ich kenne die Gehaltserwartung nicht genau, aber ich habe bisher sehr weniger Fachkräfte für Lagerlogistik mit einem A7 gesehen, ich denke du müsstest schon lange sparen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten